Mac OS X: Dock-Animation > Schnelles Ein-/Ausblenden

Manchmal verändern sich die Arbeitsweisen. Für eine lange Zeit platzierte ich die Dock-Leiste am rechten Bildschirmrand. Doch bei einem Zweimonitor-Betrieb nervt das teilweise gehörig, vor allem, wenn man mittels Fernbedienung auf den Rechner zugreifen will und dabei nur einen Bildschirm sieht. So habe ich die Dock-Leiste also wieder an den unteren Rand platziert, ganz wie es Apple von Haus aus vorsieht. Nun war mir die Leiste aber öfters im Wege, vor allem bei der Arbeit mit Photoshop und Indesign. Das automatische Ein- und Ausblenden half, doch die kurze Verzögerung nervte mich zunehmend. Die Lösung fand ich schnell: Terminal-Fenster öffnen und ein paar Kommandos eingeben, schon war die Verzögerung weg. Herrlich! Einblend-Verzögerung ausschalten (Dock erscheint sofort) defaults write com.apple.Dock autohide-delay -float […]

Weiterlesen

Angekommen in Apples Parallelwelt

In meinem letzten Beitrag schrieb ich meinen Frust bezüglich den spiegelnden Displays von heutigen Notebooks von der Seele. Heute bin ich einige riesige Schritte weiter und bin einerseits stolz, den Schritt gewagt zu haben, andererseits fühle ich mich schon noch unsicher und wenig effizient. Ich bin seit Samstag Anwender eines MacBook Pro, natürlich mit entspiegeltem Display. :-) Es war nicht das erste Mal, wo ich mit einem Mac liebäugelte. Vom genialen iPhone «angefixt» verfolgte ich die Apple-Welt neugierig und entdeckte dabei so manche Vorteile. Doch meine rund 20 Jahre PC-Erfahrung und meine Tastatur-lastige Arbeitsweise hinderten mich stets daran, diesen Schritt zu wagen. Die Sache musste reifen — lange reifen. Am Samstag wagte ich es dann tatsächlich, nachdem ich erneut ‘zig […]

Weiterlesen