Mittwoch , 19 September 2018

Von der Top-Idee zur Flop-Idee

Noch nicht lange ist es her, als ich von unserem St. Galler Lokalradio Radio aktuell total begeistert berichtete. Einen ganzen Tag lang spielte der Sender nur Schweizer Musik. Es war ein abwechslungsreiches und überraschend vielfältiges Programm.Eine echte Top-Idee.
Heute muss ich aber hingegen vom sehr nervenden Einfall «Bargeld-Geräusch» der Programmmacher berichten:

Ganz im Stile der billigen Abzocke-Sendungen im TV versucht jetzt auch unser Lokalsender den Hörern das Geld aus der Tasche zu ziehen und nervt gleichzeitig mit ständigen Durchsagen der 0900er-Nummer und den Kosten eines Anrufes. Am morgen schmunzelte ich noch, dachte mir: „Aha, jetzt versuchen die es auch, ans schnelle Geld zu kommen.“ Am späteren Nachmittag wechselte ich dann zu Radio Top, die ständige «Neun live»-Atmosphäre aus dem Äther war nicht mehr auszuhalten.

Ich sage da nur: Kurzfristig spült es wohl «Schtütz» in die Kasse, langfristig verliert Radio aktuell ihre Hörerschaft. Fazit: Flop-Idee.

Check Also

Schreibt mal Eure Telefonnummer richtig!

Herrlich die heutige Kommunikationstechnik. Ãœberall ist man erreichbar, kriegt Mails direkt auf das Smartphone geliefert …

2 comments

  1. Ich sehe schon – allerorten gibt es die gleichen Probleme mit diesen ganzen Sendern die ein „Hot AC“-Musikprogramm haben. Gibt es in der Schweiz nicht auf so etwas wie „Independent-Sender“?

    In Deutschland kann ich da nur MotorFM (www.motorfm.de) empfehlen. Senden in Berlin und Hamburg und auch als Stream ins Netz.

    Es grüßt
    Mario

  2. Tja, deshalb höre ich DRS3, da gibt’s keine Werbung ;-)