Sonntag , 19 November 2017

Huwi unterwegs

Tour de Suisse – Unser fünfter Ferientag

Auf fast 2000 Metern über Meer begann unser fünfter Ferientag. Eine herrliche Aussicht ins Tal, schnell vorbeiziehende Nebelschwaden und beissende Regengüsse wechselten sich ab. Wie schön, dass wir unser Frühstück in der Wärme zu uns nehmen durften. Danach zogen wir aber unsere Regenjacken über und bestaunten noch kurz den Sendemast auf dem Niederhorn… Naja, eigentlich eher deswegen, da ganz in …

Read More »

Tour de Suisse – Unser vierter Tag

Die zahlreichen Rückmeldungen von zu Hause freuen uns sehr, spornen uns gar an, unseren täglichen Reisebericht weiterzuführen. Heute morgen begann der Tag nach einer strengen, da lauten Nacht… wobei zu erwähnen ist, dass die Dame und die beiden Kids wunderbar und ungestört geschlafen hatten. Ich jedoch horchte die halbe Nacht lang dem immerwährenden Surren der Tiefkühlanlage (oder was es immer …

Read More »

Tour de Suisse – Der dritte Ferientag

Wir hatten den Frühstückssaal für uns ganz alleine. Frische Brötchen, leckeren Milchkaffee und eine schmackhafte Käse- und Aufschnittplatte wartete auf uns. Danach hiess es einmal mehr «Packen» und schon fuhren wir Richtung Luzern. Auf dem Weg machten wir einen spontanen Abstecher zu meinem geschätzten Leinwandfabrikanten. Werni empfing uns mit grosser Freude und führte uns mit sichtlichem Stolz durch seinen Betrieb …

Read More »

Tour de Suisse – Der zweite Ferientag

Wir starten mit einem einfachen Frühstück, aber mit leckerem frischen Brot. So war es denn auch ein angenehmer Start in den Tag und fuhren danach auf direktem Weg nach Willisau. Zur Behandlung der ersten Blase kauften wir für unseren Häuptling ein Blasenpflaster. Bei diesem Halt besorgten wir uns gleich den «Z’mittag», in Form eines reichhaltigen Picknicks. Dann folgte unser vermeindliches …

Read More »

Tour de Suisse – Unser erster Ferientag

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Teure liegt so nah… naja, das war ja nicht der Grund, als wir uns für eine etwas andere Ferienwoche mit unseren Kindern entschieden haben. Vielmehr wollten wir mal zeigen, wieviel Schönheit unser eigenes Land bietet. Doch spätestens beim Abendessen wurden wir wieder daran erinnert… doch beginnen wir ganz vorne. Die Koffer waren gepackt, …

Read More »

Lauter «freundliche» Menschen…

Gestern war mal wieder eine Fahrt nach München angesagt. Früh aufstehen, Zwischenhalt an der Tankstelle, kleine Kontrolle am Zoll, Pickerl kaufen und einige Strassenkilometer… und auf dem Autobahnparkplatz diese paar Zeilen getippt. Das Leben ist doch sowas unvergleichbar schönes, finde ich. Grosse Freude erfüllt mich jeden Tag aufs Neue, dass ich dieses Glück erleben darf. Und dennoch sind offenbar viele …

Read More »

Stilechte Dekoration [Tour de Suisse]

Morgen macht die Tour de Suisse in unserem Nachbarort Tübach halt. Plakate weisen schon seit einigen Tagen auf dieses Ereignis hin. Seit heute ist auch das Ort stilecht dekoriert… coole Idee.

Read More »

Endlich 300 geschafft! [Geocaching]

Wenn ich die Statistiken mancher Kollegen betrachte, dann fühle ich mich ganz klein und schmächtig. Dennoch hege ich einen gewissen Stolz, vergangenen Sonntag meinen 300. Geocache gehoben zu haben. Auf unserer schönen Velotour entlang dem alten Rhein von Lustenau nach Hohenems haben wir einmal mehr viele Filmdosen, PETlinge und Tupperdosen entdeckt. Bisher ist mir dieses Hobby nicht verleidet, im Gegenteil. …

Read More »

Ein Nachfahre der Wikipedia? (Fundstück)

Bei unserer Sonntagswanderung rund um den naturbelassenen Schlossweiher zwischen Goldach und Untereggen erfuhren wir auf verschiedenen Informationstafeln allerhand Wissenswertes. Bei einer musste ich aber wirklich schmunzeln. Ganz im Sinne von «Mitmachwerken» wie Wikipedia hat sich da ein kreativer Blumenkenner verewigt und sein floristisches Wissen eingebracht. Da wollen wir mal hoffen, dass sich dieses Post-it den Launen des Wetters widersetzt und …

Read More »

Der Frühling ist da! (Fundstück mit Wollmütze)

Letzten Sonntag erlebten wir einen herrlichen Frühlingstag… bei nahezu sommerlichen Temperaturen unternahmen wir eine schöne Wanderung. Doch da gabs noch einen, der schien sich noch nicht an die angenehme Wärme gewöhnt zu haben. Oder wie sonst lässt sich es erklären, dass dieser stramme Kerl mit warmer Wollmütze die Stellung hält?

Read More »