Mittwoch , 22 November 2017

Fotografisch aufgefallen: St. Martinskirche Arbon

St. Martinskirche in ArbonMit einer kleinen Portion Stolz berichte ich heute von einem Anruf, welcher kürzlich auf mein Handy einging. Da meldete sich der Pastoralasistent der katholischen Pfarrei St.Martin Arbon und bedankte sich für eines meiner Fotos. Er habe meine Nachtaufnahme der Aboner St. Martinskirche bei Google entdeckt und würde dieses im „Kirchenführer für Kinder und Jugendliche“ als Titelbild einsetzen.

Ich fühle mich geehrt, dennoch konnte ich es nicht unterlassen, ihn darauf hinzuweisen, dass auch bei Bildern welche im Internet (z.B. auf meiner Website) zu finden sind, stets das Urheberrecht zu beachten sei. Einmal mehr wurde ich nämlich mit dem Irrtum konfrontiert, dass gemeinhin angenommen wird, im Internet veröffenlichte Bilder wären fei verwendbares Allgemeingut. (Für rein private Zwecke (Eigengebrauch), z.B. für Geburtstagseinladungen, dürfen Fotos aus dem Internet immer und ohne Rückfrage beim Urheber verwendet werden. Dies gilt aber nicht für darüber hinausgehende Anwendungen wie Flyer, Websites, Plakate, Inserate etc.)

Natürlich wollte ich dem Vorhaben des Pastoralassistenten nichts in den Weg legen und habe ihm daraufhin meine offizielle Erlaubnis erteilt. Nun darf er das Bild für den Kirchenführer rechtmässig einsetzen. (Ein Exemplar brachte er mir gleichentags und höchstpersönlich vorbei, vielen Dank dafür!)

Check Also

Bewegte Monate und neue Herausforderungen

Bestimmt hat sich manch einer schon gefragt, ob dieser kleine Blog eigentlich noch gepflegt würde. …