Dienstag , 11 Dezember 2018

Ein extrem feuchtes Vergnügen…

Viele beklagten sich über einen Sommer, welcher ihrer Meinung nach nicht so wirklich schön gewesen sei. Doch ich konnte dem bisher entgegen halten, dass ich dieses Jahr bislang nur Hochzeiten bei bestem Sonnenschein und viel Wärme fotografiert habe. Ganze acht Hochzeitsreportagen durfte ich ausführen, ohne auch nur einen einzigen Regentropfen abzubekommen. Doch am vergangenen Samstag kam dann – allem «aufs-Holz-geklopfe» zum Trotz – die Trendwende!

Judith und Mario hielten dem Regen und der beissenden Bise stand...

Das Brautpaar Judith und Mario erlebten einen Hochzeitstag, wie man ihn – natürlich rein wettertechnisch betrachtet – nicht wünscht. Von morgen früh bis spät abends, nein, genau genommen bis früh morgens, ein einziger anhaltender Regenguss.

Das stellte natürlich auch mich vor fotografische Probleme, denn irgendwie fehlte allen Beteiligten die Lust, sich im Regenschauer zu bewegen. Doch aus der Not macht man bekanntlich eine Tugend und so galt es eben, zu improvisieren. Die Gratulantenstunde und Apéro fand gleich in der selben Halle statt, wo die Trauung durchgeführt wurde. Und anstelle von vielen gestellten Fotos entstanden spannende und emotionsgeladene Aufnahmen aus der Situation. Selbst das Gruppenfoto der Hochzeitsgäste entstand ungewohnt: Im Festsaal und mit sehr freier Anordnung.

Und als feuchtes Highlight wagten wir uns dann doch noch ins Freie, wo das Brautpaar mit Regenschirm bewaffnet vor trüber grauer Kulisse ein wunderbares Bild abgab. (Und ich weiss jetzt, dass die Kameras, Objektive und Blitzgeräte trotz aller Elektronik doch einige Tropfen abbekommen dürfen…)

Es war eine interessanter Tag, einmal mehr lernte ich mit unerwarteten Situationen umzugehen und konnte mit neuen Erkenntnissen – und vier prallgefüllten Speicherkärtchen – nach Hause fahren.

Nachtrag: Und was daraus enstanden ist, erlebst Du in dieser Best Of-Diashow… viel Spass.

Check Also

Bewegte Monate und neue Herausforderungen

Bestimmt hat sich manch einer schon gefragt, ob dieser kleine Blog eigentlich noch gepflegt würde. …