Mittwoch , 22 November 2017

Vollklimatisiert

Derzeit kriegen wir stets dasselbe zu hören, wenn sich „Passanten“ – oder häufiger Postboten, Kuriere, etc. – in unser Büro verirren: „Ach, hab ihrs schön angenehm kühl hier!“

Nunja, seit einigen wenigen Wochen ist unser Büro auch klimatisiert. Und das lediglich aufgrund eines angenehmen Zufalls. Es sollte sich die Situation erreignen, dass ein Kollege aus München unseren neuen Server in Betrieb nahm und dabei feststellte, dass unser Serverraum sich langsam aber stetig zu einem Brutkasten entwickelte. Eine Klimaanlage sei bald mal notwendig, da hier drin keine Kücken das Licht der Welt erblicken, sondern Bits und Bytes sicher gespeichert werden sollen.

Ein Klimagerät wäre schnell angeschafft, doch wohin mit der Abluft? Bei der Lösungssuche bemerkten wir, dass der Vormieter ein riesiges Monstrum von Klimadingens im Serverraum zurückgelassen hat. Wenige Tage später konnten wir diese Maschine in Betrieb nehmen und staunten nicht schlecht: Das Teil ist derart überdimensioniert, dass es mit Leichtigkeit den ganzen Bürotrakt abkühlt, indem wir lediglich die Serverraumtüre offen stehen lassen. WOW! Ausserdem können wir nun den Kühlschrank verkaufen, denn wir haben nun sowas wie ein Tiefkühllager. ;-)
Doch wo Sonne, da auch Schatten. Mein Tag beginnt: Frisch geduscht gehe ich aus der Wohung, atme auf dem Weg zur Parkgarage die über nacht abgekühlte Morgenluft und steige ins Auto. Dieses fährt mich herrlich klimatisiert und mit erquickender Musik berieselt nach St. Gallen und entlässt mich dort, ebenfalls in der kühlen Parkgarage, in den Arbeitsalltag. Vier Etagen – oder rund 70 Treppenstufen – höher, erwartet mich ein Arbeitsplatz mit angenehmsten Temperaturen. Ich sehe wohl draussen das schöne Wetter, doch von der mörderischen Hitze und Energie spüre ich wenig… am Mittag dann der Schock: Ich trotte nach draussen und eine Hitzewand erschlägt mich fast. Im Gartenrestaurant angekommen beginne ich angesichts der Hitze zu mutieren: Der Schweiss rinnt, der Kopf bläht sich auf, das Hirn stellt jegliche Aktivität ein… zurück im Büro bin ich nicht mehr zu gebrauchen :-)

Und trotzdem: An den Winter will ich überhaupt und keine Sekunde lang denken! :-)

Check Also

Schreibt mal Eure Telefonnummer richtig!

Herrlich die heutige Kommunikationstechnik. Überall ist man erreichbar, kriegt Mails direkt auf das Smartphone geliefert …