Abgeschminkt!

Photoshop ist normalerweise der beste Freund jedes Promi-Sternchens, wird das Grafikprogramm zur Retouche und Verschönerung von Gesicht, Decolte und allen anderen freiliegenden Körperpartien eingesetzt. Es gibt zahlreiche Vorher-Nachher-Beispiele, welche verblüffen und vor Augen führen, wie wir von den Medien und Werbebranche an der Nase herumgeführt werden. Die Website worth1000.com hat den Stil nun schon zum sechsten Mal umgedreht und einen Wettbewerb ausgeschrieben: Detouching. Es ist erschreckend, wie die Stars virtuell entstellt wirken. Jim Carrey, Tom Cruise, Teri Hatcher oder Cameron Diaz als Verschnitt zwischen verpickeltem Jugendlichen und abgewrackten Clochart.

Weiterlesen

Asiaten jederzeit willkommen

Wann wart ihr letztmals in Luzern? Dieses wunderschöne Städtchen zwischen Rigi und Pilatus, idyllisch am Vierwaldstättersee gelegen, hat so manche berühmte Sehenswürdigkeit zu bieten. Kappellbrücke, Gletschergarten, Löwendenkmal oder Museggmauer seien nur mal als Beispiele genannt. Doch besonders fasziniert hat mich der Touristenaufmarsch. Inder und Asiaten wohin man schaut, Kioske mit “typischen” (?) Mitbringsel aus der Schweiz und eine Menge von Tafeln und Schildern, welche informieren und zum Einkaufe locken. Die Stadt meint es ernst mit der Touristenfreundlichkeit. So steht beim Löwendenkmal eine ganz besondere Tafel… Sachen gibts :-) Abschliessend noch ein Tipp für alle die, welche meinen schon alles gesehen zu haben. Das Bourbaki Panorama ist zwar schon ein uraltes Sehspektakel (aus dem Jahre 1881), doch selbst für mein modernes, […]

Weiterlesen

Alltägliches Hellsehen

Der alltägliche Wahnsinn. Woher soll ich denn erahnen, wovon der Kunde spricht? In die ähnliche Kategorie fallen die täglich eintreffenden Bestellungen per Mail ohne Adressangabe, Faxe ohne Rückfaxnummern, Lieferstatusnachfragen ohne Hinweis auf Name, Bestellnummer oder sonstige Identifikationsmerkmale. Oder ganz spitze: Supportanrufe im Sinne von: Da kam vorher eine Fehlermeldung, das Spiel geht nicht. Und auf Nachfrage hin: “Nein, was da geschrieben stand, weiss ich nicht. Habs schon weggemacht.” :-) Update: Und wenn man schon davon spricht… kurz darauf folgte schon der nächste Fall. Eine Fehlermeldung wie er allgemeiner nicht sein könnte, ohne Angabe zu Spiel und Rechner. Ich habe nun unseren Spezialisten mit der Kristallkugel darauf angesetzt. :-D (Selbstverständlich nehmen wir mit jedem Kunden Kontakt auf und erfragen die fehlenden […]

Weiterlesen

Schilderwald

Wenn Du durch Irland reist, wird Dir eines bestimmt auffallen: Ein unvergleichlicher Schilderwald. Von besonderer Faszination waren die Baustellen, welche wie Ameisen das Land bevölkerten und von ähnlich lästiger Natur waren. Diese waren jeweils so minuziös und mit erkennbarer Hingabe ausgeschildert, dass selbst ein verwirrter Orientierungsloser sich nacher in seiner vertrauten heimischen Umgebung wähnt. Sowohl auf dem Lande wie auch in der Stadt waren die vielfältigsten Schilder zu entdecken… einige von gnadenloser Klarheit und Einfachheit, andere von verblüffend verwirrender Gestalt. Ein besonderes Exemplar durfte ich in Dublin entdecken. Eine besondere Spezies belagerten tagsüber die Fussgängerzonen und versuchten zusätzliche Kunden in die Läden zu bringen. Dies mit tatkräftiger Unterstützung motivierter Mitarbeiter :-)

Weiterlesen

“Kein Netz”

Die Fahrt von Cork nach Ballidehop war mehr als eindruecklich. Eine unglaubliche Landschaft und vor allem Strassenfuehrung liessen mich die Eintoenigkeit auf dem Weg nach Cork schnell wieder vergessen. Nach Bantry kraxelte mein sehr gutmuetiges Auto eine sehr verschlungene Passstrasse empor. Knapp 40 km lang sollte die Strecke sein, welche so schmal war, dass nur gerade zwei Fahrraeder sich kreuzen haetten koennen. Groesstenteils war die Strasse auch die reinste Schotterpiste… so verwundert es auch kaum, dass ich nahezu zwei Stunden fuer die Ueberfahrt benoetigte… dazu habe ich es mir nicht nehmen lassen, auf dem Gipfel anzuhalten. Das Picknick aus dem Kofferraum dort war herrlich. (Du erinnerst Dich, ich habe den Lidl in Irland entdeckt :-) ) Man hoerte nur das […]

Weiterlesen

Das mach ich mit Links!

Naja, an den Linksverkehr muss man sich ja schon gewoehnen. Vor allem beim Rechtsabbiegen kommt ab und zu eine gewiesse Unsicherheit auf. Doch Hertz meint es gut mit seinen Kunden… oder wohl eher mit den ihnen anvertrauten Autos. Grins. Wo man hinschaut – an der Frontscheibe, auf der Sonnenblende, im Handschuhfach – ueberall wird man daran erinnert: “Links fahren!” Ich muss zugebeben, es gab die eine oder andere Situation, woman froh ist, nicht nachdenken zu muessen und sich stattdessen von einem sehr deutlichen Hinweispfeil leiten zu lassen. Und da der Wagen auch die Gangschaltung links hat, wird nun meine rechte Hirnhaelfte etwas besser trainiert… kann ja nur von Vorteil sein. Hihi. Wenn man sich uebrigens in der Stadt an eine […]

Weiterlesen

Bescheuerte Tatsachen

Hast Du Dir schon mal Gedanken darüber gemacht, wieviele DIN A4-Blätter man mit einem Wasserfarbmalkasten anmalen kann, wieviel Aluminiumfolie man braucht, um ein Auto einzuwickeln, wieviel Klebeband man benötigt um einen Menschen an die Wand zu kleben oder wie weit Ketchup sprizt? Die Antworten auf diese und zahlreiche andere – äusserst lebensnotwendige – Fragen des Alltags, hat ein Studententrio empirisch erarbeitet und präsentieren diese auf Ihrer Homepage “I.Z.E.T.I.T.” (Institution zur Erforschung total interessanter Tatsachen) ausführlich. Der ideale Zeitvertreib für einen verregneten Sonntag! Viel Spass!

Weiterlesen

Tafeln die keiner braucht…

Bei der Rückfahrt von München durfte ich einmal mehr schmunzeln. Da stand an der Strassenseite ein Schild, dessen Sinn sich mir bis jetzt nicht wirklich erschliessen will. Bedenke, dass der durchschnittliche Autofahrer gerade mal 3-4 Sekunden Zeit “investiert”, dieses Schild wahrzunehmen. Ich habs fotografiert, minutenlang angeschaut und immer noch nicht begriffen. *lach* Entweder muss man Deutscher sein, oder derjenige, der das Schild entworfen hat, war vorher im Irish Pub…. hihi. Also, hier das Foto des besagten Schildes. Ich bin auf Deine Meinung gespannt. Schreib mir doch einen Kommentar hierzu! Nochmals Sorry für die dürftige Qualität. Aber es wäre ziemlich ungeschickt gewesen, auf der Autobahn anzuhalten und im Kofferaum die gescheite Kamera hervorzuholen :-D

Weiterlesen

Brücke ohne Zufahrt

Heute stand mal wieder eine Fahrt nach München auf dem Programm. Etwa zweimal pro Monat fahre ich die knapp 500 Kilometer, um in unserem Mutterhaus Dinge zu erledigen oder Meetings beizuwohnen. So auch heute. Inzwischen fahre ich bereits seit fünf Jahren diese Strecke. Ich sage immer, hundertmal lieber nach München als nach Bern… zumindestens, was den Verkehr anbelangt :-) Dabei habe ich schon vieles gesehen. Heute musste ich aber wieder mal schmunzeln… unsere Nachbarn bauen einfach anders als wir. Da wird irgendwo einfach eine Brücke hingestellt ohne Zu- und Abfahrt… die kommen dann wohl irgendwann später. Faszinierend.Inzwischen bin ich wieder zu Hause angekommen und war noch schnell beim Coiffeur… (Bin ich froh, ein Mann zu sein… da gehts sooooo schön […]

Weiterlesen
1 17 18 19