Endlich dämmert es

Eine Nacht im Freien stelle ich mir normalerweise romantisch und spannend vor. Doch die letzten sechs Stunden waren hart, zwei weitere stehen mir noch bevor. Dank einem kleinen Schäferstündchen am Nachmittag hielt sich die Müdigkeit zwar in Grenzen, doch zermürbender als der wachsende Hunger nach Schlaf ist die Langeweile. Doch ich spüre Hoffnung, die ersten Sonnenstrahlen lassen den Horizont in Dämmerlicht erstrahlen, ein munteres Vogelzwitscher durchbricht die nächtliche Stille, der Minutenzeiger wandert munter dem Dienstschluss entgegen. Eines weiss ich nach diesem Diensttag genau: Für Nachtarbeit bin ich nicht geboren.

Weiterlesen

Geeignetes Schuhwerk empfohlen

Der gestrige CSIO-Tag zeichnete sich durch den ständigen Regen aus. Dementsprechend sumpfig und dreckig wurde das Gelände in der Zwischenzeit, besonders um die Stallungen herum muss man darauf achten, dass man nicht im Sumpf «ertrinkt». Man könnte meinen, Menschen achten bei der Kleiderwahl darauf, passendes für eine Veranstaltung mit Tieren in der freien Natur auszuwählen. Doch Irrtum: Da «hüpfen» Damen mit edlen Schühchen und Absätzen angeeckelt durch den Schlamm. Einige beklagen sich lediglich, andere erwarten schier Unglaubliches: So hat mich eine gar ernsthaft gebeten, sie aufzuschultern und zum Stall zu tragen, damit sie kurz zu Ihrem Pferd sehen könne, ohne dass Ihre Schuhe dreckig würden. Mannomann!

Weiterlesen

Endlich ein Fernseh-Star!

In diesen Tagen bin ich am ‘Moschtbröckli-Rennen’ CSIO in St. Gallen engagiert. Mir wurde die ‘ehrenvolle’ Aufgabe zuteil, die wertvollen Pferde/Bestallungen im Rahmen meines Zivilschutzdiensten zu bewachen. Nun, seit gestern ist dies auch filmisch dokumentiert. Eine aufsehenerregende Reportage zeigt mich bei der Arbeit… Ok, meine schauspielerischen Leistungen konnte ich voll einsetzen: Der Auftritt wird unvergesslich bleiben! So fertig jetzt mit der Ironie! Ich gehöre ja nicht zu jenen, welche aus einer Mücke einen Elefanten machen und z.B. bei einem tragisch verunglückten und verletzten Tier bereits von einem sicher dem Tode geweihten Pferd sprechen, welches einer alleine gerade noch rechtzeitig gerettet hat. ;-) Somit zurück zum TV-Beitrag auf Tele Ostschweiz: Ganze 3 Sekunden war ich im Bild und eigentlich gar nicht […]

Weiterlesen