Freitag , 17 November 2017

Die Jacke mehrmals tragen… dank Rauchverbot jetzt möglich.

Auch nach einem Besuch in der Halle 4/5 riecht die Jacke am Tage darauf wieder frisch...Ich danke der St. Galler Regierung von ganzem Herzen (oder müsste ich hier „Lunge“ schreiben?) für die schnelle Einführung des Rauchverbotes. Seit dem 1. Oktober darf in den hiesigen Gaststätten nicht mehr geraucht werden. Das gilt auch für die Degustationshallen an der OLMA.

So richtig glauben konnte ich es im Vorfeld zwar nicht, doch mein gestriger Augenschein zeigte, dass sich die Mehrheit ans neue Verbot hielt. Nur ganz wenige Querulanten präsentierten Ignoranz vor ihren Mitmenschen und nebelten diese weiterhin ein. Doch selbst damit ist es kein Vergleich zu den bisherigen Jahren: Die Hallen waren voll wie immer (damit meine ich nicht nur die Hallen selbst ,-), aber die Luft war geprägt von leckerem Grill-Duft. Den von Rauchern stets prophezeite Schweiss-Gestank war auch nicht festzustellen. Es war einfach herrlich.

Rieche ich heute an meiner Jacke, so schmeckt man bereits nichts mehr von meinem gestrigen Olma-Besuch. Früher gab es nur eines: Sämtliche Kleidung musste sofort in die Waschmaschine und die Harre mussten ebenfalls gleich gewaschen werden – unerträglich war der Gestank.

Ach ja, seit der Einführung des Rauchverbotes gehen wir häufiger in Restaurants, bleiben länger im Lokal und konsumieren damit auch deutlich mehr. Ich freue mich nun auf die nationale Regelung…

Check Also

Wenn Leichen atmen…

Krimis jeden Couleurs fesseln Tag für Tag Millionen Menschen vor die TV-Geräte der Welt. Auch …

3 comments

  1. Bin absolut deiner Meinung.Früher musste man die Kleider fast verbrennen und brachte den „Gesta..“nicht mehr aus der Nase (sorry bin und war immer Nichtraucher).
    Ueberall geht es ohne Rauch, nur die St.Galler meinen sie müssen noch irgend welche Spezialausnahmen machen. Ich geniesse es rauchfrei, auch z.B. in der Oase oder sonst im einem Dancing wo man vollgeraucht wurde.

  2. Ich stimme Dir aufjedenfall zu, aber in Berlin ist das leider oftmals anders. Es interessiert keinen ob da Rauchverbot ist oder nicht. Es wird auch aus Personalmangel der Ämter nicht kontrolliert im großen und ganzen. Oder der kneipenwirt sagt einfach“ Es ist eine Raucherkneipe ab 18 Jahren und gut ist.“ :(