Donnerstag , 21 Juni 2018

gbase.ch – Meine tägliche Portion Game-News

Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

In meiner täglichen Arbeit erreichen mich unzählige Anfragen und hilfsbereit wie ich bin, nehme ich mich deren gerne an. Doch auch wenn ich von unzähligen Games umgeben bin und sich auf meinem Arbeitstisch die PC- und Konsolenspiele nur so stapeln, allwissend bin weder ich noch mein tolles Team. Logisch. In solchen Fällen heisst es dann häufig „Recherchieren“. Nebst Herstellerwebsites kommt da eine Website immer wieder zum Einsatz: gbase.ch. Seit über sieben Jahren gibts diese Website, welche sich voll auf die Wünsche der Gamer konzentriert und hat sich für mich inzwischen zu einer wichtigen Informationsquelle entwickelt.Nach eigenen Angaben sollen über 30 Mitarbeiter täglich die zahlreichen News aus der Gamesbranche zusammentragen und recherchieren, Neuerscheinungen ausgiebig testen und zahlreiche Tipps und Cheats sammeln. So gehört für mich der RSS Newsfeed seit jeher zu meiner täglichen Lektüre. gbase.ch hat hier übrigens ein ganz praktisches Feature geschaffen: Man kann sich die Inhalte der RSS Feeds selbst zusammenstellen. So kann man beispielsweise auf Meldungen, welche eine bestimmte – nicht im eigenen Besitze stehenden – Konsole betreffen, einfach ausblenden.

Häufig fragen unsere Kunden nach Demoversionen, um sich vor dem Kauf eines Spiels selbst ein Bild davon zu machen. Diese Demoversionen stehen auf den jeweiligen Produktwebsites zum Download bereit. Aber auch Patches und wichtige Treiberupdates gehören zu den begehrten Downloads. Doch häufig sind deren Server arg strapaziert wenn nicht gar überlastet, so dass ein Download schnell zur Geduldsprobe wird. gbase bietet hier einen Highspeed-Downloadserver an… und das gar kostenlos. Es ist weder eine Registrierung noch eine Mitgliedschaft notwendig. Ich habe schon einige Downloads darüber getätigt und bin mit den Transferraten mehr als zufrieden.

Manche Spieler haben ihr Engagement einem einzigen Spiel verschrieben und interessieren sich nur begrenzt für das, was jenseits ihres Tellerrandes passiert. Mit einer kostenlosen Registrierung können sich diese Spieler für ein Gameabo einschreiben und erhalten in Folge alle News, Tipps, Berichte, Patchinfos und Reportagen, welche das festgelegte Spiel, Genre oder Hersteller betreffen.

Zum Thema Registrierung eine Kritik an gbase.ch und ein Tipp für Dich zugleich: Das Registrierungsformular verlangt das Akzeptieren der Nutzungsbedingungen. Hierzu setzt Du das passende Häkchen. Klickst Du jetzt auf Absenden, wirst Du angemahnt, erst die Nutzungsbedingungen auch zu lesen. Du musst also nicht nur den Haken setzen, sondern zusätzlich auf „Nutzungsbedingungen“ klicken. Machst Du das und achtest nicht im Speziellen darauf, wirst Du beim zweiten Versuch wieder eine Meldung erhalten: „Der Sicherheitscode darf nicht leer bleiben.“ Durch die erste Fehlermeldung wurde nämlich besagtes Feld wieder gelöscht. Dieses Verhalten finde ich etwas umständlich und verwirrend, in Sachen Usability also verbesserungswürdig.

Zuletzt möchte ich noch auf die Testberichte – neudeutsch Previews und Reviews genannt – hinweisen. Die Schwierigkeit als Käufer besteht darin, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nebst einigen herausragenden Spielen gibt es aber eine grosse Masse von Titeln welche bestensfalls einen Sammler ansprechen. Die zahlreichen Testberichte können einen bei der Kaufentscheidung gut weiterhelfen. Auf 1-3 Bildschirmseiten beschreibt der Tester seinen subjektiven Eindruck eines Spieles und versucht auf einer Fazit-Seite ein objektives Resumée mit Wertung abzugeben.

So, und inzwischen habe ich die Demo von Crazy Maschines II heruntergeladen und werde mich nun dieser zuwenden…

Check Also

Wenn Leichen atmen…

Krimis jeden Couleurs fesseln Tag für Tag Millionen Menschen vor die TV-Geräte der Welt. Auch …

4 comments

  1. hallo

    ich informiere mich nur bei gamecity.ch. nebst grossen reviews, aktuellen berichten, bewertungen hat es auch sehr gute artikel. zudem war gamecity nicht nur im nachbarland and er GC, sondern auch in tokio an der messe etc..

  2. Hallo Collin bzw. http://www.gamecity.ch/profile/111/

    Ich scheue ja keine Vergleiche, finde deinen Post aber ehrlich gesagt etwas frech. Natürlich informierst du dich als Mitarbeiter von Gamecity nur dort… Wirklich nicht die feine Art gerade hier auf Gamecity aufmerksam zu machen.

    Gruss Erik

  3. Ich habe mir die Demo der Crazy Machines II auch gerade erst runter geladen… es ist auf meinem 3 ghz HT, 1.5 G Ram, 256mb GraKa… so ziemlich unspielbar :-/
    Wie läufts bei dir?

  4. Ich hole mir die Game infos von http://www.gcshop.ch. Die haben zu allen Games ein Trailer und zu machen auch ein hochauflösenden Trailer.