Sonntag , 23 April 2017

Ein Foto das auffällt…

So erstrahlt sie nun in Übergrösse...(natürlich nur auf dem Schaufenster) :-)Seit vielen Jahren existiert es schon, das schmucke Goldschmiedeatelier meiner Partnerin Gabi. Das Geschäft befindet sich an einer viel befahrenen Hauptstrasse, mitten in Rorschach. Eigentlich eine perfekte Lage. Nur fiel es in der Vergangenheit nicht sonderlich auf. Zahlreiche andere Tafeln lenkten ab und das bei soviel wertvollem Ausstellungsgut notwendige Panzerglas schluckt viel Licht, das Schaufenster erscheint eher dunkel. Das Logo auf der Scheibe hob sich deswegen auch nicht sonderlich vom Hintergrund ab.

Vor einigen Wochen reifte ein Blitzgedanke zu einer Idee, welche wir schlussendlich auch umgesetzt haben. Wir wollten das Schaufenster neu beschriften, aber auf eine eher unkonventionelle Art. Die neue Erscheinung soll freundlich und vor allem persönlich sein. Keine abgeklatschen Werbesprüche ohne Leben, kein weiteres anonymes Schaufenster unter vielen. Gabi selbst soll die Vorbeifahrenden mit einem Lächeln begrüssen…

Wir machten ein kleines Fotoshooting. Das dabei entstandene Porträt wollten wir verwenden. Wir entschieden uns auf eine ganzflächige Beschriftung. Damit das Ladeninnere weiterhin genügend Licht von draussen erhält, wurde die Beschriftung auf eine halbdurchlässige Spezialfolie gedruckt. Diese Folie von 3M besteht aus ganz vielen kleinen Löchern. Ist es drin dunkler aus draussen, wird die Folie nahezu unsichtbar. Ihr habt bestimmt schon solche Folien gesehen, nur kleben diese meistens an beschrifteten Autos und Bussen.

Anfang Dezember wurde die Beschriftung dann fachmännisch montiert. Wir waren gespannt ob den zu erwartenden Reaktionen. Inzwischen sind einige Wochen vergangen und es macht richtig Spass. Fast täglich wird Gabi darauf angesprochen, wir öfters auf der Strasse erkannt, kurz um, die Resonanz ist freundlich und positiv – genau das angestrebte Ziel.

Gestern nun der Höhepunkt: Res Lerch, seines Zeichens mitverantwortlich für das neue Rorschacher Echo, setzt das Schaufenster in seinen Blog zur Ankündigung des Gwerbler-Neujahrapéros.

Check Also

Bewegte Monate und neue Herausforderungen

Bestimmt hat sich manch einer schon gefragt, ob dieser kleine Blog eigentlich noch gepflegt würde. …

7 comments

  1. Silvan Pargätzi

    Hallo Zusammen

    Huwi finde ich eine coole sache…. Habt Ihr gut gemacht auch die Headline spricht einfach für sich…. Ganz schlicht und einfach trozdem sehr effektiv… als marketingmann muss ich sagen gut gemacht….

    grüsse silvan

  2. Hallo SIlvan
    Danke für Dein Kompliment.
    Gruss Huwi

  3. Und das mit Gabi musste ich einfach veröffentlichen. Das ist eine super Sache!
    Und durch diesen Blog muss ich mich erst mal durchkämpfen…
    Res.

  4. @Res… viel Spass beim „durchkämpfen“ ;-) Da gibts jedenfalls viiiiel zu lesen. Und aufs jüngste Echo bin ich auch schon gespannt. Liebe Grüsse, Huwi.

  5. Hallo Huwi. Geh ich Recht in der Annahme, dass Dein Blogformat auch auf wordpress basiert? Wenn ja wäre ich jnoch um Tipps froh, da Deine Aufmachung doch um einiges professioneller daherkommt als jene vom Rorschacher Echo… Das könnten wir ja dann mit einem kleinen Umtrünkchen verbinden…

  6. Hallo Res. Tatsächlich basiert mein Blog auch auf WordPress, meinem seit vielen Monaten treuen Begleiter. Der wohl wesentlichste Unterschied zu Deinem Blog dürfte darin liegen, dass ich WordPress auf „meinem“ Webserver installiert habe und dadurch auf alle Details – beginnend bei der Optik bis hin zur Funktionalität – Einfluss nehmen kann. Wir können da gerne mal ein wenig fachsimpeln, bräuchten nur die Gelegenheit dazu zu finden. Liebe Grüsse, Huwi

  7. Und ich werde dafür sorgen, dass sich diese Gelegenheit ergibt. Ich kenne da ja so eine Goldschiedin…