Samstag , 17 November 2018

Bluewin TV Support am Anschlag

Wer mich kennt weiss, dass ich ein äusserst geduldiger Mensch bin. Doch letzten Freitag hing ich fast eine Stunde in einer Warteschleife, in der Hoffnung bald einen Bluewin TV Techniker am Draht zu haben. Die Stimme in der Warteschleife informierte mich mit unglaublicher Hartnäckigkeit, dass meine voraussichtliche Wartezeit deutlich über 5 Minuten betrage. „Nun, was sind schon 5 oder gar 10 Minuten?“ war mein Gedanke und blieb am Apparat. Nach sehr langen 51 Minuten (siehe Bild) habe ichs dann aufgegeben und frustriert aufgelegt. Ich frage mich, wieso bei einer derartigen Ãœberlastung nicht eine realistische Vorhersage möglich ist…
Am Samstag versuchte ich es dann erneut… nach fast 30 Minuten endlich eine reale Stimme. Ich schilderte dem Call Center Agent meinen Fall:

Ich habe den DVD-Player via ScartIn an der Bluewin TV Settop-Box angeschlossen. Von der Settop-Box führt der Cinch-VideoOut zum Beamer, der Cinch-AudioOut zum Verstärker. Wenn ich TV schaue klappt alles wunderprächtig… wenn ich nun den DVD-Player einschalte, so sollte Bild- und Ton auf den externen Eingang umschalten. Macht es aber nicht! :-) … lediglich der Audiokanal wird durchgeschaltet, nicht jedoch das Bild. Sprich, ich sehe Fernsehen und höre DVD. Ein seltsames Vergnügen.
Nachdem ich alle Bedenken bez. möglicher defekter Kabel und falsch eingesteckten Steckern mit viel Nachdruck aus dem Weg geräumt hatte, es scheint, als gibt es da so eine Checkliste die Punkt für Punkt abgearbeitet werden muss, wollte der (sehr wohl nette) Herr weitere Abklärungen treffen. Es folgten zahlreiche lange Minuten des Wartens. Als ich die Stimme wieder vernahm, versuchte sie mir seltsamste Dinge weis zu machen. Ich solle doch den Player über den „Video Component“ anschliessen. Meine Erklärungen, dass dieser Anschluss ein Ausgang und kein Eingang sei, schienen nicht zu fruchten. Irgendwann kapitulierte der Call Center Agent und wir verblieben mit der Aussage, dass er den Fall an einen Fachtechniker weiterreichen werde. Ich bin gespannt, wann ich eine Antwort erhalten werde.

Update 28.11.2006: Ich möchte nicht, dass hier ein falscher Eindruck entsteht. Daher die Ergänzung, dass der obige Beitrag eine Momentaufnahme darstellt. Die Hotline von Bluewin TV plus präsentiert sich im allgemeinen sehr positiv, kompetent und kundenorientiert. Wie überall arbeiten auch dort nur Menschen und so gibt es Unterschiede. Mein heutiges sehr intensives Gespräch mit Herrn M. von Bluewin bestätigte mir einmal mehr, dass Kunden bei Bluewin sehr gut aufgehoben sind. Ach ja, die Antwortzeiten bei der Hotline sind inzwischen – nachdem die erste Welle wohl durch ist – in einem sehr angenehmen Bereich.

Abschliessend noch eine zusätzliche Anmerkung zum beschriebenen Fehler, der offensichtlich in der Software zu suchen sein dürfte. Schliesse ich (zusätzlich zum Beamer via Cinch VideoOut) ein TV-Gerät via ScartOut an die Settop-Box, so geschieht erstaunliches: Beim normalen fernsehen ist alles bestens… Beamer und TV zeigen dasselbe. Schalte ich jedoch den DVD-Player ein, so sehe ich nun im TV-Gerät das DVD-Bild, der Beamer jedoch weiterhin das Fernsehbild. Es wird also nur der Cinch-VideoOut nicht umgeschaltet.

Update 28.11.2006: Das oben geschilderte Problem wurde mir heute bestätigt. Im Moment gibt es keine andere Lösung, als entweder den ScartOut oder HDMI für den Anschluss an den Beamer zu verwenden, oder jeweils umzustöppseln. Es besteht aber Hoffnung, dass in einem künftigen Firmware-Update der AV-Kanal auch auf CinchOut durchgeschleift werde.

Bevor Ihr mich fragt: Ja! Trotz aller kleinen Startschwierigkeiten bin ich nachwievor begeistert von Bluewin TV, und ebenso bin ich überzeugt, dass diese Kinderkrankheiten schnell behoben sein werden. :-)

Check Also

Huwis Achterbahn aufgefrischt und responsive

Kurz und bündig… wer huwi.ch in den letzten Wochen besuchte, merkte schnell, dass sich da …

20 comments

  1. Ich möchte den offiziellen Feedbackprozess nicht untergraben, aber ein SCART Switching funktioniert nur von SCART-IN zu SCART-OUT … aber nicht z.B. zu Component-Out wie du richtigerweise festgestellt hast.

  2. Hi Robi, dann will ich mal hoffenm dass Du nicht recht behältst. Auch wenn mir Deine Darlegung durchaus möglich erscheint, sehe ich die Situation, dass beim Vorgänger TV300 just dies möglich war und einwandfrei funktionierte. Wieso soll das im Nachfolger nicht mehr möglich sein? Und konsequenterweise müsste dann ja auch das Tonsignal nicht umgeschaltet werden, oder? Naja, wir werden es sehen… die Tage verstreichen… ich wünschte mir eine Website mit Statusmeldungen und ChangesLog, damit man als interessierter Anwender neue Releases und Fixes mitverfolgen könnte. Aber es ist ja noch nicht Weihnachten, drum hör ich jetzt auf mit wünschen. :-)

    Gruss Huwi

  3. Hoi Huwi

    zum Problem kann ich mich nicht äussern, aber ich hinterfrage etwas Deine Anschlusslogik.

    Wieso unternimmst du alles, um Deinem Beamer ein möglichst schlechtes Signal zuzuspielen? Erstens schleifst Du das Signal per Scart durch die Set-Top-Box durch, was das Signal sicherlich schon mal verschlechtert. Aber zu allem Überfluss schliesst Du den Beamer per popeligem Video-Cinch-Kabel an? Da kommen wir ja fast die Tränen ;-). Also ich hoffe, das war nur ein Test und soll keine Dauerlösung darstellen. Einen Beamer schliesst man per Komponente, VGA oder am besten per HDMI an. Alles andere ist nix.
    Ich hatte mal nen Gamecube per VIdeo-Cinch am Beamer. Nach 5 Minuten habe ich das Experiment abgebrochen und aus Japan ein Componenten-Kabel für den Cube bestellt. Ein Unterschied wie Tag und Nacht kann ich Dir sagen.

    Liebe Grüsse

    Acid

  4. @ Huwi

    Tja, die erste und einzige Settop-Box mit VC1 Chip drin (also quasi eine Zwangsheirat und nicht Wunschkandidat), MUSS ja nicht zwingend den Entwicklungsstand eines HD-Recorders aufweisen, der schon mehr als vier Jahre auf dem Markt ist – oder :-)

  5. Bei mir läuft Bluewin TV seit letzter Woche. Zuerst hatte ich eine SCART Verbindung zum DVD Recorder und von dort SCART zum Plasma TV. Ich wollte so Video on Demand extern Aufnehmen und dann auf DVD brennen. Sehr zu meinem Ärger geht das aber nicht, das Signal hat einen Kopierschutz. Hoffentlich bekomme ich die Aufnahme mit einem Laptop hin, soweit zum ersten grossen Manko!
    Der zweite Nachteil ist die miese Bildqualität, ich kann nicht verstehen, dass Ihr mit dem Bild zufrieden seid. Mittlerweile habe ich die Box via HDMI an meinem 42″ Plasma. Hat aber gegenüber SCART keine Verbesserung gebracht. Das Bild ist verwaschen und zu stark weichgezeichnet und unscharf. Farbflächen weisen sichtbare Ãœbergänge auf und ein Flimmern ist sichtbar (siehe zb. Senderlogo). Details verschwinden, das Bild hat bestenfalls DIVX Qualität zu bieten. Ich schaue was geht wieder über Analog Kabel, da habe ich ein viel besseres Bild. Ich hatte zuvor Cablacom Digital TV, da war die Bildqualität viel besser, gestochen scharf und das nur über SCART! Hoffentlich bessert da Bluewin noch deutlich nach (und bei anderen Mankos ebenfalls). Bisher kann ich nur eine knappes „befriedigend“ als Bewertung abgeben, leider.
    Gruss, Miles

  6. Möchte nochmals auf den Chip zu sprechen kommen. Der ist von Sigma Design und kann Windows Media (VC1), MPEG4 (h264), MPEG2 für Standard und High Definition TV. Es ist momentan einer der ganz wenigen Chips die überhaupt mit Advanced Codecs klarkommen.

    Roger

  7. @miles

    Deine Aussgagen schrecken mich etwas ab. Kannst du mir mal eine Mail schreiben mit Deinen Koordinaten, hätte da noch ein paar Fragen. Meine Adresse lautet:
    Acid78(at)gmx.ch

    Merci & Gruss

    Acid

  8. Ich kann Miles bzgl. Bildqualität nur zustimmen. Insbesondere bei Live-Kamera-Aufnahmen ist das Bild sehr verwaschen und weisst gerade auf grösseren, eigentllich einheitlichen Farbflächen „Klötchenbildung“ auf. Für mich deutet das auf eine noch ungenügende Komprimierung hin.
    Andererseits gibt es aber auch Konserven-Sendungen (wir schauen regelmässig Spongebob auf „Nik“), bei denen die Bildqualität wiederum fast ans normale Kabel heranreicht…

    Bei meinen Test vor der Anschaffung habe ich das Bild „nur“ auf relativ kleinen LCD-Schirmen gesehen, dort war das Bild eigentlich immer sehr passable. Auf meinem 82-Röhren-Sony zuhause merke ich den Qualitätsunterschied (zum analogen Cablecom, dass ich „sicherheitshalber“ mal weiter beziehe) allerdings stark (der Rest der Familie lacht allerdings nur darüber…).

    Drei Sachen sind mir noch aufgefallen:

    Seit 2 Tagen verlangt das System plötzlich eine Senderentsperrung, obwohl wir nie eine Sperre erfasst haben. Nach Eingabe von „0000“ funktioniert die Box wieder wie gehabt -> Kundendienst-Warteschlaufe, ich komme…

    Die Online Programmierung via http://www.bluewin.ch ist eigenltich eine geniale und sehr einfache Sache, allerdings sind mir bis jetzt bei JEDER Aufnahme min. 5 Minuten am Ende abgeschnitten worden! Das Mitprogrammieren der Nachfolgesendung nützt auch nichts, die wird leider nicht direkt anschliessend gestartet. Weiss jemand, ob und falls ja, wie man online eine reine Zeitprogrammierung vornehmen kann?

    Die Harddisk im Gerät ist recht gut (aber nicht besonders störend) hörbar, wenn sonst keine Geräte „am laufen sind“.

  9. Hallo zusammen

    leider muss ich einigen Punkten zustimmen. Bezüglich Bildqualität bin ich bis jetzt ziemlich enttäuscht. Vorallem ändert sich die Bildqualität meiner Meinung nach willkürlich und unregelmässig. Einige Sendungen können heute tiptop sein und morgen hab ich schlieren und Artifakte. Ebenso hatte ich schon oft den Ton „verloren“. Das Bild läuft aber kein Ton. Auch nach einem Neustart der Box kommt dieser meist nicht mehr. Erst wenn ich auf Radio umschalte und zurück auf TV kommt er wieder. 3. Ãœbel ist der sehr laute Harddisk. Da lob ich mir den Samsung im Panasonic DVD Recorder, da hört man nix davon. Aber dieser Harddisk ist wirklich zu laut für den Wohnbereich. Wir dachten anfangs der Nachbar sei am Trommeln (Schlagzeug) bis wir merkten das das hohle Trommelgeräusch vom Harddisk kommt…. Ansonsten Bedienung und Features top und sehr modern. Endlich TV schauen wie es sein soll.. jetzt sollte nur noch die Bildqualität gleichziehen. Was auch nicht ok ist, dass oft bei Aufnahmen die letzten 5-10 Minuten abgeschnitten werden. Warum das ist weiss ich nicht.

  10. Zu den abgeschnittenen Aufnahmen. leider ist es so das sich die meisten Sender nicht so genau an die Start & Endzeiten halten. Speziell bei den Privatsendern scheint das Absicht zu sein. Die öffentlich rechtlichen Sendeanstalten SRG, ARD/ZDF, ORF nutzen VPS zur Aufnahmekontrolle was von Bluewin TV unterstützt wird.
    Für andere Sender empfehle ich jeweils die Nachlaufzeit auf der Detailseite der Aufnahme zu setzten.

  11. @Roger: Stimmt, auch „verlängere“ die Aufnahmen jeweils durch eine hinausgezögerte Endzeit um 15 Minutenw, was aber nur am Gerät selbst möglich ist. Ãœber die TV-Guide-Fernprogrammierung kann man das leider (noch?) nicht beeinflussen. Ebenso lässt sich kein Standardwert festlegen, sondern jede Programmierung muss manuell gesetzt werden. Ich hoffe, das ändert sich dann bald.

    BTW: Tele Ostschweiz (TVO) wurde gestern auf Bluewin TV plus aufgeschaltet.

    Gruss Huwi

  12. Bei mir funktioniert VPS nicht. Habe schon dutzende Sendungen auf SF1, SF2 und ORF1 aufgenommen und immer den Schluss abgeschnitten gehabt! Vor allem wenn man fernprogrammiert, sollte man sich auf das verlassen können. All die Leute von Swisscom und Bluewin sind ratlos, wissen z.T. gar nicht was VPS ist :-). Die HD scheint sehr gross zu sein, oder die Komprimierung sehr stark. Jedenfalls bin ich schon dauernd am Aufnehmen und da keine Anzeige für die Restkapazität vorhanden ist… nehme ich mal fleissig weiter auf. Aber nach 90 Sendungen scheint die HD noch nicht erschöpft zu sein.

  13. ist es jetzt nicht möglich die aufgenommene Sache auf DVD zu brennen oder auf den Computer rüberzuladen? Ist das noch niemandem gelungen?

  14. @Jonas: Es ist durchaus möglich, aufgenommene Sendungen über Scart auf einen DVD Rekorder zu überspielen und dort weiter zu verarbeiten. Ausgenommen sind allerdings gemietete Filme, die haben einen Kopierschutz. Bisher habe ich es noch nicht geschafft, ein VOD zu kopieren. Bin aber dran, eine Lösung mit dem PC zu suchen. Falls das funktioniert gebe ich Bescheid.

  15. Video on Demand kann mit solch einem Teil
    aufgenommen weren:

    http://www.xdimax.com/grex/grex.html

    Funktionirt bei mir mit BluewinTV einwandfrei.

    Gruss

  16. Ich verwende einen günstigen Videograbber (Handy Cap) von Geniatech um Video on Demand aufzunehmen. Über den S-Video Anschluss gibts ein akzeptables Bild für die Aufnahme. Leider kann ich den Ton nicht regeln, so dass er immer überschlägt. Ich muss wohl mal die Lautstärke an der Box runter regeln. Alles in allem ist mir dieses Verfahren aber zu aufwändig. Bis die fertige DVD erstellt ist vergehen mehrere Stunden, mein DVD Rekorder kann das in einem Bruchteil der Zeit erledigen!

  17. Hallo Huwi!

    Hab mal ne Frage! Heute wollte ich mine Settup Box per HDMI Kabel an meinen Toshiba HD TV anschliessen. Das einzige was ich zu sehen bekam, war ein blaues Bild! Kannst Du mir da weiterhelfen?

    Danke!

  18. nur dass ihr es wisst:

    wenn ihr bluewin anruft, dann sprecht ihr NICHT mit bluewin. bluewin „outsourct“ ihre telefonanfragen um nicht als ausbeuter dazustehen.

  19. hey

  20. Ich habe folgendes problem: wo schliesse ich das media center von beck pc an, wenn ich eine bluewin tv box habe? ich denke diese sollte zwischen bluewin box und TV gerät geschaltet werden aber wo?