Kalender und Kontakte auf dem iPhone 3G: Hosted Exchange ist die Alternative zu Apples MobileMe.

Der letzte Samstag war wie Weihnachten und Geburtstag zusammen… ich erhielt den Bescheid, dass mein vor einer Woche reserviertes iPhone bereits zum Abholen bereit sei, was ich dann auch sogleich tat. Nun bin auch ich ein stolzer Besitzer dieses Wunderteils und bin fasziniert ob der Technik und Benutzerfreundlichkeit. Natürlich verging nur wenig Zeit bis ich eine Lösung suchte, welche meinen Ansprüchen für den Alltag genügen sollte. Ich wünsche eine möglichst zentrale Verwaltung aller Kontakte und Termine, egal ob am heimischen PC, am Rechner im Geschäft, unterwegs mit dem iPhone oder im Ausland am Hotelterminal, überall möchte ich auf meine Daten zugreifen können. Ebenso sollen keine Inkonsistenzen möglich sein. Leider gibt es derzeit noch keine Lösung zur Synchronisation zwischen Lotus Notes […]

Weiterlesen

Fotografie: Effizient ausmisten mit Adobe Photoshop Lightroom

Desöfteren werde ich gefragt, womit ich die Vielzahl an Fotos verwalte, die ich schiesse. Gerade dann, wenn ich für grössere Fotoreportagen engagiert werde, zum Beispiel für eine Hochzeit, komme ich mit prall gefüllten Speicherchips nach Hause. Diese enthalten schnell einmal einige hundert Fotos, bei einer Ganztagesreportage sind es gerne auch mal deutlich über 1000 Aufnahmen. Ein ganz schöner Berg an Daten, den es erst zu bezwingen gilt. Früher kamen alle Bilder in einen Ordner, ich selektierte die besten z.B. mit ACDSee und kopierte Sie in einen zweiten Ordner «Bestof», zweifelsfreien Ausschuss löschte ich. Doch irgendwann erkannte ich, dass trotzdem viele ähnliche Motive/Fotos übrig blieben und unnötig die Festplatten belegten. Ausserdem musste ich ständig zwischen verschiedenen Programmen wechseln – RAW-Dateien mussten […]

Weiterlesen

Tonerkauf wider jeglicher ökologischen Vernunft…

Auf den Websites der Druckerhersteller wird das Thema Umwelt gross geschrieben und marketingmässig ausgeschlachtet. Man könnte nach der Lektüre von «HP und die Umwelt» nie glauben, dass ein und dieselbe Firma die Wegwerfgesellschaft derart fördert: In meinem Beitrag «Die Wegwerfgesellschaft treibt seltsame Blüten» beschrieb ich die absurde Situation, dass das Nachkaufen von Tonerkassetten für meinen Farblaser von HP massiv teurer kommt, als wenn ich gleich einen neuen Drucker inkl. Tonerkassetten kaufe, bzw. danach den Drucker gleich ungenutzt entsorgen lasse. Diese Resourcenverschwendung, zusätzlich aktiv vom Hersteller HP mit einer Cashback-Aktion unterstützt, ist ökologisch äusserst fragwürdig und sollte gar verboten sein. Doch als ich mich daran erinnerte, dass ich so auf 2’000 bedruckte Blatt ganze 41% spare, das sind über 200(!) hart […]

Weiterlesen

iPhone 3G: Orange probt die Stammkunden-Veräppelung

Die Crux mit subventionierten Handy-Angeboten liegt darin, dass man vor Ablauf eines bestehenden Abos nur wenig Spielraum hat. Dennoch zeigten sich die verschiedenen Anbieter in der Vergangenheit immer wieder sehr grosszügig. In dieser Hoffnung kontaktierte ich Orange, denn ein iPhone soll schon bald mir gehören. So bot mir Orange dann folgendes an: Das kleine 8 GB Modell mit 10% Rabatt für “nur” 679.- Franken. Ich stutzte und hakte nach: “Aber… das ist ja 160 Franken teurer, als wenn ich ohne Rabatt und Abo dasselbe Gerät bei Swisscom kaufen würde. Ich bin doch seit vielen Jahren Orange-Kunde”. Doch der Orange-Mitarbeiter zeigte wenig Gehör für meine Argumentation. Selbst wenn ich die Strafgebühr bei einer vorzeitigen Vertragsauflösung von 500 Franken berücksichtige, käme ich […]

Weiterlesen

Ni-MH Akkus – Länger blitzen als mit Batterien

Der grösste Stromfresser beim Fotografieren ist bekanntlich das Blitzgerät. Es verlangt in kurzer Zeit sehr viel Strom, dementsprechend gross ist die Belastung für die verwendeten Stromquellen. Wenn ich einen Anlass fotografisch festhalte, so gingen in der Vergangenheit schnell mal 8 oder 12 Batterien drauf. Auf lange Sicht erschien mir das ökologisch unsinnig und vor allem aber auch sehr teuer. Ich schuf mir daher wiederaufladbare Akkus an und war regelrecht verblüfft. Ich wusste ja schon, dass Akkus mehr Leistung bringen können wie gewöhnliche Batterien. Doch einen derart eklatanten Unterschied hätte ich nicht erwartet. So reichte beim zuletzt begleiteten Hochzeitsfest für den ganzen Abend ein einziger Satz Akkus. Doch herkömmliche Akkus haben so ihre Nachteile. So entladen sich diese ziemlich rasch – […]

Weiterlesen

iPhone 3G – Orange blamiert sich (immer noch)! [UPDATED]

Als Swisscom bekannt gab, dass das iPhone 3G bei ihnen erhältlich sein werde, zog Orange eine Stunde später nach und bot auch ihren Kunden ein Newsletter-Anmelde-Formular. Mehr war es eigentlich nicht. Die ganze Welt wartet nun gespannt auf den 11. Juli, an welchem das Kult-Handy endlich und erstmals auch in der Schweiz offiziell erhältlich sein wird. Am 1. Juli dann verschickte Swisscom fast zeitgleich mit der Pressemitteilung einen Newsletter an die interessierten Anwender. Dieser enthielt Angaben über Preise und Abonnements. Seither warte ich als Orange-Kunde auf ähnliches von meiner Telefongesellschaft. Gestern Abend dann blinkts in meinem Posteingang. Orange meldet sich bezüglich dem iPhone zu Wort.  Doch anstatt konkreten Informationen wird mir nur mitgeteilt, dass ich bei Orange die Wahl zwischen […]

Weiterlesen

Neue Profilierungsmöglichkeit für Narzissten: Die eigene Top-Level-Domain

Ab 2009 erleben die Geltungssüchtigen, Narzissten und Profilneurotiker unter uns eine neue Hausse. Dann werden nämlich auf Top-Level-Domains (TLD) frei registriert werden können. Bislang wurden die TLDs strikte reguliert und z.B. pro Land (.ch, .de, .it etc.), Einrichtungen (.com, .gov., org) oder Art (.info, .name, .aero) vergeben. Dies berichtet u.a. Golem in seinen News. Neu können also beliebige “Endungen” realisiert werden: www.michael.huwiler wäre also ebenso möglich wie www.tv.panasonic. Man braucht aber schon eine gut gefüllte Brieftasche… zwischen 150’000 und 500’000 US$ soll so eine individuelle TLD nämlich kosten. Da muss ich also noch kräftig sparen, um meinen eigenen Namen als Top-Level-Domain reservieren zu können. :-) Doch Spass beiseite… es scheint mir schon eine reizvolle Öffnung des Internets zu sein. So […]

Weiterlesen

12 Google-Tricks – Die Suchmaschine bietet mehr als man meint!

Gerne forsche ich auf den Infoseiten von Google, ob sich da neue Möglichkeiten der Suche aufgetan haben. So nutze ich Google längst auch als Taschenrechner oder zur Währungsumrechnung. Doch es kommen ständig neue Möglichkeiten hinzu: Zugriff auf Track’n’Trace der Schweizer Post (einfach auf google.ch nach der Paketnummer suchen), Suche nach Büchern, Adressen (mit Kartenanzeige), Wetter, Synonyme und und und. Im Blog ImGriff.com hat Ivan nun den Beitrag “12 Google-Tricks, die Ihr noch nicht kennt” veröffentlicht, welche 12 spannende Tricks rund um die Google-Suche verrät. Eine Leseempfehlung von mir! Ach ja, noch eine Ergänzung… auf Google Maps werden inzwischen auch Fotos von Panoramio angezeigt: Finde ich irgendwie auch ganz nett… vor allem bei der Reiseplanung. :-) Update 5.9.2008 – Ich durfte […]

Weiterlesen

Download Day 2008 – Beim diesem Weltrekordversuch bist DU gefragt!

Heute – genau genommen nur bis 19.00 Uhr – läuft der von Mozilla ausgerufene Weltrekordversuch. Es gilt, an einem einzigen Tag weltweit die meisten Downloads zu zählen. Hierzu nutzt man den Launch der neuen Version von Firefox. Firefox 3.0 funktioniert wunderbar… schon seit einiger Zeit nutzte ich die Vorabversion, seit heute morgen habe ich auch die finale 3.0 installiert. Die Verbesserungen sind dezent und verbessern aber die Effizienz bei der Arbeit teilweise duetlich. Die intelligente Adresszeile erlaubt die Eingabe eines Schlagwortes anstelle einer URL. So kann man z.B. die Homepage seiner Bank als Favorit speichern, mit “Bank” verschlagworten und ab sofort reicht die Eingabe von “Bank” um die richtige Website zu öffnen. Im weiteren wurde die Zoom-Funktion überarbeitet. Mit CTRL-[+] […]

Weiterlesen

In Excel sind Dinge drin, die es gar nicht mehr gibt…

Microsofts Excel gehört auch in meinem Arbeitsalltag zu den fleissig genutzten Werkzeugen. Kürzlich stellte ich aber was ziemlich Erschreckendes fest. Ich nutzte die Textsuche des Total Commanders, welche eine ganze Reihe von Excel-Dateien auf einen Transaktionscode hin durchsuchen sollte. Das Tool wurde so auch prompt fündig, doch die Anzahl der Dateien, in welchen sich die gesuchte Zeichenfolge befinden soll, überraschte mich etwas. Nach dem Öffnen eines solchen Dokumentes dann die nächste verblüffende Feststellung: Die gesuchte Zeichenfolge war hier nicht mehr auszumachen. Testweise speicherte ich das Dokument unter neuem Namen – es gab da ja mal ein ähnliches Verhalten in Word… es nannte sich “Schnellspeicherung” – doch auch in der neuen Datei war die Zeichenfolge in der binären Ansicht auszumachen, nicht […]

Weiterlesen
1 3 4 5 6 7 12