Anleitung zum Sprayen

Ach ist das schön, wenn man beschenkt wird. Und noch schöner ist das Auspacken… vor allem, wenn man dabei schmunzeln darf. Da öffnete ich den Parfumkarton (dankä, liebi Gabi… es schmöckt uu fein!) und entdecke auf der Klappe eine illustrierte Anleitung: “How to spray”. Welch ein Glück, hätte ich wohl ohne diese Anleitung den Korkenzieher verwendet. :-D (Heute abend gehe ich tanzen ins Dance-Inn… kommst Du auch?)

Weiterlesen

Vorsicht! Verdächtige Fussbälle!

Der Spiegel Online schreibt, dass in Berlin mehrere mit Beton gefüllte Fussbälle gefunden wurden. Zwei Männer haben beim Versuch, einen solchen im Fussballfieber wegzukicken derart stark am Fuss verletzt, dass Sie ins Spital zur Behandlung mussten. Was auch immer mit dieser kranken Aktion bezweckt wird, der letzte Satz im Artikel liess mich jedenfalls schmunzeln: (…) und bittet die Berliner darum, verdächtige Fußbälle in der Hauptstadt sofort zu melden. Ich versuche mir grad einen verdächtigen Fussball bildlich vorzustellen: Schaut der auffällig um sich, um sich zu vergewissern, dass ihn keiner beobachtet? Oder trägt er seltsame Klamotten? Ist er unrasiert und trägt eine Sonnenbrille? Hmmm… ich habe keine Ahnung, woran man verdächtige Fussbälle erkennt. :-D

Weiterlesen

Blindflug und Solarstrom

Sowas wünsch ich mir! Eine Tastatur mit welcher man nie nie nie mehr irgendwelche Sonderzeichen oder Umlaute suchen muss. “DasKeyboard II” ist das wahre Gadget für jeden PC-Freak. Eine hochwertige Mechanik (die Urgesteine erinnern sich an die legendären Cherry- und IBM-Tastaturen) sorgt angeblich für ein wahres Tippvergnügen und die unbeschriftete Tasten verhindern, dass man unnötig abgelenkt wird. Nach Herstellerangaben soll man bereits mit wenigen Stunden Übung deutlich schneller Tippen als mit einer herkömmlichen Tastatur. Ein anderes spannendes Ding kommt aus der Schweiz. Der “Sakku” ist eine geräumige Tasche, welche mit einem Solarpanel und einem Akku ausgestattet ist und der Name bildet sich aus “Sack” und “Akku”. Die Idee: Handy oder IPod an die Tasche anschliessen, an die Sonne stellen und […]

Weiterlesen

Bratwürste am PC gegrillt

Der “George Foreman USB iGrill” gehört definitiv in die Kategorie “Dinge, die niemand braucht, ich mir aber gerne schenken lassen würde.” :-) Er kommt in einem trendy Design daher und wird an die USB 2.0-Schnittstelle angeschlossen. Seine Funktion: Er liest “Rezepte” für Würste und Burger aller Art aus dem Internet und bereitet sie danach fachmännisch zu. Die Elektroniker unter Euch beginnen bereits zu rechnen: USB-Anschluss? 5 Volt? Lässt sich damit überhaupt genügend Hitze erzeugen? Ok, ich bin etwas zu spät…  aber dieser Aprilscherz war so herrlich originell, dass ich ihn einfach mal erwähnen wollte.

Weiterlesen

Wasserspiele mit Cola light

Es gibt Dinge, die sind so sinnlos und idiotisch, dass sie einfach unendlich viel Spass machen. In diese Kategorie gehört die Tatsache, dass ein paar Mentos-Pastillen in einer Cola Flasche eine wahre Fontäne auslösen. Das man das gar bis zur Kunstform weitertreiben kann, beweisen Fritz Grobe und Stephen Voltz von EepyBird.com im einem sehenswerten Video “Extreme Diet Coke and Mentos Experiment” (dort gibts das Video auch hochauflösend zum herunterladen): Viel Spass und probiert das ja nicht in Eurer Wohnung aus!

Weiterlesen

Hömmli und Blubbe

Obwohl wir stets von Schwyzerdüütsch sprechen, unterscheiden sich unsere Dialekte regional sehr deutlich. Mir gefällt diese Vielfalt. Vielleicht liegt das ja auch daran, dass ich selbst zahlreiche Dialekte in meiner Sprache vereine, da ich in den letzten 32 Jahren bereits in fünf verschiedenen Kantonen gewohnt habe. Gewisse Dialekte sind aber auch für mich schwierig zu verstehen. Ich erinnere mich an einen Schweizer TV-Film, welcher im Wallis spielte. Die Schauspieler erlernten hierfür den einzigartigen Walliser-Dialekt… und dies so perfekt, dass ich erstmals bei einem schweizerdeutschen Film die Untertitel aktivieren musste. :-) Auf 20min.ch wird nun jedoch berichtet, dass der Ostschweizer Dialekt für viele als “Grell, abstossend und kalt” empfunden werde. Hmm… das ist somit nun meine Chance: Liebe Ostschweizer, machts mir […]

Weiterlesen

“Kein Netz”

Die Fahrt von Cork nach Ballidehop war mehr als eindruecklich. Eine unglaubliche Landschaft und vor allem Strassenfuehrung liessen mich die Eintoenigkeit auf dem Weg nach Cork schnell wieder vergessen. Nach Bantry kraxelte mein sehr gutmuetiges Auto eine sehr verschlungene Passstrasse empor. Knapp 40 km lang sollte die Strecke sein, welche so schmal war, dass nur gerade zwei Fahrraeder sich kreuzen haetten koennen. Groesstenteils war die Strasse auch die reinste Schotterpiste… so verwundert es auch kaum, dass ich nahezu zwei Stunden fuer die Ueberfahrt benoetigte… dazu habe ich es mir nicht nehmen lassen, auf dem Gipfel anzuhalten. Das Picknick aus dem Kofferraum dort war herrlich. (Du erinnerst Dich, ich habe den Lidl in Irland entdeckt :-) ) Man hoerte nur das […]

Weiterlesen

Brücke ohne Zufahrt

Heute stand mal wieder eine Fahrt nach München auf dem Programm. Etwa zweimal pro Monat fahre ich die knapp 500 Kilometer, um in unserem Mutterhaus Dinge zu erledigen oder Meetings beizuwohnen. So auch heute. Inzwischen fahre ich bereits seit fünf Jahren diese Strecke. Ich sage immer, hundertmal lieber nach München als nach Bern… zumindestens, was den Verkehr anbelangt :-) Dabei habe ich schon vieles gesehen. Heute musste ich aber wieder mal schmunzeln… unsere Nachbarn bauen einfach anders als wir. Da wird irgendwo einfach eine Brücke hingestellt ohne Zu- und Abfahrt… die kommen dann wohl irgendwann später. Faszinierend.Inzwischen bin ich wieder zu Hause angekommen und war noch schnell beim Coiffeur… (Bin ich froh, ein Mann zu sein… da gehts sooooo schön […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5