Freitag , 19 Oktober 2018

Sportusal macht müde Beine munter…

Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

Nur wenige Tage nach der Bewerbung erhielt ich den Zuschlag, die neue Produktserie SPORTUSAL des Unternehmens permamed testen zu dürfen. Hierzu wurden mir zwei Produkte zugesandt, einmal das «Sport-Shampoo-Douche mit 3fach-Wirkung – power shower» und zum anderen das «Powergel mit 3fach-Wirkung – power active», beide sollen in Zusammenarbeit mit Sportärzten und Athleten entwickelt worden sein. Nun ja, grundsätzlich bin ich kein Fan von angehäuften Angliszismen und die Produktbeschreibungen auf der Verpackung klingen auch sehr stark nach «der perfekten Allzweckwaffe». So habe ich mich also mit einer gründlichen Portion Skepsis an meinen Selbstversuch gewagt: Hierzu gingen wir heute abend «Intensivtanzen»… und reichlich durchgeschwitzt und mit schön strapazierten Waden kam ich dann nach Hause, bereit für neue Erfahrungen:

Experiment #1 – Duschen

Es klingt so wenig spektakulär wie es auch ist. Anstelle des normalen Duschmittel habe ich zu «powershower» gegriffen. Dieses Duschmittel verspricht eine Revitalisierung durch Grüntee (was ich eigentlich lieber trinke als einreibe) und Coffein (gilt hier ebenso), erfrischt durch Menthol und Pfefferminz (ruft hier wer Mojito?) und hilft nachhaltig gegen Körpergeruch. Ausserdem soll dieses Douche «gegen Pilze und hautfremde Bakterien» helfen. Soviel zum textlichen Output der permamed-Marketingabteilung. Beim Auftragen spüre ich noch nicht wirklich viel, bemerke aber schnell, dass es angenehm und intensiv schäumt und damit schon eine kleine Menge für einen grossflächigen Traumkörper wie meinen reicht. :-) (Bei einem Preis von Fr. 14.80 pro 200ml durchaus ein wichtiges Argument…) Die ätherischen Öle von Pfefferminz und Menthol sind deutlich wahrzunehmen und wirken ein klein wenig auch in den Augen nach. Danach schnell abgetrocknet, T-Shirt übergeworfen und dann, ja dann, spüre ich plötzlich eine äusserst angenehme Wirkung. Zuerst fühle ich einen kühlenden Effekt auf meiner Haut, welcher sich etwas später in eine wohlige Wärme wandelt. Ich muss sagen, wirklich nicht unangenehm.

Angenehm stimuliert schreite ich nun somit zur nächsten Stufe…

Experiment #2 – Einreiben

Das «Powergel power active» (der Name gefällt mir leider auch beim zehnten Mal nachsprechen nicht besser) ist eine weissliche Creme, welche sowohl vor, wie auch nach dem Sport einmassiert werden kann. Ich habe mich für letzteres entschieden und meine Waden damit versorgt… (Schade das meine Freundin nicht zur Stelle war. Ich bin überzeugt, Ihre Massagekünste hätte die Wirkung bestimmt verstärkt.) Die Creme zieht – ganz wie es die Werbetexter geschildert haben – sehr schnell ein und fettet nicht. Schon nach kürzester Zeit ist die Hautoberfläche ganz trocken. Das empfinde ich als sehr angenehm, vor allem dann, wenn man danach wieder ein Kleidungsstück darüber anziehen will und die Waschküche nur periodisch zur Verfügung steht. Der Duft dieser Creme erinnert mich an ähnliche Produkte gegen Verstauchungen, Zerrungen etc. Doch im Gegensatz wirkt dieses Produkt hier nicht gar so angriffig: Nachdem ich die Hände schön brav mit Seife gewaschen habe, wagte ich nämlich den ultimativen Härtetest: Fleissig die Augen reiben. Bei manchen anderen Produkten brennt es dann gehörig, doch dieses Mittel hat (glücklicherweise) keine tränenbildenden Spuren hinterlassen. (Aber wie gesagt, das Hände waschen nach dem Einreiben sollte man trotzdem nicht vergessen. Ausser man steht auf sowas… :-)

Die Waden fühlen sich wirklich entspannt an, eine angenehme Kühle spüre ich an der Haut – das Empfinden ist weit entfernt von den lästigen «schweren Beinen». Es scheint somit zur wirken. «poweractive» ist zu Fr. 14.80 pro 100g in der Drogerie erhältlich.

Fazit

Der Wohlfühlfaktor dieser beiden Produkte war für mich überraschend hoch. Inwiefern sie tatsächlich vor Pilzen schützen, die Regeneration fördert, die Muskeln lockert und gegen das Austrocknen der Haut hilft kann ich natürlich nicht beurteilen.

Ach ja, und am nächsten Samstag gilts dann ernst: Wieder mal ist ein 3von5-Tanzturnier angesagt. Da können diese Produkte beweisen, was sie können…

Check Also

Wie Comparis es immer wieder schafft, mit denselben Aussagen in die Schlagzeilen zu kommen.

Die Schlagzeile in 20 Minuten vom 3.1.2014 ist symbolhaft zu verstehen, mein Beitrag betrifft die …