Dienstag , 12 Dezember 2017

Bewegte Monate und neue Herausforderungen

Bestimmt hat sich manch einer schon gefragt, ob dieser kleine Blog eigentlich noch gepflegt würde. Nun, gestorben ist er jedenfalls noch nicht! ;-)  Dennoch war die Beitragsfrequenz in den letzten Monaten zugegebenermassen nicht so gross wie auch schon mal, ja, für meinen Geschmack waren es deutlich zu wenig neue Artikel, die meiner Feder entsprungen sind. Daher ist es an der Zeit, endlich mal ein Lebenszeichen in die Welt zu schicken…

Im letzten Sommer zeichnete sich bei mir eine berufliche Veränderung ab. Ich wollte meiner grossen Leidenschaft, der Fotografie, deutlich mehr Platz in meinem Leben einräumen, sowohl hinsichtlich der Arbeitszeit wie aber auch räumlich.

Einige Wochen später durfte ich dann in Rorschach mein geräumiges Fotostudio eröffnen und darf heute stolz verkünden, dass die Fotografie nun mein Hauptjob darstellt. Wer mich kennt weiss auch, dass ich eine gesunde Portion Perfektionismus in mir trage. Dementsprechend gross waren die anfallenden Einrichtungs- und Aufbauarbeiten. Parallel dazu gab es noch verschiedene offene Projekte zur Zufriedenheit meiner Kunden zu erledigen und wollte auch das Weihnachtsgeschäft vorsichtig anzugehen.

Hinter dieser Türe wartet mein Fotostudio auf Dich! Ein erster Einblick ins Fotostudio. Im Besprechungsbereich treffe ich mich oft mit Hochzeitspaaren und bespreche ihren grossen Tag. Verschiedene Sets, variantenreiche Hintergründe und eine vielfältige Lichtsetzung machen den Studiobereich zu einer kreativen Spielwiese. Nicht nur Menschen, auch Produkte stehen ab und an vor der Kamera. Hier bin ich grad an einem Schmuck-Fotoshooting. Das Arbeiten macht in der angenehmen Atmosphäre meines Fotostudios grosse Freude.

Kurzum, es waren wilde, abwechslungsreiche, spannende und arbeitsreiche Wochen, in denen ich eine unschätzbare Menge an Erfahrungen sammeln durfte. Ich lernte, optimierte, nervte mich an technischen Unzulänglichkeiten gewisser Werkzeuge und schrieb diese als Lehrgeld ab. Tolle Erlebnisse mit Kunden, Lieferanten und faszinierender Technik trieben mich an. Immer mit dem Blick auf die Kundenbedürfnisse versuchte ich die richtigen Angebote auszuloten. So biete ich heute ein breites Spektrum verschiedenster Dienstleistungen rund um die Fotografie und Gestaltung an: Kunstdrucke, Aufzieharbeiten auf Leichtschaumplatten und Alu-Dibond, Acrylbilder – alles aus meiner eigenen «Werkstatt». Aber auch die Gestaltung von Einladungs-, Dankes- und Geburtsanzeigenkarten und umfangreichen Firmenbroschüren forderten meine Kreativität.

Im Produktionsbereich drucke, kaschiere und laminiere ich Fotos und Collagen bis Grösse DIN A2. Auch Aufzieharbeiten auf Leichtschaumplatten, Alu-Dibond und Acrylglas ist möglich. In meinem Atelier produziert: Edle Kunstdrucke auf Leichtschaumplatten aufgezogen. Gerne bin ich auch als Schulfotograf aktiv. Die Kunden können die Fotos nicht nur als Papierabzüge, Poster und Geschenkartikel, sondern auch digital und hochauflösend auf CD-ROM bestellen.

Ich vertiefte ausserdem mein Wissen im Bereich der Finanzbuchhaltung, verbesserte administrative Abläufe, gestaltete Visitenkarten und Preislisten und erfreute mich an vielen kurzweiligen Fotoshootings und interessanten Kundengesprächen. Kein Wunder also, dass mein privater Blog währenddessen etwas brach lag.

Doch nun ist das Gröbste geschafft – glaube ich zumindestens :-) … und trotzdem wird der Prozess der Reifung stets weitergehen.

Wer möchte, darf mich gerne auf meinem Weg weiterhin begleiten… hier, auf meiner foto-huwi-Website und auf meiner Facebook-Seite. Ich freue mich über jeden Kommentar, «Gefällt mir» und jedes Gespräch.

Und abschliessend sei gesagt, dieser Blog soll auch in Zukunft immer wieder mit neuen Inhalten gefüllt werden. Ich habe schon einige Ideen, mal schauen, was daraus wird. ;-)

Check Also

Canon oder Nikon? Eine Glaubensfrage?

Sehr oft werde ich um Rat bezüglich dem Kauf einer Kamera gebeten. Eine der häufigsten …

2 comments

  1. Auf dem Weg der Selbstständigkeit wünsche ich dir viel Erfolg! Ich freue mich, wieder von dir zu lesen.