Geräucherte Gipfeli

Lange ausschlafen und dann ein leckeres Frühstück im Café… das klingt doch herrlich und war dementsprechend auch meine Absicht heute morgen. Frisch geduscht, mit der Sonntagszeitung unter dem Arm und hungrig wie ein Bär machte ich mich auf den Weg. Ferienbedingt benötigte ich mehrere Anläufe, betrat dann das Café vis-a-vis vom Metropol, setzte mich hin und griff zur Karte. Während ich diese studierte, umhüllte mich ein dicker fieser Nebel. Ich rang nach Atem, so stark verraucht war dieses Lokal… und ich sass am Nichtrauchertisch. Nein, ich möchte Buttergipfeli und keine geräucherten Brote! Ich entschloss ein anderes Lokal aufzusuchen. Die Bedienung schaute mich schräg an und erkundigte sich, warum ich denn gedenke, ihr Lokal zu verlassen. Ich erklärte ihr, dass ich […]

Weiterlesen

Sieht klein aus, ist aber riesig gross.

Die Uhr im Fonduebeizli zeigte Viertelnacheins, höchste Zeit um aufzubrechen damit wir noch rechtzeitig zurück ins Büro kommen. Im Auto angelangt die Überraschung: Es ist ja noch nicht mal eins! Tja, was macht man mit der überraschend gewonnenen freien Zeit und weiblicher Begleitung? Man stimmt ihrem Vorschlag zu, in die Stadt “go lädele“. In der Spisergasse entdecken wir eine kleine feine Schaufensterfront. Aha, eine nette kleine Boutique! Meine Arbeitskollegin steuert drauf zu, öffnet die Türe und… ich stehe da und staune. Da vermutet man einen kleinen Laden, stattdessen meint man sich plötzlich im Schlund eines ausgewachsenen Blauwales, so gross ist die Einkaufshalle. Da schlägt das Herz jeder Frau höher und für die – wohl meist mitgezerrten – Männer gibt es […]

Weiterlesen

JETZT fühle ich mich alt!

Mit meinen 33 Jährchen fühle ich mich im besten Alter. Ok, das eine oder andere graue Haar musste durfte ich bereits entdecken, dennoch fühle ich mich weit weit weg vom Pensionsalter. :-) Bis zu jenem Moment jedenfalls, als ich ein Geschenk auspackte und ein vom Hersteller beigelegtes Faltblatt entdeckt: “Ernährung für Senioren”. *Heul* Ist es nun wirklich schon soweit? :-) Ach ja, noch eine kleine Anekdote: Gestern im Blumengeschäft, zwei “rüstige” Damen an der Kasse vor mir, beide mit einem Blumenstock. Plötzlich rennt eine der beiden wie von Bienen gestochen von dannen, die andere – wiederum irritiert –  bezahlt den Stock der ersten. Dann kommt die Dame zurück – sie hatte das Portemonnaie im Einkaufswagen “deponiert” –  und will bezahlen, […]

Weiterlesen

Anleitung zum Sprayen

Ach ist das schön, wenn man beschenkt wird. Und noch schöner ist das Auspacken… vor allem, wenn man dabei schmunzeln darf. Da öffnete ich den Parfumkarton (dankä, liebi Gabi… es schmöckt uu fein!) und entdecke auf der Klappe eine illustrierte Anleitung: “How to spray”. Welch ein Glück, hätte ich wohl ohne diese Anleitung den Korkenzieher verwendet. :-D (Heute abend gehe ich tanzen ins Dance-Inn… kommst Du auch?)

Weiterlesen

Wahrscheinlichkeitsrechnung

Fast könnte man meinen, ich sei ein Mathematik-Angefressener, denn jeden morgen befasse ich mich erneut mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Man stelle sich vor: Es existiert eine Baustelle vor Arbon mit einer Ampel. Diese Ampel zeigt während 30 Sekunden lang Grün in der Richtung von A nach B, nach 30 Sekunden lang Rot für alle, dann Grün von B nach A und wieder Rot für alle. Na, mitgerechnet? Genau, die Wahrscheinlichkeit liegt bei 25%, dass ich auf die grüne Phase treffe und ohne Halt durchfahren kann. Hmmm… doch irgendwas scheine ich zu vergessen. Die letzten drei Wochen habe ich es höchstens 2 von 30 mal erlebt, dass ich freie Fahrt hatte. Vielleicht hast Du eine Idee? Hinterlass mir sie als Kommentar!

Weiterlesen

Vollklimatisiert

Derzeit kriegen wir stets dasselbe zu hören, wenn sich “Passanten” – oder häufiger Postboten, Kuriere, etc. – in unser Büro verirren: “Ach, hab ihrs schön angenehm kühl hier!” Nunja, seit einigen wenigen Wochen ist unser Büro auch klimatisiert. Und das lediglich aufgrund eines angenehmen Zufalls. Es sollte sich die Situation erreignen, dass ein Kollege aus München unseren neuen Server in Betrieb nahm und dabei feststellte, dass unser Serverraum sich langsam aber stetig zu einem Brutkasten entwickelte. Eine Klimaanlage sei bald mal notwendig, da hier drin keine Kücken das Licht der Welt erblicken, sondern Bits und Bytes sicher gespeichert werden sollen. Ein Klimagerät wäre schnell angeschafft, doch wohin mit der Abluft? Bei der Lösungssuche bemerkten wir, dass der Vormieter ein riesiges […]

Weiterlesen

Juhui geschafft!

Quizfrage: Was macht man bei gellendem Sonnenschein, 33 Grad Lufttemperatur, 24 Grad Wassertemperatur im See? Du errätst es nie! Falsch! Du hast noch einen Versuch… neee, auch das nicht. Soeben habe ich es geschafft, einige Monate zu spät, aber immerhin. Meine Steuererklärung ist ausgefüllt und eingetütet. :-) Und nun gehts dann gleich nach draussen, der Sommer ruft…

Weiterlesen

Dankeschön!

Dieser wunderbare Spruch eines genialen Kabarettisten hat mich dieses Wochenende begleitet: Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen. (Dieter Hildebrandt) Einen wunderbaren Menschen durfte ich in den letzten Wochen kennenlernen, wunderschöne unvergessliche Zeiten mit ihr verbringen, gemeinsam lachen, singen, tanzen, in spannende Diskussionen abtauchen, das Schöne um uns geniessen und die wohlige Nähe spüren. Ich bin Gott so dankbar, dass wir uns das gegenseitige Vertrauen schenken und sich die Gefühle langsam entwickeln können. Ich bin dankbar, dass ich all das erleben darf.

Weiterlesen

Zürich – Eine Stadt steht still

Gestern durfte ich die Limmatstadt Zürich besuchen; eine Dozentenveranstaltung des SIZ erwartete meine Teilnahme. Nach knapp 50 Minuten Fahrzeit erreichte ich die Stadtgrenze. Ein Blick zur Uhr und mir wurde bestätigt, dass ich noch genügend Zeit hatte. Halb neun und nur noch 4 Kilometer bis ans Ziel – das schaffe ich locker bis neun Uhr. Sagte ich, hoffte ich und verzweifelte. :-) Die Brücke beim Hauptbahnhof wird erneuert, daher sei die Durchfahrt erschwert, informiert mich ein typografisch interessant gestaltetes Plakat am Strassenrand. Nach einer halben Stunde “Fahrzeit” stand ich endlich an eben dieser Brücke. Aus dem Radio klingt Radio Energy, da wird die Musik unterbrochen und der Märchensprecher, äh… Nachrichtensprecher erzählt: “De Verchehr isch flüssig. Freie Fahrt dur Züri!” Ich […]

Weiterlesen
1 8 9 10 11 12