Über Facebook und Freunde finden im “normalen” Leben…

Inzwischen läuft mein Facebook-Account wieder und ich darf wieder an dieser eigenartig faszinierenden Community teilhaben. Obwohl sich mir der wirkliche Nutzen bislang nicht erschliesst, spüre ich, dass dieses System durchaus seinen Reiz hat. Eine neue Form der Kommunikation, bei der es nicht darum geht, sich lange und ausführlich zu unterhalten, sondern einfach mal schnell kurze Gedanken in die Runde zu schmeissen, bzw. zu lesen, was die Kollegen gerade so tun, denken, fühlen. Die Interaktion besteht darin, auf diese an die virtuelle Pinwand genagelten Gedanken mittels ebenso kurzen Kommentaren zu reagieren. Es entsteht was neues, ungewohntes, selbst für mich als Technik-Geek. “Freunde” findet man in Facebook durch die Suchfunktion. Es ist spannend, seine ganze Vergangenheit aufzurollen und nach längst vergessen gegangenen […]

Weiterlesen

Unter Freunden…

Gewisse Vorurteile und Klischees sind nicht wegzudiskutieren. Und wenn auch mein Herz bei der diesjährigen Europameisterschaft nicht gerade für unsere deutschen Nachbarn schlug, so erfreute ich mich heute an deren herzlichen Gastfreundschaft. Auf der Dachterasse unseres Mutterhauses in München genoss ich mit Arbeitskollegen verschiedenster Nationen einen gepflegten Fussballabend mit BBQ-Grill, Kickerturnier und natürlich einer Grossleinwand. Es ist immer wieder schön für mich zu sehen, dass der Gedanke einer “grossen Familie” immer noch gelebt wird. Natürlich wird gestichelt und es geschieht ein kleiner verbaler Kampf der Nationen, doch zu jedem Augenblick spürt man, dass man sich unter Freunden befindet. Gemeinsam wurde gefeiert, die Daumen für die eine oder andere Mannschaft gedrückt, gewitzelt und viel diskutiert. Ich entdeckte neue Facetten an Kollegen, […]

Weiterlesen

Die Kraft des Tanzes

Ich war nicht fit, hatte irgendwie keine Lust zum Tanzen heute abend. Trotzdem habe ich mich überwunden und ging in die Tanzschule. Soeben kam ich nach Hause, wie Du anhand der Zeit siehst, zu später Stunde. Es war ein herrlicher Abend mit viel Gelächter und Freude. Zuerst innerhalb des Tanzkurses beim Discofox, danach beim Quickstep. Gerade letzterer fetzt, wenn der “Zwänzger gheit” ist. Danach spazierten wir, in der vom vorher stattgefundenen Gewitter geschwängerteten Luft, gemütlich am See entlang zur Seebar Sambao, wo wir in gemütlicher Runde einen Schlummertrunk durch unsere Kehlen wandern liessen. Und bei passender Musik liessen wir an ungewohntem Ort auch noch die Tanzbeine arbeiten, stets auf der Hut nicht mit dem Servicepersonal zu kollidieren. Unsere Tanzgruppe trennte […]

Weiterlesen

Mysteria Mysterypark

Erich von Dänikens “Mystery Park” in Interlaken kämpft seit einiger Zeit mit finanziellen Problemen. Inzwischen ist der Park konkurs und befindet sich der Park in Nachlassstundung. Die Tage sind gezählt… daher ergriffen mein Kollege Urs und ich die Chance, noch vor der vermutlich unausweichlichen Schliessung den Park noch zu besuchen. Gestern fuhren wir bei schönstem Wetter ins Berner Oberland und staunten bereits auf dem Parkplatz. So gross wie eineFlugzeug-Landepiste, aber so dicht besiedelt wie die Antarktis… sprich, vielleicht 20 Autos haben den Weg dorthin gefunden. Dementsprechend ruhig war der Tag. Das Foto zeigts: Warteschlagen waren keine zu finden, dafür geschlossene Restaurants und Stores ;-) Der Tag war dafür umso spannender, die Rätsel der Urahnen und fremden Völker regten zum Nachdenken […]

Weiterlesen

Danke Helen + Daniel!

Gestern war der 14. Maitanz (hmm… hab ich am Wettbewerb nun mitgemacht???) in Wittenbach. Ein gut besuchtes Fest mit viel Stimmung und vielen bekannten Gesichtern. Liebe Helen, lieber Daniel! Für Eure liebe Überraschung, welche sich in diesem unscheinbaren Couvert verbarg, möchte ich mich an dieser Stelle gaaaaaanz fest bedanken. Freue mich schon darauf, mich irgendwie revanchieren zu können.

Weiterlesen

Am See aufgetankt

[audio:2006-05-19_AmSee.mp3|autostart=no] Eine weitere Arbeitswoche ist vollbracht. Zufrieden verliess ich heute das Büro, fuhr nach Hause und holte mein geliebtes Bike im Fahrradgeschäft frisch gewartet wieder ab. Obschon die Sonne nur zaghaft die Wolken durchbrach, steuerte ich meinen Drahtesel – oder eher Aluesel – Richtung See, folgte dann dem Ufer. Einige Kilometer später stoppte ich, atmete tief ein, spürte wie die feuchte Seeluft meine Lunge kitzelte, setzte mich auf einen rauhen Stein und lies die vom herrschenden Kampf zwischen Sonne und Gewitter gezeichnete Stimmung auf mich wirken und tankte auf… I höckle gad amene wunderschöne Plätzli am See, beobachte di silbrig glänzende Wälle und di druf friedlich vor sich hii gleitende Schwän, gseh d’Sunne sich am Horizont schpieglä, s’Schilf wiegt sich […]

Weiterlesen

Dirty Polkas

Auf dem Flug nach London lernte ich Hänsel kennen. Er ist vor 13 Jahren nach Irland ausgewandert. Am Sonntag durfte ich seiner Einladung folgen und besuchte ihn in Ballidehop, einem kleinen Nest im Südosten Irlands. Ich traf ihn und seine Freundin Bernie im Rosies Pub zu einem Pint, und wir fuhren danach zu seinem Haus, etwas ausserhalb vom Dorf, an einem friedlichen Platz, wo weder Haus noch Auto abgeschlossen werden. Du stehst da draussen auf dem Vorplatz, hörst nur den Wind leise flüstern, Du siehst steiniges Land, gelb leuchtenden Gingster und Nichts. An diesem Ort, fern weg von Zuhause, durfte ich ein herrliches Nachtessen geniessen: OLMA-Bratwurst (!), Dörrbohnen und Kartoffeln. War das lecker!!! Danach traffen nach und nach die anderen […]

Weiterlesen

The Vee / Cork

Am fuenften Tag meiner Reise durchlebte ich die unterschiedlichsten Gefuehle. Zum einen hatte ich bei der Fahrt eine Art von Saettingungsgefuehl. Irgendwie besteht Irland “nur” aus Gruen, Kirchen, Ruinen, Graebern, Steinen, Huegeln und nochmals mittelalterlichen Denkmaelern. Auch die wahrlich faszinierende Berglandschaft “The Vee” mit ihrem Bergsee konnte mich in jenem Moment nicht mehr aus den Socken hauen. Doch dann fuhr ich Cork an, die mit 140’000 Einwohnern zweitgroesste Stadt Irlands. Und mir bot sich ein wunderbares Bild. Die Fassaden der Haeuser immer in Schuss gehalten, voellig kitschig bemalt und unendlich viele Menschen, nahezu alle laechelnd und zufrieden. Kaum setzte ich mich fuer einen Cappuccino, wurde ich in ein Gespraech verwickelt. Nunja, irgendwie spricht man hier nur immer uebers Wetter und […]

Weiterlesen

Einkaufsrausch

Übermorgen fliege ich nach Irland… damit ist die Deadline gesetzt, um noch die letzten wichtigen Besorgungen zu machen. Gestern war Samstag. Perfektes Frühlingswetter. Ideal zum Lädele. So schleppte ich im Laufe des Nachmittags eine neue Sonnenbrille, zwei spannende Bücher für die Reise, eine wind- und wetterfeste Jacke, ein flippiges oranges “Hömmli” und stabile Trekking-Schuhe umher… Ach, wie ein befreiendes Stossgebet entfuhr mir irgendwann ein ehrliches “Schei**e, isch das tüür hüt!” :-) Und Evi – ein klein wenig ist sie wohl mitverantwortlich :-) – amüsierte sich, lachte und stichelte. Doch es sollte ihr nicht anders ergehen. Als wir noch “kurz” das Möbelgeschäft Fly aufsuchten, geschah es! Hihi. Sie hatte wohl nicht damit gerechnet, dass ein 87 Kilo schwerer Mosaiktisch problemlos in […]

Weiterlesen

Meeting, Kino und Irish Pub

Ein Zeichen von oben! Oder wie kann man das sonst bezeichnen, wenn ich eine Woche vor meinem Urlaub den Abend in einem Irish Pub ausklingen lassen darf? :-) Doch alles der Reihe nach. Es war mal wieder soweit, unser Vertriebsmeeting im Mutterhaus in München stand an. Unsere Schweizer Crew wurde pünktlich vom Taxi im Hotel abgeholt und in die Stadt gekarrt. Dort fröhnten wir uns einem netten Stell-Dich-ein im "Neues Gabriel Kino". Eine für uns Schweizer besonders nette Überraschung: Es gab gesalzene Popcorns :-D Nach einigen Neuheitenvorstellungen durften wir eine Episode der fünften Staffel von King of Queens geniessen. Danach folgte ein kurzer Fussmarsch durch die wunderschön beleuchtete Stadt… naja, ergänzt von einigen Regentropfen. An dieser Stelle ein dickes Sorry […]

Weiterlesen
1 2