Preise ausländischer Zeitschriften immer noch unverschämt hoch! (Updated)

02.07.2012 – Dieser Artikel wurde aktualisiert, siehe weiter unten! Vor gut einem Jahr hatte ich eine umfangreiche Recherche bezüglich den unverschämten Umrechnungskursen bei ausländischen Zeitschriften betrieben. Nun ist fast ein Jahr verstrichen, der Euro dümpelt sich immer noch um den Kurs von 1.20 Franken herum und die Verlagsbranche hat sich keinen Zentimeter gerührt. Ich habe für mich die Konsequenzen gezogen und verzichte seit geraumer Zeit – teilweise wirklich schweren Herzens – auf den Kauf solcher überteuerten Erzeugnisse. So zum Beispiel das “Geocaching Magazin“, welches mich sehr interessiert und ich eigentlich gerne unterstützen würde. Doch ein vor wenigen Tagen erfolgter Vorfall auf deren Facebook-Seite hat mich nun bestärkt, weiterhin zum Protest gegen hohe Kioskpreise aufzurufen. Das Geocaching-Magazin kündigte voller Freude die Erscheinung […]

Weiterlesen

Ein halbes Jahr später. Hat sich bei den Zeitschriftenpreisen irgendwas getan?

Ihr erinnert Euch? Im Juni habe ich eine umfangreiche Recherche durchgeführt und die Preissituation deutscher Zeitschriften in der Schweiz analysiert. Die erschreckende Feststellung war, dass die deutschen Verlage uns Konsumenten aus der Schweiz regelrecht abzocken, indem sie völlig überrissene Umrechnungskurse anwenden. Die ins Feld gebrachten Argumente waren teilweise an den Haaren herbei gezogen oder man machte es sich einfach und gab die Schuld dem Vertrieb. Dieser wiederum gab den Ball an die Verlage zurück. Wenn Du Dich nochmals reinlesen möchtest:  «Schweizer Währungswucher am Kiosk – Deutsche Verlage zocken Schweizer Konsumenten ab.» Nun, inzwischen ist eine Menge Zeit vergangen. Der Euro ist im Verhältnis zum Schweizer Franken immer noch tief, der Preisüberwacher hat in der Zwischenzeit lediglich seine Machtlosigkeit festgestellt und […]

Weiterlesen

Farbfernseher gewonnen? HSE Marketing treibt wieder ihr Unwesen…

Originalbeitrag vom 11.9.2007: Offenbar verschickt die bereits als HSE Trading bekannte Firma wieder massenhaft «Gewinnbenachrichtigungen» an leichtgläubige Mitmenschen. Innnerhalb von 24 Stunden wurde ich nun zweimal – einmal gar telefonisch – von Lesern meines Blogs angefragt, was ich mit dieser Firma zu tun hätte, da sie via Google zu meinem Beitrag über die seltsamen Machenschaften gelangt seien. Kurz gesagt: Überhaupt nichts… im Gegenteil, ich staune immer wieder aufs Neue, dass diese altbekannte Masche offenbar immer noch zieht. Zur nebenstehenden Illustration: Dutzende Leute gelangen derzeit via Google durch eine Suche nach HSE zu meiner Website… dies zeigt das Suchprotokol, welches im rechten Bereich (ziemlich weit unten) ständig aktualisiert angezeigt wird. Hier gehts zum besagten Artikel lang… Update vom 21.12.2007: Heute morgen […]

Weiterlesen

discountel.ch mit raffiniert-hinterlistiger Werbemethode

Da kam gestern mein Chef zu mir, legte ein Fax hin und fragte: «Ist das von unserem Alex in München?» Ich begann zu überlegen. Ja, es arbeitet in unserem Mutterhaus wirklich einen Alex und ich hatte zudem gerade kürzlich mit ihm telefoniert. Worüber haben wir da gesprochen? Wollte er mir wirklich etwas zufaxen? Komisch, ich konnte mich nicht erinnern. Wie ein dunkles schwarzes Loch fühlte sich meine Erinnerung an. Da muss doch ein Funken einer Erinnerung zu finden sein, steht doch auf dem Fax handschriftlich geschrieben: Hallo. Hier ist der Artikel, von dem ich gesprochen habe. Bis bald & viele Grüsse, Alex Daneben ein Ausschnitt eines Artikels über einen Telefonprovider namens Discountel.ch. Ich wollte, nein konnte nicht glauben, dass ich […]

Weiterlesen

Das schnelle Geld machen mit Apples iPhone…

… das wünschen sich so manche Händler und Netzanbieter. Der dem trendigen Handy vorauseilende Ruf und dessen hohe Umsatzerwartung ruft aber auch viele zwielichtige Gestalten auf den Plan. So stiess ich vor wenigen Tagen bei ebay.com auf ein Angebot: íphone.com – Top Level Domain ab € 3’500 Auf den ersten Blick versteht man die Welt nicht mehr. Hat es Apple etwa tatsächlich verschlafen, den zum Produkt passenden Domainnamen zu reservieren? Gleichzeitig wundere ich mich über den hierfür eher tiefen Preis: «Nur» gerade 3’500 Euro soll diese Domain kosten… Schnell löst sich das Rätsel, denn bei genauem Hinsehen erkennt man, dass es sich nicht um die Domain iphone.com sondern um íphone.com geht… man beachte den etwas anderen i-Punkt. Möglich machen dies […]

Weiterlesen

Von der Top-Idee zur Flop-Idee

Noch nicht lange ist es her, als ich von unserem St. Galler Lokalradio Radio aktuell total begeistert berichtete. Einen ganzen Tag lang spielte der Sender nur Schweizer Musik. Es war ein abwechslungsreiches und überraschend vielfältiges Programm.Eine echte Top-Idee. Heute muss ich aber hingegen vom sehr nervenden Einfall «Bargeld-Geräusch» der Programmmacher berichten: Ganz im Stile der billigen Abzocke-Sendungen im TV versucht jetzt auch unser Lokalsender den Hörern das Geld aus der Tasche zu ziehen und nervt gleichzeitig mit ständigen Durchsagen der 0900er-Nummer und den Kosten eines Anrufes. Am morgen schmunzelte ich noch, dachte mir: “Aha, jetzt versuchen die es auch, ans schnelle Geld zu kommen.” Am späteren Nachmittag wechselte ich dann zu Radio Top, die ständige «Neun live»-Atmosphäre aus dem Äther […]

Weiterlesen

Der «Winter Jackpot-Preis» ist mein!

Was flatterte mir gestern ins Haus? Ein Gewinnzertifikat, in welchem mir – also genauer gesagt «der Familie Huwiler» – ein Hauptpreis im Wert von über Fr. 1’500.- in Aussicht gestellt wird. Dieser «Winter Jackpot-Preis» soll mir denn auch in einigen Tagen persönlich im Landgasthof Seelust überreicht werden. Programm: 14.30 Uhr – Einlass. Persönlicher Empfang und Begrüßung 15.00 Uhr – Anfang mit kurzer Preis-Show, Überreichung des Jackpot-Preises im Wert von über 1500,- CHF 17.00 Uhr – Gemeinsames Essen Keine Angst, ich gehöre nicht zu den blauäugigen und gutgläubigen Träumern dieser Welt und habe schon längst gespannt, dass dies wohl eine ziemlich faule Masche sein dürfte. Dummerweise gehöre ich weder zur Zielgruppe noch werde ich so schnell über den Tisch gezogen. Interessant […]

Weiterlesen