Der unerfreuliche Thrill mit dem Aufbau-Verlag (Updated)

Mit grosser Freude entdeckte ich kurz vor meinem Urlaub in einer Buchhandlung ein «neues» Werk vom amerikanischen Autor Brad Meltzer…. nachdem ich schon andere Bücher von ihm mit Begeisterung gelesen, nein, regelrecht reingezogen hatte und mich ob der spannenden Feder erfreut hatte, war es ein Pflichtkauf ohne Zögern. Doch als ich dann im Urlaub das Buch «Thrill» begann zu lesen, stutzte ich schon nach der ersten Seite: Das kommt mir alles doch sehr bekannt vor. Einige Seiten später wusste ich dann bereits mit Bestimmtheit, dass ich den Thriller schon gelesen hatte. Doch das ist an und für sich nicht möglich, da ich dieses Buch hier aus dem Neuheitenregal erworben habe.  Und ein Blick ins Impressum sagte mir dann auch «1. […]

Weiterlesen

Buchtipp: @E.R.O.S.

In den letzten Tagen schleppte ich stets ein Buch mit mir herum, sehnte mich danach, weiterzulesen. Gestern nacht durchlebte ich zusammen mit dem Hauptdarsteller Harper Cole endlich das lang ersehnte Finale und schon bin ich ein wenig traurig, dass dieser extrem spannende Thriller bereits zuende ist. Dieser 686 Seiten starke Schmöcker nimmt den Leser von der ersten Seite an in Beschlag und macht es Dir wirklich schwierig, sich davon wieder zu trennen. Die Geschichte handelt von zwei Freunden, welche als Sysops in einem exklusiven Online-Chatsystem für gut betuchte Mitmenschen arbeiten. Harper schöpft Verdacht, als trotz den hohen Monatsgebühren plötzlich gewisse Konten von weiblichen Mitgliedern nicht mehr benutzt werden, und bringt diese mit einem Mord in Verbindung. Von der Angst möglicher […]

Weiterlesen

Kostenloses Kinderbuch mit Sinn

Im Internet finden sich allerlei Dinge, welche von grosszügigen Menschen gratis zur Benutzung bereitgestellt werden. Eines der ganz grossen Beispiele dürfte Wikipedia sein, eine riesige Enzyklopädie welche vom Wissen der Anwender lebt und unentgeltlich der Gemeinschaft zur Verfügung gestellt wird. Unter der Bezeichnung “Creative Commons”-Lizenz werden immer mehr Anwendungen, Bilder, Texte, etc. veröffentlicht. Diese Standard-Lizenzverträge räumen der Öffentlichkeit weitgehende kostenlose Nutzungsrechte ein. Dies steht ganz im Widerspruch zum Digital Rights Management (DRM), mit welchem die grossen Globalplayers versuchen, ihre Werke – allem voran Musik und Filme – den Anwendern geschützt anzupreisen und die Nutzung streng zu limitieren. Kauft der Anwender ein Album elektronisch im Internet, so hat er im Unterschied zu einer physischen CD nur eingeschränkte Rechte, darf beispielsweise nur […]

Weiterlesen