Neue Profilierungsmöglichkeit für Narzissten: Die eigene Top-Level-Domain

Ab 2009 erleben die Geltungssüchtigen, Narzissten und Profilneurotiker unter uns eine neue Hausse. Dann werden nämlich auf Top-Level-Domains (TLD) frei registriert werden können. Bislang wurden die TLDs strikte reguliert und z.B. pro Land (.ch, .de, .it etc.), Einrichtungen (.com, .gov., org) oder Art (.info, .name, .aero) vergeben. Dies berichtet u.a. Golem in seinen News. Neu können also beliebige “Endungen” realisiert werden: www.michael.huwiler wäre also ebenso möglich wie www.tv.panasonic. Man braucht aber schon eine gut gefüllte Brieftasche… zwischen 150’000 und 500’000 US$ soll so eine individuelle TLD nämlich kosten. Da muss ich also noch kräftig sparen, um meinen eigenen Namen als Top-Level-Domain reservieren zu können. :-) Doch Spass beiseite… es scheint mir schon eine reizvolle Öffnung des Internets zu sein. So […]

Weiterlesen

Das schnelle Geld machen mit Apples iPhone…

… das wünschen sich so manche Händler und Netzanbieter. Der dem trendigen Handy vorauseilende Ruf und dessen hohe Umsatzerwartung ruft aber auch viele zwielichtige Gestalten auf den Plan. So stiess ich vor wenigen Tagen bei ebay.com auf ein Angebot: íphone.com – Top Level Domain ab € 3’500 Auf den ersten Blick versteht man die Welt nicht mehr. Hat es Apple etwa tatsächlich verschlafen, den zum Produkt passenden Domainnamen zu reservieren? Gleichzeitig wundere ich mich über den hierfür eher tiefen Preis: «Nur» gerade 3’500 Euro soll diese Domain kosten… Schnell löst sich das Rätsel, denn bei genauem Hinsehen erkennt man, dass es sich nicht um die Domain iphone.com sondern um íphone.com geht… man beachte den etwas anderen i-Punkt. Möglich machen dies […]

Weiterlesen