Mittwoch , 22 November 2017

Ein VergissMeinNicht für Celine…

Ein modernes und berührendes VergissMeinNicht zugleich.Es ist schon einige Wochen seither, doch als ich die nebenstehende Anzeige im Tagblatt las, war ich tief gerührt, so sehr, dass mir gar eine Träne über die Wange rollte. Ich hielt die Anzeige in einem Handyfoto fest und ging meiner Wege.

Nun fand ich das Foto wieder, fühlte das damals Gespürte erneut, bemerke ein beklemmendes, ergreifendes Gefühl und mein Blick wird durch eine Träne verwässert. Die Geschichte hinter dieser Anzeige kenne ich nicht. Bestimmt ist sie tragisch, ein unvorstellbares Leid muss von ihr ausgegangen sein. Dieses Leid durchlebten die Eltern bestimmt mit vielen, fast unaushaltbaren Tiefs und konnten es vielleicht in Erinnerungen verwandeln. Zehn Jahre sind seit dem Schicksalstag vergangen, doch dieses moderne VergissMeinNicht lässt die viel zu kurz andauernden Momente aufleben.

Check Also

Schreibt mal Eure Telefonnummer richtig!

Herrlich die heutige Kommunikationstechnik. Überall ist man erreichbar, kriegt Mails direkt auf das Smartphone geliefert …

2 comments

  1. Habe dieses Inserat auch gesehen. Es hat mich ebenfalls unheimlich berührt. So tragisch…so schön die Liebeserklärung..einfach berührend

  2. Wohl das Schlimmste, was Eltern passieren kann, hat dieses Mami erlebt. Das macht auch als Fremder traurig.