[Lösung] PocketWizard FlexTT5 durch Sekonic L-358 mit RT32 Modul ansteuern

Bist Du kein Fotofreak und auch nicht Technikbegeistert? Dann darfst Du diesen Artikel sofort überhüpfen. Er ist für Dich völlig uninteressant! :-) Ich nutze das geniale Blitzansteuersystem FlexTT5 und MiniTT1 von PocketWizard, zudem ein Belichtungsmesser von Sekonic mit einem integrierten RT32-Modul zur Funk-Ansteuerung der PocketWizards. Eine wunderbare Sache, wenn denn alles richtig konfiguriert ist. Dann kann man bequem am zu fotografierenden Objekt die Belichtung messen und hierfür den Blitz ferngesteuert auslösen.Doch bis das alles so lief wie es muss, war ich mehrfach dem Verzweifeln nah. Die Dokumentationen der beiden Hersteller sind dürftig, das Problem offenbar nicht wirklich stark verbreitet… zumindestens fanden sich kaum Hinweise im Netz, wie man die Geräte zum Zusammenspiel bewegen kann. Daher möchte ich das Ergebnis meiner Try’n’Error-Konfiguration nun […]

Weiterlesen

Strobist deutsch übersetzt: Die Blitz-Bibel für jeden Fotografen!

Selbst wenn man seit vielen Jahren eine Fotokamera sein eigen nennt, lernt man nie aus. Zu Beginn versucht man die grundlegendsten Einstellungen zu verstehen, dann entdeckt man die verschiedenen Automatiken, dann den manuellen Modus und irgendwann kommt man auf den Geschmack, mit dem Licht zu spielen. Schnell reicht der interne Blitz nicht mehr aus, die Ansprüche steigen, die Ideen und Wünsche ebenso. So schafft man sich ein Systemblitzgerät an. Spätestens jetzt sollte man David Hobby und seine Website strobist.com kennenlernen. David befasst sich auf seiner Website ausschliesslich mit dem Blitzen, genauer gesagt mit dem entfesselten Blitzen. Denn erst, wenn das Blitzgerät von der Kamera genommen wird, kann man das schnelle Licht entsprechend effektvoll einsetzen.(Ganz nebenbei… die im Fotoblog FlashFlavour.com gezeigten […]

Weiterlesen

iPhone-App: Autostitch für schnelle Panoramafotos

Ich liebe mein iPhone und bin auch nach eineinhalb Jahren noch begeistert ob diesem feinen Stück Technik. Ok, die integrierte Kamera ist nicht gerade das Gelbe vom Ei, dafür gibts viele andere Pluspunkte. Einer davon ist die riesige Menge an Programmen, welche bequem per AppStore auf das Gerät geladen werden können. Eine kleine Perle, welche ich so richtig gerne mag, möchte ich hier nun vorstellen. AutoStitch ist nicht die erste Software fürs iPhone, mit welcher man aus mehreren Einzelaufnahmen ein zusammenhängendes Panoramabild herstellen kann. Es ist aber meiner Meinung nach die bislang beste Lösung. Die Anwendung ist absolut simpel: Zuerst fotografiert man mit der normalen Kamera-Anwendung die Szene, achtet darauf, dass stets ein sich überlappender Bereich existiert. Dabei muss man […]

Weiterlesen

Als Bilder begannen zu laufen…

[Trigami-Anzeige] Hat sich die Welt verändert! Heute kann man mit fast jedem Handy Videos drehen, selbst in Zeitschriften werden bereits LCD-Displays eingebaut. Doch man vergisst schnell, dass ein Film eigentlich nichts anderes ist, als eine Aneinanderreihung von einzelnen Bildern. Schnell genug abgespielt erscheint  uns das ganze als Animation oder als Film. Schon zu Kindeszeiten nutzte ich diese Grundidee und nahezu jedes Schulheft wurde Seite für Seite im Eck bekritzelt… schnell über den Daumen gezogen, schon begannen die Kritzeleien zu leben. Ein echtes Daumenkino eben. Seit einigen Wochen erlebt das Daumenkino dank einem Angebot der Buchbinderei Burkhardt AG einen unerwarteten Aufschwung. Diese Firma hatte sich bereits mit Ihrer Bookfactory einen guten, innovativen Namen im Fotobuch-Geschäft gemacht und hat nun eine Idee […]

Weiterlesen

Tränen in den Augen… eine hundertstel Sekunde!

Via lens-flare stiess ich auf diesen ergreifenden Kurzfilm, der mir Tränen in die Augen trieb und mich frösteln liess. Nimm Dir 5 Minuten Zeit und schau ihn Dir ungestört an… Update: Leider steht der Film nicht mehr auf Youtube zur Verfügung. Immerhin im britischen iTunes-Store soll man ihn kaufen können… PS: Und unweigerlich wird mir einmal mehr bewusst, wie nahe Leben und Tod beieinander liegen. So haben wir am Wochenende unseren lieben, wahrlich aussergewöhnlichen Kater Titan verloren… der Zug war schneller.

Weiterlesen

Profis, Spezialisten und andere Superlativen

Seit Jahren stehen mir die Haare zu Berge, wenn ich Leute sich selbst als “Profi” oder “Spezialisten” bezeichnen höre. Irgendwie wirken solche Etiketten auf mich überheblich und selbstverliebt. Ich bin überzeugt, dass man – wenn man gut in seiner Sache ist – darauf verzichten kann. Das Wort “Professionalität” bedeutet eigentlich nur, dass man mit einer Tätigkeit sein Geld verdient. Man erwartet, dass die Qualität höher ist als von einem Amateur. Doch die Erfahrung zeigt, dass dies nicht zwingend so ist. In vielen Fällen sind die Ergebnisse von “Amateuren” die ihre Freude, Herzblut und Leidenschaft einbringen die besseren Resultate liefern als gestandene, aber gelangweilte Berufsleute, welche ihre Schaufenster mit Slogans wie “Seit 150 Jahren im Geschäft” beschriften. Doch immer wieder begegne […]

Weiterlesen

Fotoshooting mit Janice und Michelle

Trotz fürchterlichem Hexenschuss habe ich mich aufgerafft und letzten Sonntag ein kleines Fotoshooting mit meiner Tochter und ihrer besten Freundin Michelle veranstaltet. Ich war zwar mechanisch ziemlich eingeschränkt und die Schmerzmittel nahmen auch etwas von meiner Leidenschaft weg, doch ich bin dennoch mit dem Ergebnis zufrieden… schaut selbst: Dann waren auch noch Michelles Schwester und unsere Nachbarin dabei… Ein paar Worte zur Technik: Die Aufnahmen entstanden mit der Canon 5D Mk II und meinem Lieblingsobjektiv EF 70-200m/2.8 L. Die Sonne war wegen starker Bewölkung leider nicht zur Lichtführung mittels Reflektor einzusetzen. So nutzte ich stattdessen zur Aufhellung einen entfesselten Systemblitz mit Diffusorschirm, den ich auf einem Stativ in Position brachte. Ich steuerte den Blitz manuell an mit ca. 1/4 Leistung.

Weiterlesen

Neue Ideen dank Hochzeitsfotografie-Workshop

Wie kommt man in der Fotografie weiter? Diese Frage stelle ich mir immer wieder. Ich bin überzeugt, dass gerade in diesem Bereich nur mit fleissigem Üben die notwendige Erfahrung erarbeitet werden kann. Klar, es gibt viele interessante Bücher, inspirierende Blogs, packende Videos etc. die einem die Basics näher bringen, doch schlussendlich zählt nur die eigene Erfahrung. Aus diesem Grund besuchte ich kürzlich in Stuttgart einen Workshop, bei welchem der Fotografenkollege  Slava Ebinger nicht nur zahlreiche Kniffe und Ideen verriet, sondern man diese gleich umsetzen und so richtig drauf los schiessen und experimentieren konnte. Mit einem prall gefüllten Rucksack an Eindrücken, Ideen, Vorsätzen und einigen Dutzend Fotos vom charismatischen Pärchen Inna und Heinrich fuhr ich dann nach Hause. Nun beginnt der […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5