Mittwoch , 19 September 2018

Wo fasnachtets am meisten? In Luzern? Von wegen!

Der diesjährige 11.11. fiel auf einen Sonntag. Perfekt um dem Beginn der Fasnacht beizuwohnen. Ich musste nur kurz überlegen und bereits stand das Ziel fest: Luzern – weltbekannt für die Fasnacht – sollte uns beherbergen und uns am Sonntag entsprechend vergnügen. So fuhren wir nach Luzern, bezogen unser kleines Hotel und fragten dezent beim Portier nach, wo denn der 11.11. gefeiert werde. Es zeichnete sich die grosse Ahnungslosigkeit ab. Naja, wir werdens wohl schon entdecken, und widmeten uns erst mal dem kühlen Samstag abend.

Lecker... Schokoladenfondue!So marschierten wir in die wunderschöne Altstadt, stopften uns im Fondue House typisch schweizerisch mit Fondues voll: Zuerst Käsefondue, dann Fondue Chinoise und zum Dessert Schokoladenfondue – es passte keinen Bissen mehr rein. Wir waren für den Verdauungsmarsch zum Hotel zurück sehr dankbar.

Dann, der nächste Tag, gespannt bewegten wir uns in der Stadt, konnten aber keine Fasnächtler, nicht mal grössere Menschenmengen ausmachen. Plötzlich war es soweit: Punkt 11 Uhr 11! Doch es passierte nichts… einfach nichts!

m Nachhinein erfuhr ich, dass überall, nur nicht in Luzern selbst, am 11.11. um 11.11 Uhr Fasnachtsbeginn gefeiert wurde: In Bassersdorf, Sursee, Zürich, sogar zuhause in St. Gallen. Blöd gelaufen :-D

Check Also

Ägypten – Touristen unter sich.

Eine Woche dem Winter entfliehen! Ja, das war unsere Idee und wurde mit unserer Buchung …