Montag , 12 November 2018

Mit Radarkontrollen zur Budget-Erfüllung?

Aus dem Ausland kennt man Radarwarnungen im Radioprogramm seit langem. Seit einigen Monaten infomiert nun auch das St. Galler Lokalradio Radio aktuell über Blitzer. Waren es von meinem subjektiven Empfinden her anfänglich nur vereinzelte Meldungen, spüre ich derzeit eine massive Zunahme der Meldungen. Nicht selten wird gar gleich von zwei oder drei Geschwindigkeitskontrollen gleichzeitig gewarnt.

Besteht da vielleicht ein Zusammenhang mit dem Jahresende und dem immerwährenden Gerücht, dass mit den vermehrten Kontrollen Budget-Rückstände aufgeholt werden müssten? Auch wenn dies immer mal wieder dementiert wird, vollständig weg diskutieren lässt sich dieses Gefühl irgendwie nicht.

Ganz interessant hierzu ist auch der Artikel „Mehr Schickane – Mehr Sicherheit“ und der Artikel „Radarkästen als Geldmaschine„.

Ach ja, ab April 2008 gehören dann die Blitzer-Warnungen im Radio bereits wieder der Vergangenheit an, so berichtet es 20 Minuten.

Check Also

Schreibt mal Eure Telefonnummer richtig!

Herrlich die heutige Kommunikationstechnik. Ãœberall ist man erreichbar, kriegt Mails direkt auf das Smartphone geliefert …

2 comments

  1. Habe den Eindruck, dass es sich hier auch um eine Urban Legend handelt… Aber es ist ja sehr einfach – hält man sich an die erlaubte Geschwindigkeit, dann blitzt es auch nicht.

  2. Holz aalänge…damit habe ich ja glücklicherweise auch kein Problem. Nur ist in Sachen Parkbussen eine gewisse Sammelleidenschaft ausgebrochen ;-)