Mittwoch , 17 Januar 2018

Aktuellste Beiträge

  • Fussball: Schlammschlacht zwischen Schweiz und Schweden (1983)

    Das Schweizer Fernsehen bietet ihren Zuschauern eine erstklassige Website. Vor allem das Archiv lädt immer wieder zu entzückenden Touren durch die jüngere und ältere Fernsehgeschichte ein. Heute bin ich auf einen aussergewöhnlich originellen und humorvollen Filmschnippsel gestossen. In der Sendung «Unglaublich aber wahr» von 1983 wurde von einem (vermutlich fiktiven) Länderspiel zwischen der Schweiz und Schweden berichtet. Diese Sportreportage, kommentiert von unserem Sportveteran Beni Thurnherr, zeigt die prekären Platzverhältnisse und die daraus ergebenede Schlammschlacht. Ganze 6 Minuten dauert der Spass und Lachkrämpfe sind garantiert… auch für Nicht-Fussballfans. Übrigens: Weniger lustig, dafür umso informativer präsentiert sich das Tagesschauarchiv mit «Schon vergessen?». …

    Read More »
  • Romantisches Gässchen

  • Fax an den Weihnachtsmann

  • Acapella für Game-Freaks

  • Alles nur eine Frage der Perspektive #2

  • Schreibt mal Eure Telefonnummer richtig!

    Herrlich die heutige Kommunikationstechnik. Überall ist man erreichbar, kriegt Mails direkt auf das Smartphone geliefert und kann so schnell reagieren, wenn es irgendwo «brennt». Wenn dann noch die Telefonnummer des Absenders in der Mailsignatur eingearbeitet ist, dann reicht ein einfacher Fingertipp und schon wird die Verbindung aufgebaut… … wenn da nicht eine blöde Marotte existieren würde! Leider notieren viele Ihre Telefonnummern immer noch in einem Format, welches das bequeme Zurückrufen verunmöglichen. Vor allem das leidige «eingeklammerte» Vorwahlnull führt immer wieder zur Bandansage: «Diese Rufnummer ist ungültig.÷ Korrekte Schreibweisen: 071 508 51 21 (allerdings nur innerhalb des eigenen Landes anzuwählen!) +41 71 5085121 (internationale …

    Read More »
  • Stark, Google! (Doodle vom 7.2.14 zu Sotschi)

  • Fortschritt merkt man, wenn man einen Schritt zurück macht

  • Zufriedenheit garantiert!

  • Tour de Suisse – Unser fünfter Ferientag

    Auf fast 2000 Metern über Meer begann unser fünfter Ferientag. Eine herrliche Aussicht ins Tal, schnell vorbeiziehende Nebelschwaden und beissende Regengüsse wechselten sich ab. Wie schön, dass wir unser Frühstück in der Wärme zu uns nehmen durften. Danach zogen wir aber unsere Regenjacken über und bestaunten noch kurz den Sendemast auf dem Niederhorn… Naja, eigentlich eher deswegen, da ganz in der Nähe noch ein kleiner Geocache versteckt war. Nachdem wir uns in diesem Logbuch verewigt hatten, brachte uns die Gondel zur Mittelstation, wo wir vier schnittige Trottinets in Empfang nahmen. Von dort aus fuhren wir die rund 6 Kilometer lange …

    Read More »
  • Bravo Tom!

  • Darf ich vorstellen: Eyyup… unser neuer Mitbewohner

  • Unsere frechen Katzenbabies (5 Wochen alt)