Im zweiten Anlauf klappte es nun! Drei gesunde Katzenbabies.

Ich erinnere mich noch bestens an die nervenaufreibenden, traurigen Tage, als unsere Katze «Alu» zum ersten Mal Mutter wurde. Es war eine wahre Odysee, ich berichtete darüber in einem langen Artikel. Ein Jahr später, am 2. Mai 2011 durften wir das Wunder der Natur erneut erleben. Doch dieses Mal klappte alles. Die drei gesunden, kleinen Katzenbabies wurden offenbar problemlos geboren, die Geburtsstätte war bereits von der stolzen Mama gesäubert und seither werden sie von ihr herzlich umsorgt. Zwischen 104 und 127 Gramm wogen die drei am Tag ihrer Geburt, nach einer Woche legen sie nun bereits das Doppelte auf die Wage. Inzwischen haben sie auch bereits ihre kleinen Äuglein geöffnet und man spürt, dass sie es kaum erwarten können, die […]

Weiterlesen

Die Natur schlägt manchmal seltsame Wege ein

Was wir die letzten 10 Tage erlebt haben, war ein filmreifes, tierisches Drama. Unsere Katze «Alu» war schwanger und brachte am vorletzten Montag vier süsse Katzenbabies zur Welt. Stolz holte uns die Kätzin dazu und präsentierte ihre Jungen. Ich wusste noch nicht warum, aber ein ungutes Gefühl beschlich mich rasch. Irgendwas schien nicht zu stimmen. Internetrecherche bestätigte falsches Verhalten Von früher her war mir eine Regel vertraut, die besagt, dass Katzenbabies erst nach dem Öffnen ihrer Augen berührt und gestreichelt werden dürfen. Angeblich deswegen, da sonst Katzen ihre Jungen verstossen würden. Dennoch forschte ich im Netz und fand dies gar bestätigt. Dass dies entweder ein alter Zopf war oder zur Einschüchterung des damals kleinen Huwis gedient hat, erfuhren wir erst […]

Weiterlesen

Unser Baby ist da!

Das waren noch Zeiten, als wir die Nacht durchschlafen konnten. Damals, als wir noch nicht ständig ein Auge auf unser Baby werfen mussten, damit es nicht irgendwelchen Unsinn anstellt. Doch nun ist es da, 12 Wochen alt und hält uns auf Trab. Ständig entdeckt es neue Dinge, womit man spielen, kämpfen oder knabbern könnte. Vom ersten Moment an haben wir den kleinen Jungen in unser Herz geschlossen. Elox – so sein Name – ist unser neuer Mitbewohner, nicht menschlicher Art, sondern ein kleiner, frecher, aber trotzdem robuster Vierbeiner. Obwohl der Bolonka ein kleiner Hund ist, haben wir uns das Ziel gesetzt, ihn nicht als Schosshund zu verziehen, sondern als treuen Begleiter, als richtigen Hund zu erziehen.

Weiterlesen

Aus Eyyup wird Elox

Gewisse Entscheidungen sollen wohl überlegt sein. So gilt es einen Namen zu wählen, der keine negativen Assoziationen weckt. Wir haben uns nun endgültig für einen Namen entschieden, der – zumindestens soweit uns bekannt – nicht für Menschen verwendet wird. “Elox” heisst nun das kleine verschmuste Bündelchen, welches wir in einigen Wochen als neuer Mitbewohner begrüssen dürfen. Heute besuchten wir ihn bei seiner Mama. Gerade mal 3 1/2 Wochen ist er alt und zeigte sich bereits von seiner verschmusten Seite,

Weiterlesen

Darf ich vorstellen: Eyyup… unser neuer Mitbewohner

Genau eine Woche alt sind sie, die drei kleinen süssen Bolonka-Welpen. Und einer davon wird in einigen Wochen unser neues Heim unsicher machen und unsere Familie erweitern. Der Name steht schon fest: “Eyyup”… doch welcher der Dreien steht noch nicht fest. Ist aber auch nicht weiter schlimm, denn wie bei den Menschenkindern wollen wir uns auch nicht auf Farbe oder Geschlecht festlegen, sondern uns überraschen lassen.

Weiterlesen