Freitag , 17 November 2017

Was ist noch schlimmer als ein Sonntagsfahrer vor Dir?

Leider nicht genau zu erkennen: Vor mir der Sonntagsfahrer, davor der Fahrschüler mit L-Schild und davor der Sonntagsfahrer mit 45 km/h Bschränkung. Die Härte pur!Letzthin, bei der Fahrt aus dem deprimierenden Nebelmeer in sonnige Höhen, erhielt ich die Antwort auf obige Frage höchst plastisch aufs Auge gedrückt.

Da fährt mir ein typischer Sonntagsfahrer (60 km/h ausserorts, 40 km/h innerorts) aus einer Einfahrt direkt vor die Schnauze. Als ich dank meiner inneren Gelassenheit den ersten Aggressionsschub verdaut hatte, stösst unser Zweiergespann auf einen auffallend unsicheren Autofahrschüler mit dem blau/weissen „L“-Schild am Heck.

Inzwischen zu Dritt in beklemmender Langsamkeit unterwegs gipfelte das Ganze darin, dass wir schlussendlich auf einen weiteren Sonntagsfahrer trafen, der jedoch ein heruntergeregeltes Auto mit einer Maximalgeschwindigkeit von 45 km/h fuhr.

Und so krochen wir durch das sonnige Heiden und liessen uns von Fahrradfahrern mit wehenden Fahnen überholen…

Passend auch das hier bei YouTube:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=5kwlMtGo2pI[/youtube]

Check Also

Ägypten – Touristen unter sich.

Eine Woche dem Winter entfliehen! Ja, das war unsere Idee und wurde mit unserer Buchung …

5 comments

  1. Sofern die Gegend noch sehenswert war, konntest Du wenigstens das geniessen (wenn schon Schleichfahrt dann richtig :-) ** schmunzel **

    Aber im Ernst: ich glaube das gibts nur einmal oder?

    3 Schleichis auf einen Streich, schade bekommen „Sonntagsfahrer“ keine Busse

  2. Dabei erinnere ich mich an folgende Fragen in diesem Zusammenhang, die ich letztes Jahr der Automobil-Revue als „Leibblatt“ der Automobilisten stellte:

    Wie lange ist die gesamte Überholstrecke in folgenden Situationen:

    1. In einer 50-er-Zone für Wagen A – inkl. Aus- und Einbiegen und unter Einhaltung der 50 km/h – , wenn der zu überholende Wagen B mit 40 km/h unterwegs ist?

    2. Ausserorts für Wagen A – inkl. Aus- und Einbiegen und unter Einhaltung der 80 km/h – , wenn der zu überholende Wagen B mit 64 km/h unterwegs ist?

    Die AR hielt es offenbar nicht für nötig, diese Problematik mathematisch berechnen zu lassen, denn ich erhielt keine Antwort. – Vermutlich weil es eine äusserst unangenehme Antwort geben müsste: Im Alltagsverkehr steht kaum je eine genügend lange, gegenverkehrsfreie (!) Überholstrecke zur Verfügung und somit ist ein gesetzeskonformes Überholen schlicht nicht möglich!
    Gruss Peter

  3. Take it easy. Statistisch ist die Chance klein, dass dir das gleich wieder passiert.

    Und stell endlich die Wohnmobil-Ferienberichte online, gopf. ;-)

  4. Gopf, Paddy, immer am schtürmä :-D Hmmmpf… i glaub, es chunnt nüm sowiit :-) Schliesslich isch es bald scho es Johr sit her.

  5. @P. Werder

    Wie wahr, das kann bös ins Auge gehen, wenn während dem Ueberholen einem plötzlich ein Dreissigtönner entgegenkommt ist es dann nicht wirklich lustig…

    Bei einem Auto wenn die Strecke genug lang ist, gehts ja noch, da kann man in der Regel mit Vollgas (Risiko Radar, der meistens genau dort steht aber mit gewissen Verlusten muss man rechnen :-) aber bei 3 Schleichern ist es wohl am besten die Nerven zu behalten und halt gemütlich denen nachzutuckern…

    Ich vermute mal die Automobil Revue hätte, wenn sie die Berechnung vorgenommen und veröffentlicht hätte, sicher vonm den Behörden eins auf Dach gekriegt, so von wegen, man solle die Leute nicht zu solchen Aktionen animieren…

    Wie auch immer: heutzutage herrscht sowieso ein Krieg auf den Strassen und da tut es mal gut zwischendurch wortwörtlich einen Gang runterzuschalten *** grins ***