Öhmähhm… ein rhetorischer Höhenflug (mit Hörprobe)

Gewisse Meetings überraschen die Anwesenden. Mal wegen unerwarteter Produktneuheiten, mal wegen eines sensationellen Angebots, zwischendurch durch eine briliante Präsentation und gelegentlich durch den rhetorischen Tiefflug gewisser Präsentatoren.Kürzlich durfte ich wieder einen solchen Fall hautnah erleben. Die Vorstellung dauert rund eine halbe Stunde, doch an den Inhalt derselben erinnere ich mich – wie wohl die meisten anderen Mithörer – nur noch sehr vage. Die Ausprägung des rhetorischen Tieffluges war dermassen stark gewichtet, dass eine Konzentration auf die wesentlichen Dinge schlicht und ergriffen unmöglich war. Doch höre es am besten gleich selbst: Ich habe aus einem Mitschnitt von rund 3 Minuten alle Öhms und Ähms, aber auch die unverkennbaren Öhmähhms in ihrer ganzen Pracht zusammengeschnitten: [audio:oehmmaehh_summary.mp3] Könntest Du Dich bei einer solchen […]

Weiterlesen

Heimlichtuerei bei der Arbeit…

Was gebietet sich bei Präsentationen und Meetings? Richtig, Deine volle Aufmerksamkeit. Trotzdem unterliegt man immer wieder der Versuchung und versucht, sich heimlich und unauffällig anderen Tätigkeiten als dem Zuhören zu widmen. Da wird unter dem Tisch wild auf dem Handy rumgetippt und übt sich in feinster SMS-Prosa, andere kritzeln wilde Cartoons und ein weiterer Arbeitskollege versucht unentdeckt auf dem Notebook zu arbeiten… deutlich zu erkennen am seltsamen Stellwinkel des Displays. :-)

Weiterlesen

Ein farbenfrohes Meeting

Letzte Woche fand in München unser allmonatliches Vertriebsmeeting statt. Am Nachmittag durften wir dabei ein besonderes Highlight erleben. Die Natur höchstpersönlich hat uns ein ergreifendes Schauspiel geboten und lies unsere Gedanken für einen Moment in die Ferne schweifen… ein wunderschöner Regenbogen in einer selten gesehenen Intensität verschönerte unseren Ausblick aus dem Meetingraum.

Weiterlesen

Ein Gewinner und alle lachen

Ach haben wir alle gelacht! Gestern fand in Gossau eine wirklich spannende und höchst anregende Fachtagung zum Thema Videospiele und Gewalt statt. Zahlreiche sehr gute Referentinnen und Referenten, unterhaltsame aber ebenso ironisch-nachdenkliche Lockerungselemente und gute Gespräche lassen danach hoffen, dass diese Veranstaltung wiederholt wird und die gesunde Diskussion über die vorherrschenden Vorurteile rund um die Videogames-Welt anregen wird. Doch ich möchte jetzt – zu dieser späten Stunde – lieber von zwei witzigen Dingen erzählen: 1) Auf dem Foto seht ihr, wie sich 150 Gäste in einem simplen Nachahmspiel versuchten. Es war herrlich mitzumachen und die anderen zu beobachten. Ich bin stets aufs neue fasziniert, wie wenig es braucht, damit auch erwachsene Menschen richtig viel Spass haben. So gehts: Wendet Euch […]

Weiterlesen

Wie Urlaub, aber fensterlos.

Mein erster Beitrag, den ich per Handy von unterwegs in meinen Blog einstelle. Mal schauen obs klappt. Ich befinde mich grad am Tegernsee in den Tiefen Bayerns. Die Sonne strahlt, der See ladet zum Bade. Das Hotel ist eine wahre Pracht. Das Badezimmer ist grösser als mein Wohnzimmer zuhause, muss sich schon fast ein Navi zulegen, damit man sich nicht verirrt. Ein grosser TV mit Dvd-Player ist ebenso selbstverständlich wie ein riesiger Balkon mit Seesicht. Es ist fast wie Urlaub. Nur… dass ich statt das Ganze zu geniessen in einem fensterlosen Meetingraum sitze – immerhin klimatisiert – und Präsentationen folge. :-) Nun warte ich gespannt aufs Abendprogramm.

Weiterlesen

Immer besch am gvätterle!

Ich kann es nicht verleugnen: An Meetings brauche ich zur Entfaltung meiner vollen Konzentration stets etwas zum kritzeln, spielen, basteln… oder wie wir’s auf schweizerdeutsch sagen würden, zum “umenand gvätterle”. So ist auch nebenstehendes Selbstporträt zu erklären, welches – Handy-Kamera sei Dank – im Laufe einer angeregten Diskussion entstanden ist. Ach ja, mein Kollege Scherge aus München hat seine ganz spezielle Form von Meeting-Kritzeleien gefunden. Seine Website Bad-karma.de, im Speziellen die Rubrik Specials > Meeting-Kritzeleien solltet Ihr unbedingt mit einem Besuch beglücken.

Weiterlesen

Zürich – Eine Stadt steht still

Gestern durfte ich die Limmatstadt Zürich besuchen; eine Dozentenveranstaltung des SIZ erwartete meine Teilnahme. Nach knapp 50 Minuten Fahrzeit erreichte ich die Stadtgrenze. Ein Blick zur Uhr und mir wurde bestätigt, dass ich noch genügend Zeit hatte. Halb neun und nur noch 4 Kilometer bis ans Ziel – das schaffe ich locker bis neun Uhr. Sagte ich, hoffte ich und verzweifelte. :-) Die Brücke beim Hauptbahnhof wird erneuert, daher sei die Durchfahrt erschwert, informiert mich ein typografisch interessant gestaltetes Plakat am Strassenrand. Nach einer halben Stunde “Fahrzeit” stand ich endlich an eben dieser Brücke. Aus dem Radio klingt Radio Energy, da wird die Musik unterbrochen und der Märchensprecher, äh… Nachrichtensprecher erzählt: “De Verchehr isch flüssig. Freie Fahrt dur Züri!” Ich […]

Weiterlesen

Meeting-Pause

Ich schrieb letzthin von unserem Meeting in München. Was ich Euch noch schuldig blieb, ist ein Eindruck von der Zeit zwischen den Präsentationen. :-) Kaum ist ein Vortrag beendet, klappen die zahlreichen Notebooks auf, die Handytastaturen werden malträtiert und ein hektisches Treiben beginnt. Ein stets aufs neue faszinierendes Verhalten meiner Meeting-erprobten Arbeitskollegen.

Weiterlesen

Schlaf ist gesund – Auch bei Meetings?

Ich weilte diese Woche einmal mehr in München in unserem Mutterhaus zwecks Vertriebsmeeting. Da werden uns jeweils die Produktneuheiten der nächsten Wochen präsentiert. Hierzu laden wir die Hersteller ein, welche die eigentlich sehr wertvolle Chance, direkt den Reinverkaufserfolg zu beeinflussen, sehr unterschiedlich wahrnehmen. Einige ziehen eine perfekte Show ab, gespickt mit aufsehenerregenden Multimediadarbietungen, gekonnter Rhektorik, überraschenden Einlagen und spannenden Inhalten. Doch leider gibts auch das andere Extrem: Langeweile pur, eintönige heruntergeleierte Referate, abgelesene Folien, Inhalte die am Zielpublikum vorbeigeplant sind etc. Wir erlebten dieses Mal gleich zwei solche Präsentationen, einmal zu einem Golfspiel, die andere zu einer Antivirus-Lösung. Es war ermüdend, an den Präsentationen teilzunehmen und zugleich höchst amüsant zuzuschauen, wie meine Kollegen, Dominosteinen gleich, die Augen zuklappten und sich […]

Weiterlesen