[Schweizer Familie] Liebe Tamedia, so nicht!

Vorhin weckte mich das Telefon. Am anderen Ende ein Call-Center (0582011349). Grmml… dabei hätte man Ferien. Dann beginnt die Dame am anderen Ende ihren Text herunterzuleiern… Nur dank mir und meiner Treue sei die Schweizer Familie nun ganze 118 Jahre alt geworden… nun möchte sie sich bei mir dafür bedanken und bietet mir als Dankeschön an, die überarbeitete Zeitschrift die nächsten 10 Ausgaben lang zu erhalten… für nur 30 Franken … das sei aber kein Abo, es stoppe automatisch… ein Dankeschön für die treuen Leser sei das. Öhhhmm…. ich habe in meinem Leben, wenn überhaupt, höchstens einmal diese antiquariert wirkende Zeitschrift gekauft. Ab und an entdecke ich sie im Wartezimmer beim Zahnarzt, doch vorher greife ich zu einem anderen Druckerzeugnis […]

Weiterlesen

PayPal «aktualisiert» die Gebühren…

Zu Beginn eine Länderliste: Andorra, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Ungarn, Lettland, Litauen, Mazedonien, Republik Moldau, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Türkei, Ukraine Quizfrage: Welche beiden Länder fehlen in dieser Aufzählung? Ich bin überzeugt, darauf kommt man normalerweise nicht: Die Schweiz und Lichtenstein! «Wir aktualisieren die Gebühr für grenzüberschreitende Transaktionen” … so formuliert es Paypal in einem kürzlich gestellten Informationsmail. So wird neu in drei Kategorien unterteilt: Nord-Europa, Europa I inkl. USK und Kanada, Europa II und andere Länder. Immerhin, die Gebühren wurden damit für diese Länder etwas gesenkt, bisher galten 3.9% + 0.35€, neu nur noch 3.0%. Für Länder der Kategorie Europa I bleibt es in etwa gleich… 0.1% Anteil mehr, dafür neu ohne 0.35€ Grundgebühr.

Weiterlesen

Schweizer Währungswucher am Kiosk – Deutsche Verlage zocken Schweizer Konsumenten ab

Jedesmal wenn ich wieder einmal an einem Kiosk stehe und mir aus Fachinteresse oder manchmal auch aus Langeweile eine neue Zeitschrift kaufe, ärgere ich mich… und in den letzten Monaten wurde mein Ärger noch grösser. Ihr kennt das bestimmt auch, da stehen auf dem Zeitschrift-Cover schön gedrängt die Preise für jedes Land… hier als Beispiel das «Geocaching-Magazin»: Man braucht kein grosses Rechengenie zu sein, um zu erkennen, dass hier etwas nicht so wirklich stimmt. Genau! Das Verhältnis zwischen dem deutschen Preis in Euro und dem Schweizer Franken-Preis. Schaut man durch die Regale stellt man fest, dass die deutschen Zeitschriften mit einem «Umrechnungskurs» von rund 1 € = 2 CHF rechnen… seit Einführung des Euros war der Wechselkurs nicht einmal annäherend […]

Weiterlesen

Swiss Print Group mit unlauteren Verkaufsmethoden??? (Updated)

Pro Woche rufen bestimmt drei Telefonverkäufer an, welche uns Toner, Glühbirnen oder anderen Bürobedarf verkaufen wollen… meist sind sie schnell abgewimmelt, meist ohne Widerstand, manchmal mit etwas mehr Bestimmtheit meinerseits. Doch normalerweise halten sich alle Anrufer an die Sitten und Anstandsregeln unserer Gesellschaft. Doch letzte Woche erlebte ich was ziemlich Freches. Da rief mich ein Herr B. von einer «Swiss Print Group» (stimmt gem. Telefonbuch) an und tischte mir eine Geschichte auf, die mich rasch stutzig machte. Die Universität St. Gallen habe sich mit neuen Druckern und Kopiergeräten auf Mietbasis ausgestattet und darum hätten sie nun einen halben Jahresbedarf an Tonern für verschiedene Geräte vorrätig. In Absprache mit der Uni dürfe er nun diese Toner zum halben Preis an St. […]

Weiterlesen

LED LENSER H14 – Mehr als eine Kopflampe!

[Trigami-Review] Schon einmal erhielt ich die Gelegenheit, eine LED LENSER-Taschenlampe von der deutschen Manufaktur Zweibrüder zu testen und hier in meinem Blog vorzustellen.  Jetzt darf ich diesen Testbericht um einen weiteren ergänzen: Die microcontroller gesteuerte LED-Kopflampe H14 habe ich denn auch voller Erwartungen in Empfang genommen und darf Euch nun berichten, ob sich die Anschaffung lohnt. Verpackung, Aufmachung, erster Eindruck Zuerst war ich schon etwas enttäuscht. Als Apple-Fan ist man sich beim Verpackungsdesign ein – der Wertigkeit des darin befindenden Produktes würdiges – sehr hohes Niveau gewöhnt. Auch LED LENSER Taschenlampen wurden bisher in einer edlen schwarzen Klappschachtel verpackt, was diese hochwertigen Produkte löblich von den ganzen Billigteilen aus China abheben liess. Doch hiervon ist LED LENSER leider abgekommen und […]

Weiterlesen

Nein zur Buchpreisbindung – Referendum gestartet

Normalerweise nutze ich meinen Blog nicht für irgendwelche politische Aktionen. Aber dieses eine Mal möchte ich eine Ausnahme machen. In meinem Artikel «Das darf ja nicht wahr sein! Die Buchpreisbindung wird wieder eingeführt» ärgerte ich mich über die Entscheidung von National- und Ständerat, die 2007 abgeschaffte Buchpreisbindung nun wieder einzuführen. Ab sofort werden nun Unterschriften fürs «Referendum gegen die Buchpreisbindung» gesammelt. Auf der Website buchpreisbindung-nein.ch steht ein Unterschriften-Sammelbogen zum Download bereit. Wenn Du Dich mit mir über die Entscheidung unserer Politiker geärgert hast, dann lade Dir den Bogen doch herunter, unterschreibe und sende ihn zum Referendumkommite.

Weiterlesen

Das darf ja nicht wahr sein: Buchpreisbindung soll wieder eingeführt werden!

Was hat mich diese Nachricht erschreckt… nach dem Nationalrat will nun auch der Ständerat die Buchpreisbindung wieder in der Schweiz einführen! Seit 2007 die Buchpreisbindung vom Bundesgericht als unzulässige Preisabsprache beurteilt und damit abgeschaft wurde, hat sich vieles getan, allem voran: Es gibt Wettbewerb! Die Buchläden haben sich diesem erfolgreich gestellt, sind aus dem Dornröschenschlaf erwacht und haben viel in neue Läden und zugkräftige Angebote investiert. Die Preise von Bestsellern sind erwartungsgemäss gepurzelt, es macht vielfach keinen Sinn mehr, ein solches Buch im Ausland zu bestellen, wo dank dem günstigen Eurokurs und des MWST-Vorteils trotz dort geltender Buchpreisbindung ein ganz anderes Preisgefüge existiert. Dennoch erscheinen immer noch viele Nischenbücher mit kleinem Käuferkreis. Die von den in Panik aufgescheuchten Buchhändlern schwarzgemalten […]

Weiterlesen

Die drückende Last der Informationsüberflutung… wieviel News-Konsum muss sein?

Kürzlich öffnete ich mal wieder die Google Reader-Funktion «Trends». Darin wurde mir angezeigt, dass ich inzwischen bereits rund 248’000 Beiträge über dieses äusserst nützliche Werkzeug gelesen, bzw. abgerufen habe. Wow, eine Viertel Million… und dabei nutze ich das Ganze vielleicht seit gerade mal 4 Jahren… Anderes Thema: Podcasts faszinieren mich seit ich den ersten iPod mein Eigen nennen durfte und seither trage ich stets etwa ein Dutzend abonnierte Podcasts mit mir herum. Das Portfolio hat sich stets gewandelt, auch die eingesetzten Werkzeuge. Lud ich sie früher noch via Arbeitsrechner und iTunes auf meinen iPod, kommt heute eine App namens «Podcaster» auf meinem iPhone zum Einsatz. Diese App schaut (ohne iTunes) mehrmals täglich nach aktualisierten Podcasts und lädt die neuen Beiträge […]

Weiterlesen

Schweizer Apfelsaft… oder doch nicht?

Unsere schöne Ostschweiz wird schon bald wieder aufblühen: Abertausende Obstbäume werden in schönster Blütenpracht erstrahlen und unsere Herzen erfreuen. Einige Monate später erlaben wir uns an frisch gepresstem Apfelsaft… ach, wie schön ist dieses Heimatgefühl. Kürzlich bestellte ich im Restaurant ein «Shorley». Der Ostschweizer Obstsaftproduzent Möhl hat damit ein erfolgreiches Markenprodukt geschaffen, welches sich durch kurze Transportwege und hohe Qualität auszeichnet… ich mag diese Mischung zwischen Apfelsaft und Mineralwasser und gleichzeitig gefällt es mir, dass ich damit das lokale Gewerbe unterstützen kann. Doch wie so oft, kriegt man nicht genau das, was man bestellt. Der Kellner stellt mir kurz darauf hin «Minute Maid Schorle» hin, ein Apfel mit Schweizerkreuz und Slogan «Schweizer Äpfel» leuchtet mir entgegen. Naja, so schlimm wirds […]

Weiterlesen

Anwendungstipp: Mit wunderlist einfach Aufgaben verwalten

ToDo-List-Apps oder zu deutsch Aufgabenplaner gibt es wie Sand am Meer. Ob für PC, Mac, iPhone, iPad oder sonstwas, die Flut ist unüberschaubar gross, ebenso die Anzahl der umgesetzten Philosophien dahinter. Zahlreiche solche Tools habe ich mir schon angeschaut. Öfters hatte ich mich dann auch für ein Programm begeistert, doch schon bald verlor ich die Disziplin Freude und nutze es nicht mehr. Ich analysierte die Gründe und bemerkte schnell, dass die meisten Anwendungen zwar extrem viel Leistung bieten, dadurch aber auch komplex und umständlich werden. Viele bewegen sich in die Richtung einer ausgewachsenen Projektverwaltung… für mich ist das mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Bei einer für mich idealen Anwendung will ich lediglich einen kurzen Gedankenblitz oder eine Schlagzeile notieren. Ich […]

Weiterlesen
1 2 3 4 7