Dienstag , 17 Oktober 2017

Unerfreuliches Blitzlichter-Gewitter

Fotografische Experimente mit Langzeitbelichtung machen mir irgendwie Spass...Gestern Nacht wurde unsere Region von einem faszinierendes Schauspiel überrascht. Ein heftiges Gewitter – glücklicherweise ohne grosse Schäden – rollte mit Blitz und Donner an. Eine unglaubliche Vielzahl von grellen Blitzlichtern machte die Nacht immer wieder kurzzeitig zum Tag.

Darauf habe ich gewartet: Endlich die Gelegenheit um mich der Blitz-Fotografie anzunehmen… husch ins Auto und auf die Suche nach einer geeigneten Stelle mit Aussicht gemacht. Es blitzte ununterbrochen und dank dem Panoramadach war schon die Fahrt ein wahnsinniges Erlebnis. Da blitze es vor mir, dann links, rechts, mal weiss, dann rot… Rot?!?! … ups…. mein Fotoexkurs scheint teuer zu werden. In meiner Aufregung und Vorfreude habe ich wohl den Tachometer ausser Acht gelassen und bin prompt in einer stationären und längst bekannten Radarfalle hängengeblieben. Grrmmml….

Ach ja… zu allem Übel habe ich auch kein einziges brauchbares Foto eines Blitzes hingekriegt. Immerhin gabs dann einige schöne Nachtaufnahmen meines Wohnortes…

Update 9.7.2007 – Glück im Unglück! Mit einer Busse von Fr. 40.– komme ich noch glimpflich davon… ;-)

Check Also

Schreibt mal Eure Telefonnummer richtig!

Herrlich die heutige Kommunikationstechnik. Überall ist man erreichbar, kriegt Mails direkt auf das Smartphone geliefert …