Freitag , 17 November 2017

Der bestmögliche Versicherungsfall

Es ist wie verhext. Kaum ist die Werksgarantie meines Autos verfallen steht es ständig in der Garage. Kurz vor meinem Urlaub winkte ein fahrender Renter in seinem Opel einem vorbeifahrenden Kollegen zu und bemerkte dabei nicht, dass ich vor ihm in einer Kolonne vor einem Kreisverkehr stand und brav wartete. Es kam, wie es kommen musste: «Rrrummms…!»

Ab in die Garage, der Schaden von etwas über 3’000 Franken hat die Versicherung des Verursachers anstandslos übernommen.

Vorgestern auf dem Weg zur Arbeit: Kurz nach der Autobahnausfahrt lächelte mich eine rote Ampel an, standesgemäss hielt ich mich an die Regeln und wartete geduldig bis es gr… «Rrrrummms!» Man glaubt es kaum, in diesem Moment hatte ich erneut ein spontanes «Zusammentreffen» mit einem anderen Autofahrer. Er telefonierte – ich mutmasse dies, da ein Handy am Ohr dies normalerweise zu bedeuten hat – und achtete wohl nicht auf den Verkehr.

Die grosse Überraschung dann einige Meter später, als wir uns die Hände schüttelten und den Schaden begutachteten. Der unachtsame Herr ist Hauptagent einer Versicherungsgesellschaft und somit bestens mit solchen Schadensfällen vertraut. Und noch besser: Er arbeitet bei derjenigen Versicherung, bei welcher auch mein Wagen versichert ist.

Was will ich damit sagen? Noch unkomplizierter dürfte ein solcher Versicherungsfall nicht abgewickelt werden können. :-)

Check Also

Schreibt mal Eure Telefonnummer richtig!

Herrlich die heutige Kommunikationstechnik. Überall ist man erreichbar, kriegt Mails direkt auf das Smartphone geliefert …

One comment

  1. Sorry, aber ich hoffe, das der Idiot von Versicherungsagent a) seinen Job deswegen verliert und b) eine defitige Busse erhätl. Der Herr lebt einerseits von unseren Prämien und knallt dann noch mit Handy an seinem Ohr in Dich rein! Und wieder ein Schadenfall, der die Prämien hoch hebt. Echt, unglaublich. Mal abgesehen vom Sachschaden gibt es wegen solchen Trotteln auch Verletzte oder gar tote.