Donnerstag , 23 November 2017

Wo bleibt das kühlende Gewitter?

radar.gifAuf was für ein herrliches Wochenende kann ich wieder mal zurückblicken! Sonne satt, tolle Gesellschaft, viel Spass, wilde Jahrmarktbahnen (Seenachtsfest) und feine Speisen und leckere Weine. Es ist immer wieder überraschend, was für liebe Menschen es auf dieser Welt gibt. Ein besonderer Dank gilt Dani und Sonja, welche uns die Ehre zuteil kommen liessen, Danis Geburtstag im kleinen Rahmen in lockerer Atmosphäre und vorzüglicher Grillkost zu feiern. Und gelernt habe ich da auch was: Dass der Rheintaler mit einem frechen „Hopp“ die Menschen begrüsst… und ich wunderte mich schon lange. Hihi.
Heute waren wir in der Badi am See… fast ganz alleine :-D Irgendwo zwischen Sonnenschirmen, herumliegenden Fusslatschen und gebräunten und weniger gebräunten Menschenkörpern fanden wir ein Plätzchen. Wir machten es uns gemütlich, liessen die Sonne an unsere Haut und genossen einen herrlich faulen Tag. Die Kids sprangen von Bassin zu Bassin, ab und zu mit einem Abstecher im angenehm warmen See. Die Warnung, am Nachmittag auf ein Gewitter zu stossen, haben wir in den Wind geschlagen – zum Glück, wie wir jetzt wissen. Inzwischen ist es halb zehn abends, mein Körper dampft fast vor gespeicherter Sonnenhitze, und ich könnte mich an einem Sommergewitter regelrecht erquicken. Doch es ist noch in weiter Ferne, wie das Radarbild von Metradar zeigt. Dafür kriegt wohl grad die Westschweiz was ab.

Check Also

Hunde und Kinder lieben den Schlamm

Am Wochenende unternahm ich mit Bike und Hund eine herrliche Ausfahrt. Wir fuhren bei schönstem …