Dienstag , 26 September 2017

Zutritt nur für Befugte

Beobachtet man den „normalen“ Menschen stellt man fest, dass dieser ein Gewohnheitstier ist. Er sucht sich stets Bekanntes und bewegt sich in einem engen Rahmen. Auch ich bin von dieser Eigenschaft gefangen, doch versuche ich stets aufs neue bewusst auszubrechen und Neues kennenzulernen. Letzthin war somit ein gemütlicher kulinarischer Abend mit ungewissem Ziel angesagt. Wir fuhren planlos mit der Absicht drauflos, irgendwo einzukehren und uns verwöhnen zu lassen. Nur so lernt man neue Lokale kennen.

In Bregenz parkten wir somit das Auto und nahmen die Fährte nach unserem Lokal des Abends zu Fuss auf. Es war denn auch ein wunderbar herrlicher, warmer Herbstabend mit Sternenhimmel und klarer Sicht – ein Traum, wenn man am See entlang spaziert und die sich spiegelnden Lichter am gegenüberliegenden Ufer sich sanft bewegen.

Nun, wir lernten ein schönes Städtchen kennen, welches uns – abgesehen von den gelegentlichen Durchfahrten – bislang unbekannt war. Kleine Gässchen, ein ehrfürchtiges Kloster und zahlreiche Strässchen sollten die Suche nach dem Lokal unserer Träume versüssen.

Uwe’s Bierbar war unser erstes Ziel… und ich sage Euch, es war lecker. Endlich wieder mal ein frisch gezapftes Guiness-Bier, perfekt temperiert. Ein Traum! (Tragisch eigentlich, dass Coop das Guiness aus dem Sortiment genommen hat… heul.)

Unweit davon entfernt entdeckten wir das Stadtgasthaus im Hotel Weisses Kreuz. Hohe Decken, schön gedeckt mit Kerzenlicht und eine fast schon unheimlich freundliche Bedienung erwarteten uns. Auf die Frage nach vegetarischen Gerichten stand flugs der Küchenchef am Tisch und kreierte spontan mit leidenschaftlicher Hingabe gedanklich neue Gerichte. Es war ein herrlicher Abend…

Ach ja, es gab auch witzige Momente.

Ein Gang zur Toilette kann nämlich sehr amüsant werden. Als ich dann also beim Pissoir stand und mich gewisser Flüssigkeiten (ich sage nur Guiness :-) entledigte, lenkte ein blaues Schild meinen Blick auf sich:

„Aufzug Triebwerksraum. Zutritt nur Befugten gestattet.“

Das wäre ja an und für sich noch nichts Spezielles.

Doch wenn man die Grösse und die Lage dieses Schildes, bez. der „Triebwerksraumtür“ betrachtet, dann überkommt dich ein spontaner Lacher…

Check Also

Schreibt mal Eure Telefonnummer richtig!

Herrlich die heutige Kommunikationstechnik. Überall ist man erreichbar, kriegt Mails direkt auf das Smartphone geliefert …