Ägypten – Touristen unter sich.

Eine Woche dem Winter entfliehen! Ja, das war unsere Idee und wurde mit unserer Buchung auch erfüllt. Marsa Alam hiess unser ägyptisches Ziel, genauer genommen eine Bucht mitten in der Wüste, welche fünf Hotel-Anlagen beherbergte… bequeme 6 km vom Flughafen, aber weite 60 Kilometer vom namensgebendem Marsa Alam entfernt. Die Tage bestanden aus viel Sonne, warmen Winden, relativ abwechslungsreicher Kost, Drinks, Shishas und unermüdlichen, mehrheitlich tunesischen Animateuren, welche die paar Gäste versuchten zu sportlichen Aktivitäten zu motivieren. Dann gab es noch einige hoteleigene Shops mit Souveniers und überteuerten Preisen… man kennts ;-) Irgendwie fand ich es schon sehr seltsam, wenn man in ein Land reist und sich in einer Art Mikrokosmos wiederfindet. Touristen unter sich, fernab jeder Realität, weit weg […]

Weiterlesen

Tour de Suisse – Unser vierter Tag

Die zahlreichen Rückmeldungen von zu Hause freuen uns sehr, spornen uns gar an, unseren täglichen Reisebericht weiterzuführen. Heute morgen begann der Tag nach einer strengen, da lauten Nacht… wobei zu erwähnen ist, dass die Dame und die beiden Kids wunderbar und ungestört geschlafen hatten. Ich jedoch horchte die halbe Nacht lang dem immerwährenden Surren der Tiefkühlanlage (oder was es immer auch gewesen sein mag). Das Frühstück war willkommen, sogar die Sonne sandte uns einige Strahlen zu. Sie sollten im Verlaufe des Tages immer weniger werden. Auf dem Weg zu unserer ersten Station machten wir im idyllischen Örtchen Iseltwald halt… im kleinen Dorfladen rüsteten wir uns mit Brot, Käse und Getränk für unsere bevorstehende Wanderung. Der Einkauf wurde dabei etwas teurer […]

Weiterlesen

Lesestube Seeufer

War das wieder ein herrlicher Nachmittag! Mit meinem Bike bewaffnet fuhr ich teils gemütlich, teils von fetziger Musik im Ohr angetrieben, iPod sei dank, dem wunderschönen Bodenseeufer entlang. Irgendwann hielt ich, nahm ein Bänkchen in Beschlag und widmete mich meinem neuen Lesestoff (“Jede Menge Ärger” von Dave Berry). Dabei spürte ich einen steten warmen Wind, beobachtete einen Schwan elegant über die Wogen gleiten und genoss einfach diesen friedlichen Moment. Ich beobachtete das Geschehen um mich herum und amüsierte mich an den kleinen Episödchen, welche das Leben so schreibt. So passte die eine “etwas” aufgedonnerte Touristin mit Dior-Brille und hochhackigen Schuhen, verlängerten gebleichten Haaren, mindestens einem Kilo Dispersionsfarbe Makeup im Gesicht und ihrem Hund Roxy – wie’s scheint, ihr geduldigster Zuhörer […]

Weiterlesen

Mysteria Mysterypark

Erich von Dänikens “Mystery Park” in Interlaken kämpft seit einiger Zeit mit finanziellen Problemen. Inzwischen ist der Park konkurs und befindet sich der Park in Nachlassstundung. Die Tage sind gezählt… daher ergriffen mein Kollege Urs und ich die Chance, noch vor der vermutlich unausweichlichen Schliessung den Park noch zu besuchen. Gestern fuhren wir bei schönstem Wetter ins Berner Oberland und staunten bereits auf dem Parkplatz. So gross wie eineFlugzeug-Landepiste, aber so dicht besiedelt wie die Antarktis… sprich, vielleicht 20 Autos haben den Weg dorthin gefunden. Dementsprechend ruhig war der Tag. Das Foto zeigts: Warteschlagen waren keine zu finden, dafür geschlossene Restaurants und Stores ;-) Der Tag war dafür umso spannender, die Rätsel der Urahnen und fremden Völker regten zum Nachdenken […]

Weiterlesen

Asiaten jederzeit willkommen

Wann wart ihr letztmals in Luzern? Dieses wunderschöne Städtchen zwischen Rigi und Pilatus, idyllisch am Vierwaldstättersee gelegen, hat so manche berühmte Sehenswürdigkeit zu bieten. Kappellbrücke, Gletschergarten, Löwendenkmal oder Museggmauer seien nur mal als Beispiele genannt. Doch besonders fasziniert hat mich der Touristenaufmarsch. Inder und Asiaten wohin man schaut, Kioske mit “typischen” (?) Mitbringsel aus der Schweiz und eine Menge von Tafeln und Schildern, welche informieren und zum Einkaufe locken. Die Stadt meint es ernst mit der Touristenfreundlichkeit. So steht beim Löwendenkmal eine ganz besondere Tafel… Sachen gibts :-) Abschliessend noch ein Tipp für alle die, welche meinen schon alles gesehen zu haben. Das Bourbaki Panorama ist zwar schon ein uraltes Sehspektakel (aus dem Jahre 1881), doch selbst für mein modernes, […]

Weiterlesen