Dienstag , 21 November 2017

Endlich Antwort auf die Frage: Gibt es eine Open Source Alternative?

Die Open Source Gemeinde wächst unaufhörlich, das Angebot an kostenfreier Software nimmt bereits höchst unübersichtlichste Formen an. Und obwohl nicht jedes freie Programm auch wirklich hält was es verspricht und man öfters mal mit Stabilitätsproblemen, nicht vorhandenen Übersetzungen und mangelhafter Dokumentation kämpft, gibt es so manche Perle in diesem Softwaredschungel.

Häufig kennt man jedoch nur ein kostenpflichtiges Programm, bzw. liefern Google & Co. eine Masse an kostenpflichtigen Angeboten. So suchte ich kürzlich ein Tool, mit welchem ich ein Bildschirmvideo „drehen“ kann und wurde zuerst nur mit sehr teuren Anwendungen wie beispielsweise Camptasia und Captivate konfrontiert, doch Preise ab 250 € schreckten mich für meine Zwecke da definitiv ab.

OSAlt.com sucht nach kostenfreien Open Source Alternativen bekannter kommerzieller Programme.Bei der Suche stiess ich dann auf eine Website, die ich Euch heute weiterempfehlen möchte:

Diese spuckt nach Eingabe eines Programmnamens verschiedene kostenfreie Open Source Alternativen aus. Damit entdeckte ich CamStudio als Alternative zu den oben genannten kommerziellen Tools. Ich habe da noch etwas weiter geforscht und einige interessante Programme entdeckt, welche ich nun mal antesten werde.

Check Also

Huwis Achterbahn aufgefrischt und responsive

Kurz und bündig… wer huwi.ch in den letzten Wochen besuchte, merkte schnell, dass sich da …