Mittwoch , 22 Februar 2017

Tag Archives: Kulinarium

Was die Werbung verspricht… #3 (100 weitere Produkte)

Ob Chinesische Gemüsesuppen von Aldi oder Anna’s Best „Hacktätschli mit Herdöpfelschtock“ – diese beiden Fertiggerichte befinden sich in bester Gesellschafft. Zumindestens wenn es um die Realitätsnähe der Abbildung auf der Verpackung geht. Diese Diskrepanz zwischen vorgeschwindeltem kulinarischem Genuss und der dem Auspacken folgenden Ernüchterung ist bei gewissen Gerichten riesig. Noch nie präsentierte sich mir der Coupé im Restaurant wie auf …

Read More »

Lecker… Truh Tan Sach Nitzel

Leckeres Fundstück, entdeckt in einem italienischen Speiselokal in Zürich. Truh-tan-sach-nitzel am Pilzsauce  (Kleiner Tipp: Laut vorlesen wirkt speziell witzig!)

Read More »

Wer leiht mir seine Eismaschine? Scharfes Glace!

Die für mich kulinarisch spannendste Entdeckung im vergangenen Jahr war der japanische Meerretich Wasabi. Seine eindringliche Schärfe ist spitz und heftig, übertüncht aber keinesfalls den Geschmack der entsprechende Speise. Inzwischen gibts Wasabi-Chips und Wasabi-Erdnüsse, Wasabi-Sauce und neuerdings scheints auch Wasabi-Eis zu geben. Der Geniessr-Blog veröffentlichte ein Rezept für Wasabi-Glace. Es fällt mir schwer, diese Geschmackssorte vorzustellen, doch irgendwann muss ich …

Read More »

Was die Werbung verspricht… #2 (Aldis Asiatische Gemüsesuppe)

Wie versprochen folgt nun der zweite Teile der Serie «Was die Werbung verspricht»: Aldi hat die China-Wochen ausgerufen. Die Kunden werden mit allerlei asiatischen Artikeln in die Läden gelockt, vom Wok bis hin zu asiatischen Beutelsuppen. Bei letzterem habe ich zugegriffen – bzw. zugreifen lassen – da bei knurrendem Magen so ein schneller kalorienarmer „Imbiss“ (Biss????) ganz lecker schmeckt. Aber …

Read More »

Was die Werbung verspricht… #1 (Anna’s Best Hacktätschli mit Kartoffelstock)

Wer kennt die Situation nicht? Da steht man im Supermarkt vor dem Regal und steht vor der Qual der Wahl. Unzählige Produkte locken mit perfekter Optik und appetitlichen Abbildungen um die Wette. Schliesslich greift man beherzt zu und die Vorfreude am bevorstehenden Mahl entwickelt sich – bis zu dem Moment, wo man dann die Verpackung öffnet. Noch nicht lange ist …

Read More »

GC2007 – Der erste Abend in Leipzig

Alle Jahre wieder zieht es meine Arbeitskollegen und mich nach Leipzig – natürlich aus rein geschäftlichen Gründen. :-) Gerade eben haben wir uns zum Auftakt im Maredo Steakhouse versammelt… und nachher gehts zum ersten Caipirinha über. Schliesslich wollen wir den Erwartungen unserer deutschen Kollegen Rechnung tragen und die in den letzten Jahren eisern erarbeiteten Vorurteile ausdrücklich bestätigen.

Read More »

Gipfeli Recycling – Warum gibts sowas nur in Zürich?

Kürzlich lancierte der Zürcher Bäckerei- und Konitorenmeisterverband eine wirklich originelle Idee: «Übrig» gebliebene Gipfeli vom Vortag können bei der Bäckerei – bei Vorweisung der Quittung – gegen frische Gipfeli umgetauscht werden. Eine tolle Idee, welche dringend auch bei uns eingeführt werden sollte… es kommt doch immer wieder vor, dass ein paar Gipfeli im Geschäft übrig bleiben. Und wenn wir grad …

Read More »

Über den Wohlfühlfaktor in der Luxusgastronomie

Ein luxuriöses Dinnerspektakel bei Kerzenlicht, gespickt mit artistischen Showeinlagen, verspricht die Crazy Hotel Company. Ganze 93.00 Franken kostete der Spass pro Person, Getränke wurden extra verrechnet, entsprechend hoch waren unsere Erwartungen. Leider wurden diese nicht erfüllt. Kulinarisch höchstens Mittelmass, eher schlecht, so beispielsweise die mir gereichte vegetarische Hauptspeise «Latschige Findusplätzli im Steamer warm gemacht», das Ambiente eher bemüht liebevoll und …

Read More »

Food-Moduling – Jetzt hat der Gast die Wahl

Der Branchenverband GastroSuisse informierte kürzlich von einer neuen Strategie, mit welcher der Wirt besser auf die Bedürfnisse seiner Gäste eingehen könne. «Food Moduling» nennt sich das Prinzip, welches die Abkehr vom Drei-Gänge-Menü-Denken auslösen soll. Der Kunde soll nicht mehr zwischen fertigen Menüs wählen, sondern sein individuelles Menü selbst zusammenstellen können. «Die Philosophie des Food-Moduling ist eine Zukunftsvision.» steht es so …

Read More »

Ein Hauch Italien (Restaurantempfehlung)

In Zeiten überteuerter Pizzerias, standardisierten Kebapbuden und langweiligem Conviniencefood schätze ich die Perlen in der Gastronomie umso mehr. Es ist tragisch wieviele Lokale heute nicht mehr fähig gewillt sind, z.B. eine Salatsauce selbst herzustellen und stattdessen lieber zum Fertigprodukt aus der Flasche greifen. Ganz unscheinbar im östlichen Stadtteil St. Fiden (Heimatstrasse 13, St. Gallen) steht die «Osteria Italiana». Dieses Restaurant …

Read More »