Flitterwochen in ein unbekanntes Land – Sri Lanka – Teil 1

Unsere Vorfreude stieg zum Leidwesen mancher Mitmenschen fast ins Unermessliche, bis wir dann endlich am Freitag abend von unseren lieben Nachbarn Ursi und Max zum Bahnhof gefahren wurden und die Reise zu einer Destination starteten, die uns noch viele Überraschungen bringen würde.   Noch nie zuvor reiste ich so unvorbereitet. Klar, wir haben einige Reiseführer und Websites über SriLanka durchgelesen, doch so richtig vorstellen konnten wir uns das ferne Land nicht wirklich. Auch hatten wir keine Pauschalreise gebucht, sondern lediglich einen Flug. Unser aus Srilanka stammende und in der Schweiz wohnende Freund Joy vermittelte uns den ersten Fixpunkt: Das Hotel «Flower Garden» in Unawatuna, an der Südwestküste etwas unterhalb von Galle. Die Reise dorthin per Bahn, Flugzeug und Taxi war […]

Weiterlesen

Ein “Valserwasser” bitte!

Trotz geltender Deklarationspflichten hat sich interessanterweise in der Schweiz eine seltsame Eigenart eingebürgert: Statt einem nicht näher spezifizierten “Mineralwasser” bestellt man oft ein “Henniez”, “es Passugger” oder ein “Valserwasser”. Ebenso üblich ist es dann aber auch, nicht das bestellte, sondern dasjenige Produkt zu erhalten, welches gerade im Lokal erhältlich ist. Bedenkt man, dass ein Gast welcher eine Pepsi bestellt und ohne darauf hingewiesen zu werden eine Coca-Cola erhält, dies tendenziell lautstark und bestimmt reklamiert, so wirkt es umso erstaunlicher, dass dies bei Mineralwasser völlig unüblich ist, ja gar toleriert wird. Neuerdings wird dies übrigens sogar bei Getränkeautomaten so praktiziert, wie beistehendes Foto aus einem Luzerner Hotel zeigt.

Weiterlesen

Übers Fernsehen im Hotel

Jetzt nächtige ich seit einigen Jahren immer wieder in den verschiedensten Hotels und ein klares Fazit liess sich da zusammentragen: Das Fernsehangebot in den Hotelzimmern ist üblicherweise dürftig, verrauscht und die verfügbaren Sender wie per Zufall ausgewählt. Die TV-Geräte sind meist mickrig klein, das Bild eher unscharf, die Fernbedienung katastrophal. Doch es gibt, wie ich nun erleben durfte, auch rühmliche Ausnahmen. In unserem Zimmer im Gasthof zur Linde in Belp steht ein kleiner Fernseher und als ich ihn einschaltete staunte ich nicht schlecht. Ganze 265 TV-Sender stehen dem Hotelgast zur Auswahl. Da gibt es Sender, von denen ich noch nie gehört habe, geschweige denn je prophezeit hätte, dass es diese jemals geben würde. Der einzige Wermutstropfen: Was Gescheites wurde zum […]

Weiterlesen

Mit frischem Brot beginnt der perfeke Tag…

Nicht jeder Hotelaufenthalt ist von Freude geprägt. Doch dieses mal kann ich mich wahrlich nicht beklagen. Schöne geräumige Zimmer, bequeme Betten, perfekte sanitäre Installationen und sehr freundliches Personal. Und auch vorhin beim Frühstück ein urchig-frisches “Zmorgebuffet” mit Milchkaffee und vor allem frischem, knusprigen Ruchbrot. Wie herrlich, endlich mal keine geschmackslosen Industrie-Weissschwämmchenbrötchen auf dem Teller. Doch da gibt es Gäste, welche sich lauthals darüber beschweren, dass es eben nur “normales” Brot gäbe. Und als Sie dann doch noch ein langweiliges Weissbrötchen erhalten haben, gelangt das halbe Brötchen auch noch voller Undank in den bereitstehenden Tischeimer… Sachen gibts!

Weiterlesen

Die Schattenseiten des Oktoberfests

Da sitze ich nun vor meinem Notebook und tippe mit müden Augen diese Zeilen ein. Ich befinde mich derzeit in München und erlebe während zweier Tage zahlreiche Präsentationen neuer Produkte in unserer Firma. Zwei Tage bedeutet jedoch auch, dass eine Nacht dazwischen ist, und genau hier setze ich mit dem heutigen Beitrag an. Zur Übernachtung fuhren wir… nein, nicht zur Wiesn wie manche zuhause Gebliebene vermuten dürften, sondern ins Hotel. So öffnete ich dann gestern die Tür zum Zimmer 19. Meine bereits beim ersten Anblick des Hotels gefühlten Befürchtungen begannen sich schnell zu bestätigen. Das Zimmer klein und eng, das Bett mindestens 10 Zentimeter zu kurz – und ich bin wahrlich kein langer Mensch – und die Nasszelle verdiente die […]

Weiterlesen

Wie Urlaub, aber fensterlos.

Mein erster Beitrag, den ich per Handy von unterwegs in meinen Blog einstelle. Mal schauen obs klappt. Ich befinde mich grad am Tegernsee in den Tiefen Bayerns. Die Sonne strahlt, der See ladet zum Bade. Das Hotel ist eine wahre Pracht. Das Badezimmer ist grösser als mein Wohnzimmer zuhause, muss sich schon fast ein Navi zulegen, damit man sich nicht verirrt. Ein grosser TV mit Dvd-Player ist ebenso selbstverständlich wie ein riesiger Balkon mit Seesicht. Es ist fast wie Urlaub. Nur… dass ich statt das Ganze zu geniessen in einem fensterlosen Meetingraum sitze – immerhin klimatisiert – und Präsentationen folge. :-) Nun warte ich gespannt aufs Abendprogramm.

Weiterlesen

Dublin lebt…

Das ist nun mein erster Beitrag aus Irland.Die Reise Schneeschauer haben mir gestern Sorgen bereitet. Doch diese waren total unbegruendet. Nach der angenehmen Fahrt mit der Faehre von Romanshorn nach Friedrichshafen erreichte ich innert wenigen Minuten den Flughafen. Ich liebe diesen kleinen Flughafen… der ist dermassen uebersichtlich, dass man sich definitiv nicht verirren kann. Nach dem Check In lernte ich Haensel kennen. Er lebt seit 13 Jahren in Ballidehop (ganz im Suedwesten Irlands). Es folgten spannende Gespraeche ueber die irische Kultur und Mentalitaet, Beruf, Musik und Frauen. Doch diese Gespraeche wurden apprupt beendet, als der Flieger zum Abheben beschleunigte… tja, die liebe Flugangst. :-) Doch ich konnte den Flug geniessen… beide Fluege verliefen ohne Verspaetung und ohne Turbulenzen. Der Komfort […]

Weiterlesen

Meeting, Kino und Irish Pub

Ein Zeichen von oben! Oder wie kann man das sonst bezeichnen, wenn ich eine Woche vor meinem Urlaub den Abend in einem Irish Pub ausklingen lassen darf? :-) Doch alles der Reihe nach. Es war mal wieder soweit, unser Vertriebsmeeting im Mutterhaus in München stand an. Unsere Schweizer Crew wurde pünktlich vom Taxi im Hotel abgeholt und in die Stadt gekarrt. Dort fröhnten wir uns einem netten Stell-Dich-ein im "Neues Gabriel Kino". Eine für uns Schweizer besonders nette Überraschung: Es gab gesalzene Popcorns :-D Nach einigen Neuheitenvorstellungen durften wir eine Episode der fünften Staffel von King of Queens geniessen. Danach folgte ein kurzer Fussmarsch durch die wunderschön beleuchtete Stadt… naja, ergänzt von einigen Regentropfen. An dieser Stelle ein dickes Sorry […]

Weiterlesen

Ski-Weekend – Sa/So

Das Aufstehen war nach der vorhigen Nacht nicht wirklich einfach. Ein schnelles Frühstück, danach ab nach Höfen, wo bereits der Bus auf uns wartete. Die Fahrt ins Piztal zum Hochzeiger dauert knapp zwei Stunden, die unzähligen Touristen verstopften den Fernpass. Macht aber nix, einige schliefen, andere feierten. :-) Das Skigebiet war herrlich. Wunderbare Pisten, traumhaftes Wetter und überall gut gelaunte Menschen lassen diesen Tag unvergesslich werden. Irgendwann gegen Mittag räumte ich meiner Müdigkeit etwas Platz ein und nahm einen Liegestuhl in Beschlag. Nunja, die darauffolgenden Stunden haben sich in meinem Gesicht mit einer gewissen Röte abgezeichnet :-) Egal! Es war einfach herrlich… Pünktlich um 19 Uhr soll der Bus fahren… hiess es :-D Im Hennenstall startete dann jedoch der Aprés […]

Weiterlesen