Donnerstag , 25 Mai 2017

Neue Kamera = neuer Rechner?

Etwas verspätet durfte ich Weihnachten feiern. Seit kurzer Zeit darf ich endlich eine Canon EOS 5D Mark II mein Eigen nennen und bin hin und weg ob der sagenhaften Qualität.

Nicht alleine die 21 Megapixel des Vollformat-Sensors, auch nicht die extrem hohe Lichtempfindlichkeit von bis zu 25600 ISO machen diese Spiegelreflex zu einem wahr gewordenen Träumchen. Nein, sie erlaubt auch das Filmen – und dies in Full-HD Auflösung.

Auch wenn der Videodreh nicht mein täglich‘ Brot werden soll, sehe ich dennoch einige nette Möglichkeiten. So testete ich bereits fleissig und auf die Freude folgte die Ernüchterung: Mein (eigentlich ganz ordentlich ausgestatteter) Rechner ist schlicht und einfach am Anschlag. Die Datenmassen begraben ihn unter ihrer Last. Kein Wunder, belegen doch um12 Minuten Videomaterial ganze 5 GB Speicherplatz.

Selbst mit meiner resourcenschonenden Videoschnittsoftware von Sony war kein vernünftiges Arbeiten mehr möglich. So schnitt ich also gewissermassen im Blindflug das Rohmaterial, hoffte auf halbweg brauchbare Schnitte und ergötzte mich nachfolgend an der herrlichen Bildqualität. Und überlege mir die nächsten Wochen, ob und wie ich das Rechnerproblem lösen werde. Blöd aber auch! :-)

Check Also

Huwis Achterbahn aufgefrischt und responsive

Kurz und bündig… wer huwi.ch in den letzten Wochen besuchte, merkte schnell, dass sich da …

2 comments

  1. Purer Neid … nicht wegen der 21Mpx, sondern wegen des Vollformatsensors und den möglichen ISO-Werten.

    Bin mit meiner EOS30d eigentlich rundum zufrieden, aber die dumme Brennweitenverlängerung von 1:1.6 macht wir wirklich zu schaffen und man muss für ein Weitwinkel schon zu unanständig niedrigen Brennweiten greifen.

    Gruss,
    Rolf.