Samstag , 14 Juli 2018

Aktuellste Beiträge

  • Tafeln die keiner braucht…

    Bei der Rückfahrt von München durfte ich einmal mehr schmunzeln. Da stand an der Strassenseite ein Schild, dessen Sinn sich mir bis jetzt nicht wirklich erschliessen will. Bedenke, dass der durchschnittliche Autofahrer gerade mal 3-4 Sekunden Zeit „investiert“, dieses Schild wahrzunehmen. Ich habs fotografiert, minutenlang angeschaut und immer noch nicht begriffen. *lach* Entweder muss man Deutscher sein, oder derjenige, der das Schild entworfen hat, war vorher im Irish Pub…. hihi. Also, hier das Foto des besagten Schildes. Ich bin auf Deine Meinung gespannt. Schreib mir doch einen Kommentar hierzu! Nochmals Sorry für die dürftige Qualität. Aber es wäre ziemlich ungeschickt …

    Read More »
  • Schilderwald

  • Bitte zurück Rufen!

  • Spam-Kampf mit fliegenden Kühen und Killer-Kaninchen

  • Immer besch am gvätterle!

  • Schreibt mal Eure Telefonnummer richtig!

    Herrlich die heutige Kommunikationstechnik. Überall ist man erreichbar, kriegt Mails direkt auf das Smartphone geliefert und kann so schnell reagieren, wenn es irgendwo «brennt». Wenn dann noch die Telefonnummer des Absenders in der Mailsignatur eingearbeitet ist, dann reicht ein einfacher Fingertipp und schon wird die Verbindung aufgebaut… … wenn da nicht eine blöde Marotte existieren würde! Leider notieren viele Ihre Telefonnummern immer noch in einem Format, welches das bequeme Zurückrufen verunmöglichen. Vor allem das leidige «eingeklammerte» Vorwahlnull führt immer wieder zur Bandansage: «Diese Rufnummer ist ungültig.÷ Korrekte Schreibweisen: 071 508 51 21 (allerdings nur innerhalb des eigenen Landes anzuwählen!) +41 71 5085121 (internationale …

    Read More »
  • Stark, Google! (Doodle vom 7.2.14 zu Sotschi)

  • Fortschritt merkt man, wenn man einen Schritt zurück macht

  • Zufriedenheit garantiert!

  • Im zweiten Anlauf klappte es nun! Drei gesunde Katzenbabies.

    Ich erinnere mich noch bestens an die nervenaufreibenden, traurigen Tage, als unsere Katze «Alu» zum ersten Mal Mutter wurde. Es war eine wahre Odysee, ich berichtete darüber in einem langen Artikel. Ein Jahr später, am 2. Mai 2011 durften wir das Wunder der Natur erneut erleben. Doch dieses Mal klappte alles. Die drei gesunden, kleinen Katzenbabies wurden offenbar problemlos geboren, die Geburtsstätte war bereits von der stolzen Mama gesäubert und seither werden sie von ihr herzlich umsorgt. Zwischen 104 und 127 Gramm wogen die drei am Tag ihrer Geburt, nach einer Woche legen sie nun bereits das Doppelte auf die …

    Read More »
  • Frühling im Januar?

  • Ein farbenfrohes Meeting

  • Am See aufgetankt

  • Kostenloses Kinderbuch mit Sinn

    Im Internet finden sich allerlei Dinge, welche von grosszügigen Menschen gratis zur Benutzung bereitgestellt werden. Eines der ganz grossen Beispiele dürfte Wikipedia sein, eine riesige Enzyklopädie welche vom Wissen der Anwender lebt und unentgeltlich der Gemeinschaft zur Verfügung gestellt wird. Unter der Bezeichnung „Creative Commons“-Lizenz werden immer mehr Anwendungen, Bilder, Texte, etc. veröffentlicht. Diese Standard-Lizenzverträge räumen der Öffentlichkeit weitgehende kostenlose Nutzungsrechte ein. Dies steht ganz im Widerspruch zum Digital Rights Management (DRM), mit welchem die grossen Globalplayers versuchen, ihre Werke – allem voran Musik und Filme – den Anwendern geschützt anzupreisen und die Nutzung streng zu limitieren. Kauft der Anwender …

    Read More »
  • Rorschachs vergessener Silvesterbrauch

  • Unsere frechen Katzenbabies (5 Wochen alt)

  • Impressionen vom Tag des Islandpferdes