Sonntag , 19 November 2017

Der «Winter Jackpot-Preis» ist mein!

Was flatterte mir gestern ins Haus? Ein Gewinnzertifikat, in welchem mir – also genauer gesagt «der Familie Huwiler» – ein Hauptpreis im Wert von über Fr. 1’500.- in Aussicht gestellt wird.

Dieser «Winter Jackpot-Preis» soll mir denn auch in einigen Tagen persönlich im Landgasthof Seelust überreicht werden.

Programm:
14.30 Uhr – Einlass. Persönlicher Empfang und Begrüßung
15.00 Uhr – Anfang mit kurzer Preis-Show, Überreichung des Jackpot-Preises im Wert von über 1500,- CHF
17.00 Uhr – Gemeinsames Essen

Keine Angst, ich gehöre nicht zu den blauäugigen und gutgläubigen Träumern dieser Welt und habe schon längst gespannt, dass dies wohl eine ziemlich faule Masche sein dürfte. Dummerweise gehöre ich weder zur Zielgruppe noch werde ich so schnell über den Tisch gezogen.

Interessant finde ich, dass dieser Brief zahlreiche deutsche sz’s (ß) enthält. Ein schweizer Autor wird das mutmasslich nicht geschrieben haben. Und so beginne ich also weiter zu analysieren:

Für die Preisübergabe soll ich an einer mehrstündigen Veranstaltung teilnehmen.

Eine postalische Zusendung ist nicht möglich.

Dann darf ich noch zwei weitere Ehepaare mitbringen, welche ebenfalls reich («18-teiliges Badezimmer Set») beschenkt würden. Klingt mir insgesamt einfach zu aussergewöhnlich, als das eine reine Preisübergabe sein könnte.

Das Schreiben im Pergamentpapierstil gibt keine Auskunft darüber, bei welchem Gewinnspiel ich angeblich gewonnen haben soll. Der Anmeldetalon ist jedoch auskunftsfreudiger und verrät mir eine Adresse, welche ich mir sogleich näher angeschaut habe:

HSE Trading GmbH, Postfach 242, 6460 Altdorf-Uri

Mein erster Anlaufpunkt ist das Handelsregister ZeFix, wo ich folgendes finde:

Aha… scheint nicht gerade vertrauenserweckend zu sein. Dieser Verdacht festigt sich, als ich das «Google-Orakel» nach dieser Firma befrage:

Und kurz darauf stolpere ich über einen Eintrag eines Mitbloggers, den Ihr Euch unbedingt antun solltet. Er hat nämlich genau das gemacht, was ich bestimmt nicht machen werde: Er hat nämlich einen freien Nachmittag für diese Preisübergabe geopfert und konnte sich dabei köstlich amüsieren:

Das Vergnügen beim Lesen war auch auf meiner Seite. Somit danke ich Dir, lieber Tom, dass Du Deine Zeit zugunsten meiner Unterhaltung investierst hast. Dank Deinem Beitrag werde ich mich nun vom Gewinnzertifikat mittels Rundablage entledigen und den besagten Nachmittag ganz ungezwungen weit weg von deutschen Verkäufern geniessen.

Check Also

Herrlich absurd: Musikvideos ohne Musik

Ich bin über einen sehr speziellen «Trend» gestolpert: Musikvideos ohne Musik. Eigentlich sind es wunderbare …

10 comments

  1. Hab ich doch gern gemacht :-) Unterdessen werde ich regelrecht überschwemmt mit solchen Einladungen, habe bereits die vierte erhalten, aber immer von einer anderen Firma (hinter der aber immer dieselben Personen stecken). Muss direkt überlegen, ob ich mal wieder gehen soll ;-)

  2. hab auch gerade den jackpot gewonnen von 979.- fr. habe gedacht was ist das nur für eine firma und schau mir dies mal unter google an und finde dein eintrag und auch andere! Alles klar totale abzocke! 14.02.07 ist das essen im central engelberg

    haha

  3. vorallem mitten am tag wo derer vernünftige mensch arbeitet!

  4. Heute ist bei mir eine solche Veranstaltung ins Haus geflattert, wobei ich am 4.10.im Restaurant Mühle meinen Farbfernseher plus DvD im Wert von Fr. 949.– abholen sollte. Natürlich stand auch hier: Versand leider nicht möglich, Gewinn muss persönlich abgegeben werden. Ich wurde bereits seit Wochen von dieser Firma telefonisch terrorisiert. Ich überlege mir auch ob ich nicht doch gehen und mich amüsieren sollte?:-)Ach ja, im Brief stand noch, dass ich auf eine Gewinnmitteilung am 24.7. nicht reagiert hätte. Habe diese aber nie bekommen:-). Tönt mir ganz nach der Masche Kaffeefahrten, wo unwissende Menschen abgezockt werden. War also mit Geschenken überhaupt nichts drinn? Dann verbringe ich meinen Nachmittag auch lieber woanders:-)

  5. Hallo zusammen,

    gestern war ich auf so einer Veranstaltung, bzw. wollte teilnehmen an einer solchen ;).

    Ich hatte ein Schreiben bekommen von HSE, daß ich meinen Gewinn noch nicht abgeholt hätte und dies die letzte Gelegenheit ist, diesen zu bekommen.
    Gewonnen habe ich:

    Farbfernseher – DVD Player
    Fernbedienung

    Das war einer der 5 Hauptpreise ;). Jetzt war ich neugierig, wie sich die Verkäufer denn herrausreden können mir meinen Hauptgewinn nicht zu geben. Ich bin also ohne Erwartung mit einem Kollegen zu dieser Veranstaltung hin ( ich darf ja schließlich auch jemand mitbringen ;) ).

    Beim Eintreten in das Lokal, begrüßte uns ein netter Herr (ohne daß ich wirklich seinen Namen verstand) und machte uns sofort darauf aufmerksam daß dies eine Verkaufsveranstaltung ist (wen wunderts ;) ). Es kann sich jeder der Eingeladenen überlegen ob er an der Verkaufsveranstaltung teilnehmen möchte – es gehe um Gesundheitsprodukte, wie z.B. Betten – oder ob man den Preis gleich mitnehmen möchte ohne die Verkaufsveranstaltung zu besuchen. Wir wurden weiter informiert daß der Preis der gleiche ist, ob man die Verkaufsveranstaltung besucht oder nicht. Jetzt wurden alle nocheinmal aufgefordert sich zu entscheiden was man will und diejenigen die nicht teilnehmen möchten sollen bitte draußen warten um ihre Preise dann zu bekommen.

    Ich entschied mich nicht teilzunehmen und nur meinen Preis mitzunehmen, da alle darauf hingewiesen wurden, es sollen nur diejenigen an der ca. 2 1/2 stündigen Verkaufsveranstaltung teilnehemen, die wirklich Interesse haben und mir nochmals versichert wurde ich würde ja den gleichen Preis bekommen, den überraschenderweise, zur Erinnerung-

    Farbfernseher – DVD Player
    Fernbedienung

    auch alle anderen gewonnen haben ;).

    Da sich tatsächlich auch Gäste entschieden haben diese Verkaufsveranstaltung mitzumachen, mußten alle „Nichtteilnehmer“ warten bis die anderen im Verkaufsraum -oops- Nebenzimmer Platz genommen hatten, damit diese nicht schon vorher erfahren, was ihr Preis ist.
    Dann war es soweit und der nette Herr übergab mir meinen Gewinn und es war genau dies was mir versprochen wurde ;)-
    Es war eine „FarbfernseherDVDPlayerFernbedienung“, was nichts anderes ist als eine “Universal Fernbedienung” und was mir verschwiegen wurde per Brief , daß ich damit nicht nur 2 sondern auch 10 verschiedene Geräte damit bedienen kann ;) .

    Der Verkäufer meinte nur auf Nachfrage meinerseits, daß dies sehr unglücklich formuliert ist, aber ich trotzdem bekommen habe was in dem Brief steht.
    Achja – ich und mein Kollege bekamen dann noch ein weiteres Präsent – 2 Reisegutscheine im Wert von jeweils 485,– CHF , für die Türkei oder den Scharzwald, wie das abläuft wurde ja schon beschrieben.

    Etwas entäuscht haben wir dann das Lokal verlassen, da wir uns auf einen netten und lustigen Diskussionsabend gefreut haben, der uns von einem nicht aufdringlichen Verkäufer ja genommen wurde ;).

    Alles was sonst versprochen wurde, kann ich leider nicht beurteilen ob es eingehalten wurde, da diese ja nur an die Teilnehmenden Gäste verteilt werden incl. dem abschließenden Essen.

    Fazit : Ich habe bekommen was mir versprochen wurde und jetzt kenn ich auch den Wortwitz dahinter. Jeder der meint er habe wirklich etwas tolles gewonnen und freut sich darauf, der sollte einer solchen Veranstaltung fernbleiben.

    In diesem Sinne eine gute Zeit allen

    Gruß – Christian

  6. Habe auch eine Einladung erhalten, ich soll nun endtlich meinen Gewinn von 979.- CHF abholen. Mann habe mich x-mal versucht telefonisch zu erreichen. Stimmt bin wenig Zuhause, aber einen Telefonbeantworter gibt es. Nun sollte ich den Gewinn abholen im Restaurant Bären in Unterentfelden (6.11.07). Ich kann auch noch jemand mit bringen, für die gibt es Überraschungsgeschenke. Werde mir aber sicher nicht die Zeit nehmen um dort dabei zu sein. O.K. Das Restaurant hat eine sehr guten Ruf für feines Essen, aber das kann ich mir noch Leisten, einmal dort vorbei zu gehen. In diesem Sinne lasst die Finger von solchen Preisen.

  7. Ronny Oberhänsli

    Sali Huwi
    Ein Lob an deine wundervolle Website.
    Da ich soeben auch ein hochdringendes Schreiben von HSE bekommen habe habe ich mich auch gleich auf die Suche im Netz nach dieser dubiosen Firma gemacht und wieder einmal mehr auf deiner Site gelandet.
    Was ich bestimmt auch nicht machen werde, einen freien Nachmittag hierfür zu opfern.
    Interessant ist die Überschrift: Eilsendung – Erinnerung (Betrifft: Gewinnverteilung vom 24.8.2007
    Briefdatum: 17.10.2007
    Brief bei mir angekommen: 26.10.2007
    Hmmm Eilsendung… Nunja… so eilig hatten die es wohl auch wieder nicht. :-) Doch ich habs jetzt eilig, das Ding fein säuberlich im Papierkorb zu deponieren.

  8. olé, habe soeben eine Kaffeemaschine im Wert von 949.- gewonnen! Dies ohne Teilnahme an einem Wettbewerb und als überzeugte Nichtkaffeetrinkerin ;o) Muss ja ein Riesending sein für so viel Stutz! Ah, übrigens inclusiv PorzellanTASSE. jaja, nur eine…schön schade, hätte doch so gerne 2…

    Danke für eure Texte, sind tiptop!

  9. Ich wollte vor einigen Tagen, ganz im Bewusstsein was mich erwartet und bestens vorbereitet (habe mehrere Std im Netz über deren Produkte „Strahlenschutzmatte, Karbonfedermatratze, schmerzlindernde Bettwäsche wie in Schmerzklinik, usw“ recherchiert), an einer solchen Veranstaltung Teilnehmen. Was man gewonnen hat sieht man ja nicht in der auffälligen Tabelle mit den Rangierungen, sondern oben im kleingedruckten gant unauffällig „RG“ was Reisegutschein bedeutet. Weiss nicht wieso, aber der „Türsteher“ hat mir den Zutritt regelrecht verweigert.
    Was mich auch jedesmal sehr erstaunt ist der Hinweis „Versand nicht möglich“. In der Gewinnerliste ist jeweils bei mindestens einem Gewinner die Bemerkung „Preis bereits versandt“, na ja und die Küche ist auch bereits eingebaut. Gemäss meiner Einladung steht diese bei Familie Häberli in 9030 Abtwil. Vielleicht auch nicht, denn diese Liste gibt ja nur Auskunft über die Stelle an welcher man ist und die gewonnene Kaffeemaschine ist das Gratisgeschenk. Dann muss es sich wohl um eine Puppenhausküche handeln.
    Vielleicht habe ich in ein paar Jahren wieder Lust den Versuch zu unternehmen eine solche Veranstaltung zu stören. Hoffentlich dann mit etwas mehr Glück, so dass ich wenigstens daran teilnehmen darf.

  10. Hallo Hauptgewinner
    Ich bin am Sammeln der Umtriebe mit solchen Veranstaltungen bzw. den dubiosen Hintermännern. Die Regel ist nämlich, dass die Leute übers Bett gezogen werden und das ganze so schnell und via Ausland abläuft, dass da auch das Rücktrittsrecht nicht mehr wahrgenomen werden kann.
    Bin also froh für alle Infos, über zukünftige Veranstaltungen, Namen, evtl. Fotos, Beschreibungen etc. Vielleicht gelingt es, einige Ahnungslose vor dem Schritt ins Verderben zu retten.

    Euer Gewinner
    hauptpreis(at)gmx.ch