Unsere frechen Katzenbabies (5 Wochen alt)

Es ist mal wieder Zeit für neue Katzenbabies-Bilder… inzwischen sind die Kleinen fünf Wochen alt und extrem verspielt. Ihre Neugierde treibt sie zu allem möglichen Unfug an und ihre Kletterkünste sind in Angesicht ihrer Körpergrösse äusserst kühn. PS: Das Tigerchen ist bereits vergeben. Das schwarze Katerchen (mit weissem Kragen und Schwanzspitze) und das schwarze Kätzchen suchen noch ein schönes Plätzchen. Apropos schwarz… im Sonnenlicht erscheint ihr Fell leicht braunrötlich.

Weiterlesen

Fäkalienpumpe vs. Hellseherin

Was im Titel völlig absurd klingt, ist in einer legendären Zeitschrift seit Jahrzehnten gelebter Alltag. Als wir letzten Sonntag nach einer herrlich sonnigen Geocaching-Tour in einem urchigen Restaurant eingekehrt waren, blätterten wir in den herumliegenden Zeitschriften. Eine davon kenne ich seit meiner Kindheit, wenn auch nicht als Stammleser ;-) Die «Tierwelt» ist ein wohl einzigartiges Stück Mediengeschichte «made in Switzerland». Seit fast 120 Jahren erscheint dieses kunterbunte Blättchen alle 14 Tage und lebt von einem teilweise sehr skuril anmutenden Kleinanzeigen-Bereich. Ohne erkennbare Kategorisierung werden alle möglichen und unmöglichen Produkte , Tiere und Dienstleistungen feilgeboten oder gesucht. So werden Dinge, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben, plötzlich enge Nachbarn: Von der Fäkalienpumpe über Ohrkerzen bis hin zu Rohrgerüsten, Rollstühlen und […]

Weiterlesen

Die Angst um das geliebte Tier

Soeben kamen wir von unserem Abendspaziergang mit unserem Hund zurück. Nun spüren wir ein unbehagliches Gefühl und fühlen, wie fest wir an unseren Tierchen hangen. Doch beginnen wir ganz am Anfang. Vor etwa einem Jahr hatten wir neben unserem kleinen Bolonka Elox einen roten Tiger. Die beiden waren sich ganz und gar nicht wie Hund und Katz, sondern sie spielten, rammelten, foppten und forderten sich gegenseitig. Es war ein herrliches Schauspiel – man konnte sich nicht satt sehen. Doch leider war «Titan» ein furchtloser Kater, erweiterte ständig sein Revier. Und so kam es, dass sein Leben beim nahegelegenen Bahngeleise sein Ende nahm. Der Zufall wollte es, dass Titan’s Mutter gerade wieder süsse kleine Mietzen geworfen hatte und so begrüssten wir […]

Weiterlesen

Verfolgt von Fliegen… und anderem fliegenden Zeugs.

Bevor mir wer mit einem dummen Spruch kommt: Duschen nützt nichts! :-D Ich weiss ja nicht, obs Euch ähnlich geht. Aber im Moment kreisen ständig lästige Fliegen um mich. Die angenehmen Temperaturen lassen die Insektenpopulation scheinbar explodieren. Ok, Fliegen sind ja nur lästig, doch was ich letzten Freitag bei einem Fotoshooting in Werdenberg erlebte, war schon ziemlich erschreckend: Da lasse ich das Hochzeitspaar friedlich in einem Rebberg auf einer Geländeterasse posieren, da hören wir unvermittelt ein immer lauter werdendes Summen… plötzlich sehen wir den Grund. Ganz im Stile von «Independence Day» schiebt sich eine dunkle «Wolke» über uns. Es waren jedoch weder Regenmoleküle noch Ausserirdische, sondern ein gigantischer Bienenschwarm, der sich über uns hinweg bewegte. Ich fühlte mich einen kurzen […]

Weiterlesen

Total affig!

Die Schimpansen habens gut. Sie liegen gemütlich in der (wieder) saftigen grünen Wiese und lassen die freundlichen Sonnenstrahlen welche sich durch die Wolken zwängen auf den Bauch fallen und geniessen die wohlige Wärme. Wir habens den Affen zwar nicht gleichgetan und lagen einfach rum, hatten aber dennoch so richtig Glück mit dem Wetter. Herrlich! Jetzt noch zur Überschrift! Hier gibts die Übersetzung ins Englische: dict.cc – Deutsch-Englisch Wörterbuch: “Affig” So… damit hätte ich den Bildungsauftrag für heute erfüllt. Schlaft gut, ich geh jetzt zu Bett!

Weiterlesen

Gibt es dumme Fragen?

Eindeutig! :-) Zu dieser “überraschenden” Erkenntnis bin ich heute im Walter Zoo gekommen. Unsere Kleinen zeigten Ihre eindrückliche Ausdauer beim braven Anstehen – ganz in englischer Manier – zum Kamelreiten. Da kam eine Frau hinzu und fragte: “Was kostet denn das?”. Die Kamel-Lotsin (gibt es eine weibliche Form von Lotse?) antwortet postwendend: “3 Franken.” Soweit so gut, eigentlich nichts aussergewöhnliches. Die Nachfrage jedoch liess unsere Gesichtsmuskeln leicht anspannen, so dass ein diskretes Schmunzeln nicht zu verbergen war: “Pro Kind?” Am liebsten hätte ich geantwortet: “Nein, pro Höcker!” :-D

Weiterlesen

Mir ist es sauwohl

Ich geniesse die derzeit herrschende brüttende Affenhitze und die seltenen erquickenden Sommergewitter. Und ich bin damit nicht alleine! :-) Ein Schwein sollte man sein: Den ganzen Tag den Sommer geniessen, faul auf dem kühlenden Waldboden liegen und vor sich hin grunzen. Aber auch andere Geschöpfe der Tierwelt vergnügen sich in diesen Tagen…

Weiterlesen