Montag , 11 Dezember 2017

BluewinTV, seit drei Jahren auf dem Markt…. (neu SwisscomTV)

[Trigami-Review]

Es ist schon verblüffend, wie schnell die Zeit vergeht. Ich erinnere mich noch genau an jenen Tag, wo ich auf die blosse Ankündigung, dass TV via Internet nun möglich sei, in den Swisscom-Shop gesteuert bin und mir das Starterpack geholt hatte. Am 1. November sind es nun drei Jahre seither. Und Swisscom hat ihr Produkt in dieser Zeit fleissig verbessert und optimiert.

In meinem Blog schrieb ich schon öfters von diesem neuen digitalen TV-Vergnügen, seinen Vorteilen und Schwächen. Nun möchte ich einen aktuellen Stand der Dinge vermitteln.

Warum überhaupt SwisscomTV?

Du hast bestimmt schon Fernsehen zu Hause… sogar in Farbe und mit Stereoton :-) Für mich waren verschiedene Gründe ausschlaggebend, mich vom Kabelfernsehen zu trennen und auf BluewinTV zu setzen. Beginnen wir erst mal bei der (inzwischen) sehr guten Bild- und Tonqualität. Analoges Fernsehen kann da definitiv nicht mehr mithalten. Dann folgt schnell die grosse Senderauswahl – bei BluewinTV sinds über 140 TV- und 130 Radiosender – darunter derzeit 4 HD-Kanäle. HD bedeutet purer TV-Genuss, hochauflösend und 5.1-Dolby. Wem das nicht ausreicht, der kann bequem per Fernbedienung verschiedene Teleclub-Pakete, vom Sport- über Spielfilm- bis hin zum Familienpaket, abonnieren.

Doch für mich ausschlaggebend war mein Nutzungsverhalten. Irgendwann entschloss ich mich, dass ich mein Leben (nennen wir es Tagesablauf) nicht nach dem Fernsehprogramm richten will. Ein klassischer Videorekorder war mir zu umständlich. Bei BluewinTV gibts mit der Settop-Box einen komfortablen HD-Recorder gleich mit, aber perfekt eingerichtet.

So könnte ich z.B. die Funktion Time-Shift heute nicht mehr wegdenken. Ich schaue einen Film, da klingelts an der Tür, muss aufs Klo oder der Hund muss Gassi. Alles kein Problem! Ich drücke einfach die Pause-Taste und schon wird die Sendung im Hintergrund aufgezeichnet. Bin ich wieder zurück drücke ich die Play-Taste und weiter gehts, ohne auch nur eine Sekunde verpasst zu haben – einfach zeitversetzt.

Ich kann aber auch bequem via Internet, z.B. bei der Arbeit oder unterwegs via iPhone (webbased), Sendungen programmieren. Einen Knopfdruck mehr und schon wird eine Serienaufnahme programmiert. Ohne weiteres Zutun wird so jede künftige Folge, wahlweise zu einer definierten Uhrzeit oder jede Folge die ausgestrahlt wird, aufgenommen. Auch wenn man eine ganze Staffel einer Serie aufgenommen hat, verliert man den Überblick nicht, denn jede einzelne Folge wird mit den kompletten Programminformationen gespeichert und im Menü entsprechend angezeigt.

Eine TV-Zeitschrift nutze ich schon seit langem nicht mehr. Im integrierten TV-Guide werden die Sendungen aller Sender übersichtlich angezeigt und können auch über eine Volltextsuche durchsucht werden. Alternativ gibts den TV-Guide auch als Website, welche noch mehr Informationen zu den einzelnen Sendungen bereithält. Ein Klick auf den Aufnahmebutton und schon wird die Settop-Box zu Hause die Sendung aufnehmen.

Für mich eher unwichtig sind die Live-Events, welche als Pay-per-view genutzt werden können. So werden viele Sportereignisse gegen eine geringe Gebühr von meist Fr. 1.50 live ausgestrahlt. Perfekt für die Sportfreaks unter uns.

Mehr Freude macht mir hingegen die Video-on-demand-Idee. Über 500 Filme stehen rund um die Uhr in einer Art virtueller Videothek bereit. Via Fernbedienung kann man die Beschreibungen lesen oder Trailer anschauen, danach entscheidet man sich in aller Ruhe, ob man die Mietgebühr (zwischen 2.50 und 7.50 Franken) bezahlen und den Film sofort geniessen will.

Fast vergessen… Radio hören kann man ebenfalls. Neuerdings lässt sich die Settop-Box auch mit ausgeschaltetem TV bedienen. Im Display auf der Settop-Box wird der aktuelle Sender angezeigt, bzw. in Klammern angezeigt, wenn man durch die Senderliste durchscrollt.

Ein paar Kostenüberlegungen

Ok, alles hat seinen Preis. Und häufig werde ich mit dem Argument konfrontiert, digitales TV sei einfach zu teuer. Einverstanden, es mag ein klein wenig mehr kosten, doch man kriegt auch viel mehr Mehrwert. Selbst beim analogen Kabelfernsehen bezahlt man Gebühren. Sie sind jedoch meistens in den Nebenkosten einer Mietwohnung eingerechnet, so dass man die monatlichen 22.50 Grundgebühr (Cablecom) gar nicht so richtig realisiert. Will man zudem digitales Fernsehen, kommen bei Cablecom zwischen 6 und 25 Franken monatlich für die Settop-Box dazu.

Beides fällt aber weg, wenn man BluewinTV abonniert. Die Settop-Box ist bei Bluewin-TV stets inklusive, ebenso alle benötigten Kabel für die Standardinstallation. Das kleine Basic-Angebot schlägt mit Fr. 19.00 zuzügl. Fr. 2.25 Urheberrechtsgebühren zu Buche, einen Telefonanschluss mit DSL vorausgesetzt. Dabei muss man aber auf die Aufnahmefunktion, TimeShift und HD-Kanäle verzichten. Mit Fr. 29.00 kriegt man aber das volle Programm.

Möchte man einen weiteren Fernseher anschliessen, gibts eine Zusatzbox für 10 Franken monatlich. Ich verzichte jetzt auf einen detaillierten Preisvergleich, denn es gibt nachwievor verschiedene Varianten, je nach dem ob man einen Festnetzanschluss benötigt oder nicht oder wieviele Fernsehgeräte man ansteuern will. Für mich jedoch steht fest, dass das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt und mich unter dem Strich nicht mehr kostet, als das herkömmliche Kabelfernsehen.

Wer es noch genauer haben möchte, der sollte sich mal den Kostenvergleich von Comparis zu Gemüte führen.

Installation selbst gemacht

Zu Beginn der BluewinTV-Ära war die Installation noch kompliziert, wurde daher nur durch Swisscom-Installateure durchgeführt. Heute kann man in vielen Fällen das Ganze selbst installieren. Man geht in den Swisscom-Shop, schliesst das Abo ab und nimmt eine Starterbox mit nach Hause. Auspacken, Router mit der DSL-Dose verbinden, Settop-Box an den Fernseher anschliessen, Netzwerkkabel zwischen Router und Settop-Box stecken, fertig! Beim ersten Start wird die Settop-Box automatisch aktualisiert und somit auf den neusten Stand gebracht. Seit ich BluewinTV nutze sind zahlreiche neue Funktionen und Möglichkeiten hinzugekommen und ich gehe auch davon aus, dass sich das so fortsetzen wird. Denn man spürt, dass Swisscom es ernst mit dem Projekt IP-Tv (so der Fachbegriff für Fernsehen über Internetleitungen) meint.

Sollte die DSL-Dose in einem anderen Zimmer sein als der Fernseher und man möchte keine grossen Verkabelungsaktionen durchführen, sind im Swisscom-Shop zudem kabellose Verbindungskits. Und wenn einem das alles zu unsicher und zu kompliziert erscheint – was es aber nicht ist… mit der übersichtlichen Anleitung schafft das fast jeder – dann kann man die Installation für eine Pauschale von Fr. 290.00 komplett durch einen Swisscom-Fachmann ausführen lassen. Dieser montiert sogar eine moderne Digitalsteckdose und weist in die Bedienung von BluewinTV ein.

Ach ja, wichtig, BluewinTV ist nicht überall verfügbar. Ob Du diesen Service nutzen kannst, erfährst Du direkt auf dem Verfügbarkeitschecker. Einfach Telefonnummer oder Adresse eingeben und schon weiss man, ob es mit BluewinTV klappen könnte.

Einige kleine Tipps für den Alltag

So, nun noch einige kleine Tipps für den harten TV-Alltag :-)

Die TimeShift-Funktion ist genial. Da schaust Du einen spannenden Film, musst aber plötzlich dringend aufs Klo. Schnell die Pause-Taste gedrückt und schon wird das Programm im Hintergrund aufgezeichnet. Bist Du zurück drückst Du Play und schon setzt der Film fort, ohne dass Du auch nur einen Moment verpasst hast. Doch aufgepasst. Bei einem Senderwechsel wird diese Hintergrundaufzeichnung zurückgesetzt. Das ist vor allem dann ärgerlich, wenn die Katze über die Fernbedienung läuft oder ein anderes Familienmitglied Deine wichtige Sitzung nicht mitgekriegt hat und sich der Fernbedienung bemächtigt. Die Lösung: Drücke einfach die „Record“-Taste. Dann wird die Sendung dauerhaft aufgezeichnet. Im Unterschied zu einem Videorecorder kann man aber während der Aufzeichnung auch den Sender wechseln und schon bereits während der Aufzeichnung die Sendung schauen… also zeitversetzt, gewissermassen dasselbe wie bei TimeShift.

Jede Settop-Box bringt eine weitere Fernbedienung mit sich… irgendwann hat man einfach genügend von diesen praktischen Helfern auf dem Tischchen liegen. Eine für die Settop-Box, eine für den Fernseher, eine für die Stereoanlage/Verstärker, DVD-Player, Spielkonsole etc. Universelle Fernbedienungen sollen hier helfen, doch die meisten vereinen zwar die wichtigsten Funktionen der verschiedenen Geräte auf einer Fernbedienung, doch die richtige Reihenfolge beim Einschalten, das Verändern der Lautstärke (welches Gerät ist nun für den Ton verantwortlich? TV? Stereoanlage? Settop-Box?) und andere Aktionen lassen ungeübte, wenig technikbegeisterte Anwender schnell verzweifeln. Hier habe ich mit Logitechs Harmony Fernbedienungen eine wirklich nützliche, gut funktionierende Lösung entdeckt, die ich nur weiterempfehlen kann.

Lust zum Testen? Aktuelles Angebot von Swisscom

Neugierig gemacht? Wenn Du SwsscomTV bis Ende November 2010 bestellen willst, dann melde Dich bei mir. Ich habe noch ein spezielles Vermittlerangebot zu vergeben: 4 Monate Grundgebühr geschenkt, 50 Franken Gutschein für den Swisscom-Shop und 40 Franken Guthaben für Filmmiete… alles geschenkt! Einfach Mail an mich!

Check Also

Huwis Achterbahn aufgefrischt und responsive

Kurz und bündig… wer huwi.ch in den letzten Wochen besuchte, merkte schnell, dass sich da …

37 comments

  1. Hi Huwi,

    Fairerweise muss darauf hingewiesen werden, dass HDTV von Bluewin (leider) nicht überall empfangbar ist. Und ich spreche nicht von einem versteckten Kaff, sondern von der sechsgrössten Schweizer Stadt!

    Zudem soll eine mangelhafte Lippensynchronität zu beklagen sein. Was sind diesbezüglich Deine Erfahrungen?

    Gruss Peter

  2. Hallo Peter

    Das stimmt, HDTV ist abhängig vom Ausbau des Netzes und von der Leitungslänge. Es kann aber durchaus sein, dass schon der Nachbar HDTV empfangen kann. (Mein Chef beispielsweise hat HD-Kanäle auf BluewinTV, sein Nachbar hingegen nicht mehr… 50 m Kabellänge waren hier entscheidend.) Ob Du HD-Kanäle empfangen kannst, verrät ebenfalls der Verfügbarkeitschecker.

    Zum Thema LipSync. Hier mussten wir BluewinTV-User der lieben Swisscom anfänglich seeeeeeeehr viel Toleranz und Goodwill entgegenbringen. Das erste Jahr war es zum Teil unaushaltbar und Dauerreklamationen bei der Hotline waren die Regel, danach verbesserte sich die Situation zunehmends. Inzwischen sind diese Zeiten glücklicherweise vorbei und ich darf wirklich mit gutem Gewissen Entwarnung geben. Nur noch sehr selten gibt es wirklich spürbare LipSync-Probleme.

    Viele Grüsse
    Huwi

  3. Hallo Huwi
    Kann die tollen Sachen von Bluewin nur bestätigen, bin selber schon seit Anfang dabei und begeisterter Benutzer.

    Bezüglich Problemen ist es tatsächlich so, dass diese erheblich abgenommen haben. Einerseits ist die Technik ausgereifter und andererseits hat es Hardwaremässig auch einige Aenderungen gegeben.
    Da ich beruflich mit dem Thema Bluewin-TV zu tun habe (meine Techniker installieren Bluewin-TV für Swisscom), möchte ich hier auch noch erwähnen, das in sehr vielen Fällen nicht das Bluewin-TV sondern auch die Telefoninstallation Mängel aufweist. So verlangt eine tadellose Installation doch, dass der VDSL-Anschluss Firstline Ready installiert werden muss. Was bedeutet, dass von der Swisscom-Einführungsstelle bis zur Dose wo der VDSL-Router eingesteckt wird, ein verdrilltes U72-Kabel verwendet wird. Dies tönt ja sehr gut, ist aber in der Praxis in vielen Fällen nicht der Fall oder kann nicht immer so problemlos installiert werden.

    Es ist auch so, dass die Self-Installationen zugenommen haben, also Leute die eine Installation selber vornehmen. Leider ist es eben so, dass hier nur die Box in Betrieb genommen wird und die Leitung weder kontrolliert noch ausgewechselt wird. Somit entstehen Problem mit der Qualität und man schimpft dann über schlechtes Bluewin-TV, was aber der alten Hausinstallation zuzuschieben ist.

    Der Störungsmonteur von der Swisscom oder eben meine Leute beheben diese schlechten Installationen und das Resultat ist in vielen Fällen ein zufriedener Bluewin-TV Kunde.

    Noch eine Episode von letzter Woche mir selber passiert.
    Da wollte ich wieder mal zur gemütlichen Stunde einen Film konsumieren und so richtig einen gemütlichen Abend machen. Also schnell über die Suche James Bond ausgewählt und schon spielt die Musik….
    ja, die Musik hat zwar gespielt, doch der Ton war italienisch. Leider in der Hitze des Gefechts über die Suche zu wenig genau geschaut und anstatt Film auf deutsch in italienisch gemietet.

    Habe mich so darüber geärgert das ich den Film nochmals in deutsch mieten musste, dass ich gleich einen Tag später der Swisscom ein Mail geschrieben habe.

    Erwähnt im Mail habe ich die falsche Miete sowie ein Bedienungsproblem, dass die Fernbedienung manchmal sehr zaghaft reagiere.

    Einen Tag später bekam ich ein Mail, dass mir die Fr. 6.- gutgeschrieben würde und bereits eine neue Fernbedienung zu mir unterwegs sei. (scheinbar gibt es Probleme mit der älteren Generation Fernbedienung die mit der neuen Version nicht mehr auftreten)

    Heute ist die neue Fernbedienung gekommen und tatsächlich, reagiert so wie sie sollte, ein super Genuss.

    Natürlich freute ich mich auch über diesen tollen Service von Swisscom sowie die unkomplizierte Abwicklung, einfach toll.

    Ich von meinerseite kann Bluewin-TV nur weiter empfehlen und wünsche allen einen Mega-Spass und Kinoerlebnis.

    Gruess
    Fredy

  4. Hallo Huwi

    Danke für diesen interessanten Artikel! Ich glaube, es wird langsam Zeit, dass ich Bluewin TV auch mal ausprobiere..

    Gruss
    Adnan

  5. Das geilste neue Feature hast du noch nicht erwähnt :-)

    Whole Home DVR

    Wenn man zwei Set Top Boxen hat (eine mit Festplatte im Wohnzimmer und eine kleine ohne Festplatte am 2. Fernsehr im zB Schlafzimmer), kann man jetzt auf der zweiten Box die Aufnahmen von der Masterbox gucken.

    Super genial!

    Ich schaue also abends meine Recordings im Wohnzimmer (Live Fernsehen guck ich sowie nur noch in Ausnahmefällen) und wenn meine Frau anfängt einzuschlafen wird einfach ins Bett gewechselt. Dort dann das Recording gestartet, welches ich zuvor im Wohnzimmer geguckt habe und schwubs: Es läuft genau dort weiter, wo ich vorher aufgehört habe.

    Ich kann also endlich „meine Serien“ im Bett gucken, wenn Frauchen schon am schlafen ist und sich nicht mehr über die flachen Witze von Little Britain aufregen kann ;-)

    Gruss, Toppi

  6. GEnau! Endlich überall aufnehmen und fernsehen.

    Ehrlich gesagt hat das viel zu lange gedauert mit diesem Feature, überall alles sehen zu können. Aber ich kann jetzt endlich meinen Sport auch im Gästezimmer schauen und der Kampf zumindest um meine FErnbedienung hat ein Ende!

    Habe Bluewin TV erst seit ein paar Wochen, aber Verglichen mit der Cablecom-Menüführung (hab’s zwar nicht, aber einige Freunde schon) sind das Welten an Benutzerfreundlichkeit und logischem Klick-Verhalten. Wer wirklich entspannt fernsehen möchte, kommt früher oder später sowieso daran vorbei.

    Merci für den Artikel, Bruno

  7. Hallo Huwi

    Kostet der Sport auf Bluewin-TV nicht 2.50 Franken für ein Spiel? Ich meine, nicht dass es einen Unterschied macht, wegen diesem einen Franken. Ins Stadion komme ich ja weder für 1.50 noch für 2.50… also Schnäppchen! und erst noch mit Sofa, Chips und Bier… ;)

  8. OLMA Aktion: Wer während der OLMA Bluewin TV bestellt bekommt dieses sogar 3 Monate kostenlos inkl. eine Hausinstallation von Fr. 95.00 statt Fr. 290.00. Vorbeischauen lohnt sich…

  9. Hallo Huwi,

    ich bin auch neuer Bluewinbesitzer und kann Dir eigentlich bei allem nur recht geben. Eine Sache hätte ich aber noch gern nachgefragt: Du hast ja auch die angebotenen HD Kanäle schon angesprochen. Auf den 4, die es momentan gibt(HD Suisse, Anixe, Arte FR, BBC HD) kommt selten ein gutes Programm. Es gibt aber bald noch mehr HD Kanäle, ab November strahlt z.B. VOX und RTL ihr Programm auch in HD aus, weitere folgen soweit ich weiss. Weisst Du, ob es dann diese Kanäle auch bei Bluewin eingespeist werden? Oder muss man dafür über Satellit gehen?

    Danke und Grüsse

  10. Hallo Sven. Ja, in Sachen HD gibts schon noch Ausbauwünsche. Doch erst zwei Tipps:

    Auch HD.suisse kommt schon öfters mal ein guter Spielfilm oder tw. auch eigenproduzierte Serien. Nur vielmals zu unpassenden Zeiten. Doch dank der Aufnahmefunktion ist dies kein Problem. Ich gehe 1x wöchentlich durch den TV Guide durch und nehme alles in HD auf, was mich interessiert.

    ArteFR ist übrigens nicht, wie man zuerst meinen könnte, ein französischer Kanal, sondern zweisprachig. Die Programminformationen sind zwar in französisch, doch meistens kommt dort dasselbe Programm wie im normalen Arte-Kanal. Somit kann man da deutsch sich informieren und dann auf ArteFR-HD aufnehmen/sehen. Beim Abspielen kannst Du dann mit der blauen Options-Taste den Sprachkanal auf deutsch umschalten.

    So, nun zu Deiner Frage. Noch weiss ich nichts diesbezüglich. Doch so wie ich BluewinTV einschätze, werden Sie nichts anbrennen lassen und sobald verfügbar den neuen HD Kanal aufschalten. Aber das ist reine Spekulation gewürzt mit einer Prise Hoffnung… warten wir mal ab und dann wissen wirs schnell genug.

    Viele Grüsse
    Huwi

  11. Hallo Huwi,

    danke für die Info und den Tipp, das werde ich daheim dann auch mal machen.

    Viele Grüsse
    Sven

  12. Hallo Huwi,

    tja, da kann ich nur sagen, ich habe wohl einen Standort-Vorteil in Münchenstein, dass nicht von der Cablecom beglückt wird. *Sämtliche* Vorteile, die Du von Bluewin-TV beschreibst, habe ich hier ebenfalls in der Kombination von Kabel (Digital, DVB-C) und einer Dreambox. Kommt noch hinzu, dass ich natürlich mehrere Sendungen gleichzeitig aufnehmen und auch noch schauen könnte, wenn ich wollte, mal abgesehen davon, dass andere Familienmitglieder weitere (aufgezeichnete) Sachen gestreamt am PC oder so anschauen könnten – der Extremfall ist allerdings noch nie eingetreten.

    Also, EPG (Programm-Infos), Programmierung via Web, Aufzeichnen, Timeshift, irgendwas jenseits von 180 Programmen inkl. HDTV, alles ohne Zusatzkosten, d.h. in der Basisgebühr von unter 20 Franken (wie gesagt, die verschwindet irgendwo in den Nebenkosten), kein Aufpreis für DVB-C, das habe ich alles auch.

    Kein Video-On-Demand, aber dafür habe ich schlussendlich auf den Swisscom-Anschluss völlig verzichten können (das waren auch nochmal 50 Franken im Monat für ISDN) und mache jetzt VoIP, was mich 10 Franken im Monat kostet, weil ich meine 5 Nummern behalten wollte. Alles in Allem hatte sich das in weniger als einem halben Jahr „armortisiert“. Ich weine der Swisscom-Zeit keine Träne nach. Cablecom ist zu teuer und knebelt mit Verschlüsselung, Zwangsreceivern und Zusatzgebühren für Sachen, die im Kabel schon aufgeschaltet sind.

    Sollte ich mal den Wohnort wechseln, kommt für mich nur eine Gegend in Frage, die Cablecom-Frei ist.

    Nachteil der Bluewin-Lösung ist sicherlich die Bandbreite, d.h. irgendwo bei zwei oder drei Teilnehmern (eine Sendung, die aufgezeichnet wird ist ja auch einer) dürfte Schluss sein, oder? Und ein gröberer Download nebenbei wird wohl dann auch nur noch kriechen, oder bin ich zu naiv?

    Gag am Rande: Habe mal versucht, eine Aufzeichnung via Webinterface ins Geschäft zu streamen – das geht tatsächlich ;-)

    Gruss,
    Rolf.

  13. Nachtrag zu dem, was Sven schreibt:
    Bluewin hat ARD HD und ZDF HD noch nicht im Programm? WDR HD gibt es ebenfalls bereits, alle Start im Frühjahr 2010, derzeit nur Testprogramme, aber während der letzten Leichtathletik-WM im Sommer haben die bereits volles Programm gefahren. Kommentar von meiner Frau zum HD-Bild: „Mein Gott, sehen die 100m Läufer gut aus“ – ich glaub, für die Sender muss ich den Jugendschutz aktivieren, wenn da Sport läuft ;-)

    RTL und VOX (und Sat.1 und ProSieben, die ebenfalls mit HD kommen) werden durch HD sicherlich nicht besser, aber diese werden meines Wissens Verschlüsselt ausgestrahlt mit monatlicher Gebühr (nennt sich HD+). Man will nur Decoderboxen zulassen, die eine Vorspulsperre für Aufnahmen implementieren, um das „wirtschaftliche Sendekonzept nicht zu gefährden“. Ich glaube kaum, dass diese Angebote in der Schweiz verfügbar werden auf den üblichen Wegen, weder bei Cablecom noch bei Bluewin und anderen.

    Gruss,
    Rolf.

  14. Ich werde nächstens in eine Wohnung mit Kabelanschluss ziehen. Leider muss ich mich vom Satellitenfernsehen mit dem Humax Icord trennen. Da ich auf keinen fall auf Cabelcom setzen will kommt für mich nur Bluewin TV in Frage.
    Jetzt meine Fragen: hat Bluewin TV auch vorteile gegenüber meinem TV Angebot?
    Toll fand ich vorallem die Funktion das ich auf bis zu 4 Sendern aufnehmen konnte und zu gleich einen in Timeschift gucken konnte. Wie ich aber gehört habe soll sowas bei Bluewin nicht der fall sein.

    Was bietet mir Bluewin mer gegenüber vorher?

    Gruss

    Chregu

  15. Hi Chregu
    1. Ist Dein neuer Wohnort abgedeckt? (siehe mein Post oben!)
    2. Vorteile sind ebenfalls in einem Post detailliert geschildert. Noch ein Tipp: googlen bringt auch was!
    Gruss Peter

  16. Hallo Chregu

    ja mit dem SAT-Anschluss hattest du wirklich alles da musst du ein paar Abstriche beim Aufnehmen machen. BluewinTV hat 2 Kanäle also kannst du im max. 2 Bildquellen miteinander aufzeichen. Dann kannst du aber kein LIVE-Programm mehr ansehen. Du kannst aber irgendwo auf der Welt (Internet-Zugang) oder mit dem Mobile deinem Rcorder zu Hause sagen was er für ein Programm aufzeichen soll. Mit Video on Demand liegst du goldrichtig und kannst aus über 500 Filmen jederzeit und sofort einen Film ansehen (wenn möglich,auch HD). (Musst ihn nicht mehr aufnehmen). Ich denke bei dir wird es gleich sein wie bei mir von den aufgenommenen Filme werden vermutlich nur wenigeangeschaut….
    Wenn du Glasfaser – Anschluss hast kannst du bis zu 3 HD-Streams haben
    Gruss
    Werni

  17. Hallo Huwi,

    Geiler Artikel und ich gebe dir Recht das geilste was es gibt. Leider gibt es in Wetzikon noch keine Möglichkeit für HDTV jedoch nutze ich nur noch Bluewin TV auch für sonstiges Fernsehen. Es ist bereits soweit dass ich eigentlich nur noch Sportereignisse Live schaue denn rest schaue ich aufgenommene Sendungen. Was ich noch cool finde ist die Funktion dass du nach einem Schauspieler Namen suchst und es zeigt dir alle Sendungen an wo er drin vorkommt.

    Gruss

    Bluewin TV Fan

    Marco

    (Ex Cablecom)

  18. Hoi Huwi

    Seit 2 Monaten haben wir auch Bluewin TV im Einsatz.
    Bis jetzt waren wir sehr zufrieden und werden nun auch auf ein 2. Box ausbauen.
    Leider haben wir aber seit Sonntag, 2.11. Störungen beim Umschalten auf andere Sender.
    Es dauert ca. 20 – 40 Sekunden, bis der Bildaufbau abgeschlossen ist.Es ruckelt und pixelt und der Ton ist manchmal auch weg. Das ist natürlich sehr frustrierend.
    Wir haben das am Montag 3.11. dem Support gemeldet aber noch keine Verbesserungen gespürt oder Lösungsansätze gemeldet bekommen.
    Hast du diesbezüglich Erfahrungen?

  19. Hallo Reto. Den beschriebenen Effekt kannte ich bis gestern abend nicht :-) Doch dann, war es für ca. 10 Minuten nicht mehr möglich, Fernsehen zu schauen. Die Jungs von BluewinTV haben dies aber schnell bemerkt und gleich gerichtet. Sogar ohne Kontaktaufnahme mit der Hotline.

    Meine Erfahrungen mit der Hotline sind gemischt. Manchmal hast Du einen Top-Techniker am Draht, manchmal einen eher inkompetenten Menschen, der nach Frage/Antwort-Entscheidungsbaum vorgeht und keinen Raum für eigene Interpretationen und Erfahrung lässt. Ich glaube, Du solltest einfach hartnäckig insistieren und immer wieder nachhaken. Wenn der Fall beim richtigen Menschen landet, dann kommt die Ursachensuche so richtig in Fahrt… Technik ist manchmal sehr unberechenbar und die Fehlersuche nicht unbedingt einfach. Mit diesem Verständnis erlebte ich die technische Unterstützung von Swisscom seit ich BluewinTV habe im grossen und ganzen als sehr gut…
    Grus Huwi

  20. Hallo Ainu

    Ursprünglich war die Settop-Box nicht gerade stromsparend. Vor knapp zwei Jahren wurde der Stromverbrauch jedoch deutlich gesenkt, jetzt frisst die Box im Stand-by-Betrieb maximal 9.5 Watt, im Einsatz 16.5W.

    Beim aktuellen Strompreis (Goldach, nur Normaltarif inkl. aller Abgaben, derzeit Fr. 0.2095/kWh) komme ich somit rechnerisch auf Stromkosten von Fr. 1.43 (Standby), bzw. Fr. 2.53 (Dauerbetrieb) pro Monat.

    Ich gehe mal davon aus, DAS wird nicht der Grund sein, wenn Deine Stromrechnung plötzlich übermässig hoch ist. (Oder anders formuliert… einmal Haare föhnen (Annahme 1200W-Föhn, 11.4 Minuten Föhndauer) braucht gleichviel Strom wie ein Monat BluewinTV im Stand-by. :-) … also, künftig unbedingt die Haare lufttrocknen lassen.)

    Viele Grüsse
    Huwi… (hatte grad Freude an der Mathematik)

  21. Hallo Huwi
    Ich habe eine Frage zu Bluewin TV:
    Meine Stromrechnung ist seit ich Bluewin TV gucke erheblich gestiegen…ist es wirklich so dass Bluewin TV ein so grosser Stromfresser ist?

    Danke für deine Antwort und LG
    Ainu

  22. Hoi Huwi

    Diese Woche gab es ein Update der Settop Box.
    Seitdem läuft alles wieder einwandfrei, kein Ruckeln, kein Tonausfall. Zappen geht ganz schnell.
    Die 2. Box haben wir auch in Betrieb genommen, mit WLAN.
    Das funktioniert auch einwandfrei.

    Viele Grüsse Reto

  23. @Chregu

    Hier findest du ein Standartformular um den Kabelanschluss zu kündigen.
    http://www.mieterverband.ch/1762.0.html#c3465
    Ausdrucken, ausfüllen, abschicken fertig.

    grüsse rudi

  24. hallo allerseits!

    Da kann ich huwi nur beipflichten! ich habe auch seit einiger zeit bluewinTV und ich liebe es! anfänglich hatte es wirklich einige probleme, doch mittlerweile habe ich kaum mehr beschwerden. es wurde stetig ausgebaut, verbessert und mittlerweile sind alle kinderkrankheiten geheilt, die sache läuft!

    weiter so und ich guck ebenfalls weiter so. :)

    cheers
    caddi

  25. Hallo allerseits!

    Ich bin auch ein begeisterter Swisscom TV User!
    Ein Mangel der hier noch nicht diskutiert worden ist:
    Die Lautstärke der Harddisk… Es ist einfach ein permanentes Geräusch im Raum. Muss dazu sagen dass die Box auf einem Glastablar steht und dies die Vibrations-Geräusche sicher Verstärken kann.

    Hat schon jemand versucht eine SSD Harddisk einzubauen?
    So wäre die Box praktisch geräuschlos!

    Info z.b.: http://www.ocaholic.ch/xoops/h.....itemid=331

  26. So, jetzt bin ich auch Cablecom befreit :-)

  27. Lieber Huwi

    Kompliment für die verständliche Zusammenfassung – da ist Herzblut drin! Ist für Leute mit Umstiegsgedanken auf Digital sicher sehr hilfreich.

    Deinem Bericht muss ich – zugegebenerweise ungern, aber aus Gründen der Fairness meine Erfahrungen zur Seite stellen, die auch anderen „Digital-Anwärter“ interessieren könnten:

    1. Der Hinweis auf die HD-Digitalversorgungslücken der Swisscom gehört unbedingt vorangestellt!
    Wenn nämlich beim Lesen der vielen Vorteile innerlich der Entscheid zum Handeln reift, ist es dann schon eine verdammt harte Enttäuschung, am Schluss realisieren zu müssen, dass das Ganze für einen ja gar nicht in Frage kommt …!

    2. Auch Cablecom bietet praktisch alle aufgeführten Features! Weil ich ja nicht noch jahrelang auf den Ausbau des Swissccom-Netzes warten wollte, rüstete ich nun halt notgedrungenerweise und voller Skepsis bei meinem langjährigen Kabelnetzbetreiber Cablecom auf Digital auf. Und muss – ungern, aber aus Gründen der Fairness – sagen: Es klappt prima, und installieren konnte ich es auch selbst.

    3. Cablecom kann es gar wesentlich günstiger!
    Hätte ich mich durchringen können, das „3 für 2“-Bundle-Angebot (zusätzl. Breitbandanschluss fürs Internet und Telefon) abzuschliessen, dann würde mich der HD mediabox recorder nicht mal was kosten! Das wäre dann nicht nur einiges günstiger als Swisscom, sondern gar noch die DOPPELTE Internetgeschwindigkeit.

    Grüsse Peter

  28. Hallo Peter
    bei Cablecom muss man zum grossen Nachteil und mit erheblichen Kosten rechnen wenn man Zusatzprogramme zulegen will. Zum Beispiel Selection kostet 15.- aber Achtung für jede Settopbox die im Haushalt vorhanden ist. Ebenfalls müsste Teleclub für jede Box separat gelöst werden, also 2x 39.90 im Monat bei 2 Settopboxen. Das ganze rechnet sich zu gunsten von Bluewin TV da Zusätze nur einmal bezahlt werden müssen und auf allen Geräten angeschaut werden kann. Also rechnen und vergleichen lohnt sich immer.
    Gruss JCPELL

  29. Hi JCPELL

    Da kann ich rechnen, so lange ich will! – es ändert nichts daran, dass in unserem Quartier kein HDTV von Swisscom empfangbar ist.

    Der Sinn meines Posts war – entgegen Deiner offensichtlichen Annahme – keineswegs ein Plädoyer für Cablecom und gegen Swisscom: Ich wollte nur ein Beispiel eines guten Kundenservices von Cablecom anführen, der ja immer wieder hart kritisiert wurde.

    Pikanterweise hat Cablecom den Kunden vor wenigen Tagen folgende Ankündigung verschickt: Zugang zum digitalen TV für 55 Sender gegen eine EINMALIGE Gebühr von 99.-, jedoch „ohne zusätzliche monatliche Kosten“ ab Juni 2010. Eine Set-Top-Box, die zusätzliche Funktionen bietet, ist ab 4.-/Monat zu haben.

    Mal sehen, wie das dann in der Praxis bezüglich Leistungen und Kosten genau aussieht. Aber da scheint im Konkurrenzkampf was auf Swisscom zuzukommen …

    Gruss Peter

  30. Hallo Peter
    ist gut wenn der Markt belebt wird.

    Gruss JCPELL

  31. wow überzeugt mich total
    ehct genial

  32. Erich Hanselmann

    Nach erster Begeisterung zeigen sich nach 1 Monat Probleme;
    1. Nach Benützung des TV-Gudies ist der Bildschirm bei Rückkehr auf einen Sender plötzilch nur noch blau blau. Sender können gewechselt werden, aber bild nur blau mit Ton und sehr schwachem Bild im HIntergrund (NB Box mit Kabel verbunden mit MOdem).
    2. Beim Einschalten nur des Radios (am morgen) erleben wir mühsame Übungen (Stereoanlage angeschlossen mit Kabel, funktioniert super, wenn Signal von der Box kommt.
    Muss man zuerst tv einschalten und erst dann auv Radio umschalten – sicher mühsam.
    Besten Dank für ihre Antwort

  33. So

    da Cablecom in meinem neuen Haus keine (noch) Digitalen Produkte Liefern kann, schaute ich mich bei Swisscom um.

    Obwohl das Paket (Vivio Casa****) deutlich schlechter als das vergleichbare Angebot von Cablecom, und trotzdem ca. 75.-/Monat teurer ist, musste ich mich dafür entscheiden.
    Zuerst alles Telefonisch abgeklärt…nein, es seien keine Probleme erkennbar, allerdings nur 15Mbits möglich. Ok, bestellen wir mal……
    Und was sehe ich heute…..kein HD-Empfang!
    Diese Info hätte ich seitens von Swisscom schon gewünscht.

    Das einzige Gute momentan, ev. ist in 4 Monaten die Cablecom soweit. Dann könnte ich das Swisscom-Paket noch ohne Kündigungsfrist zurückgeben ;-)

    Postiv erwähnen muss ich allerdings die Blitzschnelle aufschaltung und Lieferung der Geräte, das war Weltklasse!

  34. Lies doch mal den ersten (!) Post in diesem Thread, der genau dieses Problematik anspricht.
    Swisscom hat jedoch weiterhin doppelseitige (!) Inserate in der SonntagsZeitung geschaltet, worin sich ein Hinweis auf die örtliche HD-Empfangsfähigkeit findet. Dieser ist allerdings in der kleinstmöglichen Schrift und geht natürlich ob all der grossformatigen Aufzählungen der Vorteil auf der Doppelseite völlig unter …
    Gruss Peter

  35. @Peter

    Ja, der Post habe ich gesehen.

    Mir geht es mehr darum, das wenn ich mich von Swisscom „beraten“ lasse für ein komplettpaket, als angehender Neukunde, ich doch so eine Info erhalten sollte?
    Swisscom hat ja die Leitung geprüft, es bestand ja noch nicht einmal ein Festnetzanschluss. Da erwarte ich einfach solche Hinweise, da kann es nicht sein, das der Kunde im internet so etwas selber nachprüfen muss.

    Gruss

  36. Wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass bereits in den Inseraten „geflunkert“ wird, gaukeln diese doch vor, es sei mit ihrem Angebot kinderleicht, sich HDTV zu „holen“. Nur der erwähnte mickrige Hinweis schützt Swisscom vor dem Vorwurf der Unlauterkeit.
    Dass deren persönliche Beratung auch noch derart lausig ist, passt irgendwie in das Bild einer agressiven, marktanteilshungrigen Geschäftspolitik!
    Wegen Deiner Ablöse-Absicht: Habe vor 9 Monaten eine HDTV-Setup-Box von Cablecom angeschafft und bin damit so zufrieden, dass ich seit kurzem sogar auch dem Zweit-TV eine „gegönnt“ habe!
    Gruss Peter

  37. Tja, hatte bisher ja auch Cablecom……und würde es sofort wieder nehmen, sobald Technisch mein neuer Wohnort soweit ist :-)