Freitag , 20 April 2018

Aktuellste Beiträge

  • Alltägliches Hellsehen

    Der alltägliche Wahnsinn. Woher soll ich denn erahnen, wovon der Kunde spricht? In die ähnliche Kategorie fallen die täglich eintreffenden Bestellungen per Mail ohne Adressangabe, Faxe ohne Rückfaxnummern, Lieferstatusnachfragen ohne Hinweis auf Name, Bestellnummer oder sonstige Identifikationsmerkmale. Oder ganz spitze: Supportanrufe im Sinne von: Da kam vorher eine Fehlermeldung, das Spiel geht nicht. Und auf Nachfrage hin: „Nein, was da geschrieben stand, weiss ich nicht. Habs schon weggemacht.“ :-) Update: Und wenn man schon davon spricht… kurz darauf folgte schon der nächste Fall. Eine Fehlermeldung wie er allgemeiner nicht sein könnte, ohne Angabe zu Spiel und Rechner. Ich habe nun …

    Read More »
  • 27 BigMacs für jeden Erdenbürger

  • Unnützer (?) Disclaimer bei Produktabbildung

  • Schöne Frauenbeine bilden…

  • Schweizerdeutsch nach Bedarf…

  • Schreibt mal Eure Telefonnummer richtig!

    Herrlich die heutige Kommunikationstechnik. Überall ist man erreichbar, kriegt Mails direkt auf das Smartphone geliefert und kann so schnell reagieren, wenn es irgendwo «brennt». Wenn dann noch die Telefonnummer des Absenders in der Mailsignatur eingearbeitet ist, dann reicht ein einfacher Fingertipp und schon wird die Verbindung aufgebaut… … wenn da nicht eine blöde Marotte existieren würde! Leider notieren viele Ihre Telefonnummern immer noch in einem Format, welches das bequeme Zurückrufen verunmöglichen. Vor allem das leidige «eingeklammerte» Vorwahlnull führt immer wieder zur Bandansage: «Diese Rufnummer ist ungültig.÷ Korrekte Schreibweisen: 071 508 51 21 (allerdings nur innerhalb des eigenen Landes anzuwählen!) +41 71 5085121 (internationale …

    Read More »
  • Stark, Google! (Doodle vom 7.2.14 zu Sotschi)

  • Fortschritt merkt man, wenn man einen Schritt zurück macht

  • Zufriedenheit garantiert!

  • Tour de Suisse – Der dritte Ferientag

    Wir hatten den Frühstückssaal für uns ganz alleine. Frische Brötchen, leckeren Milchkaffee und eine schmackhafte Käse- und Aufschnittplatte wartete auf uns. Danach hiess es einmal mehr «Packen» und schon fuhren wir Richtung Luzern. Auf dem Weg machten wir einen spontanen Abstecher zu meinem geschätzten Leinwandfabrikanten. Werni empfing uns mit grosser Freude und führte uns mit sichtlichem Stolz durch seinen Betrieb und seine faszinierende Bilderausstellung. Es ist ja schon begeisternd, wie Fotos auf Leinwand gedruckt und Keilrahmen aufgespannt wirken können. Auch zeigte er uns eine Konkurrenzanalyse… ich glaube, da habe ich wirklich aufs richtige Pferd gesetzt. In Luzern schlenderten wir über …

    Read More »
  • Der Engel «unter» uns

  • Ein unfreiwilliger Bonuscache

  • Ohh, das ist ja gar kein Stern!