So richtig krank fühlen…

Der Mensch ist ein psychologisches Wunderwerk. Da fühlt man plötzlich ein Kratzen im Hals und dank der Anwesenheit von erhöhter Temperatur ist die Diagnose “krank” schnell gestellt. Schnell in die Apotheke gerannt und dasjenige Mittelchen gekauft, welches man schon als Kind verabscheut hat, heute aber – gerade wegen der giftigen roten Farbe und des typischen Geschmacks schätzt – das legendäre Neo-Angin. Nein, man wählt auch nicht die neumodische wohlschmeckende Variante mit Orangengeschmack. Umso herber dann die Enttäuschung, dass diese roten Lutschtabletten heute nur noch zart-rosa sind. Und schon fühlt man sich noch kränker und stellt die Heilwirkung in Frage. Der Mensch, ein seltsames Wesen und Gewohnheitstier zugleich.

Weiterlesen

Eine kranke Nation

Irgendwie habe ich es geahnt, dass die Grippe dieses Jahr besonders viele Mitmenschen ins Bett legt. Auch mich hatte das böse Influenza-Virus kürzlich ausser Gefecht gesetzt und wohin man kommt, stets wird man mit Menschen konfrontiert, die gerade im Bett liegen oder soeben daraus auferstanden sind. Auch in der Blogsphäre macht sich das Grippevirus breit: Wolf von Cash: Wegen Grippe geschlossen Online-Hygiene: Gekränkt sieht anders aus Schattenzeit: Ich lebe noch oder so ähnlich Hirnrinde: Grippaler Effekt Doch kommen wir zurück zu den Fakten. Das Bundesamt für Gesundheit zeigt eine erschreckende Karte… die ganze Schweiz scheint vom Grippevirus befallen. Allen, die nun im Bett liegen wünsche ich eine Gute Besserung! Und allen anderen, haltet Euch von den fiesen kleinen Viren fern!

Weiterlesen

Hab das Sommerloch entdeckt!

Sonntag morgen, die Sonne wirft ihre warmen Strahlen in die Küche hinein, es duftet nach frisch gebrautem Kaffee und die knusprigen “Gipfeli” lächeln mich freundlich an. Aus dem Radio dudelt gut gelaunte Musik. Ein Sonntagmorgen wie aus dem Bilderbuch. Doch dann falle ich tief… in ein riesiges, klaffendes Sommerloch: Die volle Stunde lässt im Radio die Aufzählung der News-Schlagzeilen einleiten. Kurz darauf konnte ich mich nicht mehr halten, prustete herzhaft los, die Nachbarn werden sich noch an mein Gelächter erinnern. Da hörte ich doch tatsächlich die Schlagzeile: “Wie sich Peter Sauber fast erkältete…” … abgesehen von der absoluten Unwichtigkeit dieses Beitrages möchte ich auf das kleine nette Füllwörtchen hinweisen: “(…) fast erkältete…” Damit hat es Radio Top definitiv geschafft, den […]

Weiterlesen

Windpocken

Mein liebes Töchterchen schläft gerade in Ihrem Bettchen… und das mitten am Tag, bei schönstem Sonnenschein. Sie kämpft derzeit mit den Windpocken, die Arme. Von oben bis unten übersäht von diesen lästig juckenden Pusteln. Ein “gemütliches” Wochenende zu Hause steht uns somit bevor. :-) Hmmm, ist heute nicht der erste April? Mir ist langweilig… noch niemand hat mich reingelegt :-D

Weiterlesen