Am See aufgetankt

[audio:2006-05-19_AmSee.mp3|autostart=no] Eine weitere Arbeitswoche ist vollbracht. Zufrieden verliess ich heute das Büro, fuhr nach Hause und holte mein geliebtes Bike im Fahrradgeschäft frisch gewartet wieder ab. Obschon die Sonne nur zaghaft die Wolken durchbrach, steuerte ich meinen Drahtesel – oder eher Aluesel – Richtung See, folgte dann dem Ufer. Einige Kilometer später stoppte ich, atmete tief ein, spürte wie die feuchte Seeluft meine Lunge kitzelte, setzte mich auf einen rauhen Stein und lies die vom herrschenden Kampf zwischen Sonne und Gewitter gezeichnete Stimmung auf mich wirken und tankte auf… I höckle gad amene wunderschöne Plätzli am See, beobachte di silbrig glänzende Wälle und di druf friedlich vor sich hii gleitende Schwän, gseh d’Sunne sich am Horizont schpieglä, s’Schilf wiegt sich […]

Weiterlesen

Sonniger Abend am See

Ach, wie solche Abende liebe, wie der heutige einer gewesen ist! Mit meinem Töchterchen auf dem Fahrrad dem See entlang radeln, an einem gemütlichen Plätzchen eine Rast einlegen, die warme Abendsonne und einen stärkenden “Znacht” geniessen. Umgeben von einer befreienden Mischung aus frischer Seeluft und fruchtig-blumigen Blütendüften, abgerundet mit freundlichen Gesichtern und fröhlichem Vogelgezwitscher, fühlt man die tiefe Kraft des Frühlings. In dieser besonderen Stimmung könnte ich stundenlang baden.

Weiterlesen

Dublin lebt…

Das ist nun mein erster Beitrag aus Irland.Die Reise Schneeschauer haben mir gestern Sorgen bereitet. Doch diese waren total unbegruendet. Nach der angenehmen Fahrt mit der Faehre von Romanshorn nach Friedrichshafen erreichte ich innert wenigen Minuten den Flughafen. Ich liebe diesen kleinen Flughafen… der ist dermassen uebersichtlich, dass man sich definitiv nicht verirren kann. Nach dem Check In lernte ich Haensel kennen. Er lebt seit 13 Jahren in Ballidehop (ganz im Suedwesten Irlands). Es folgten spannende Gespraeche ueber die irische Kultur und Mentalitaet, Beruf, Musik und Frauen. Doch diese Gespraeche wurden apprupt beendet, als der Flieger zum Abheben beschleunigte… tja, die liebe Flugangst. :-) Doch ich konnte den Flug geniessen… beide Fluege verliefen ohne Verspaetung und ohne Turbulenzen. Der Komfort […]

Weiterlesen

Da drückt der Frühling durch…

Was gehört zum Frühling? Na klar doch, die Jahrmärkte und Rummelplätze! Wir haben heute den Tag draussen verbracht. Mit dem Bike haben wir den Bodensee erkundet, der sich derzeit von einer besonderen Seite zeigt. Seit Monaten herrscht Wassermangel und das offenbart dem Besucher ganz besondere Bilder. Zum Abschluss kämpften wir uns durch den Arboner Frühlingsmarkt… und da gehört auch eine Freestyle-Fahrt für meinen kleinen Wirbelwind dazu. Speziell war auch der Moment, als ich am Fisch-Stand vorbeikam. Da dachte ich unweigerlich an ein Marktforschungsunternehmen… (Und dä Insiderjoke verschtoht nur e Innerschwiizeri :-D… lach!)

Weiterlesen
1 2