Donnerstag , 14 Dezember 2017

Überhitzt!

Du kennst das Märchen vom typischen Montag morgen? Nun, es gibt Tage, da ist es mehr als ein Märchen… nämlich pure Realität :-)

Frisch und munter bestieg ich mein Auto, holte die Morgenzeitung und fuhr auf die Autobahn. Im Radio der Hinweis, dass am anderen Ende von St. Gallen stockender Verkehr hersche. In jenem Moment hätte ich nicht erahnt, dass ich nur 500 Meter später in einem heftigen Stau stecken sollte. Da war ich nun also, eingepfercht zwischen "Gleichgesinnten", alle das Büro als Ziel vor Augen. Erst eine halbe Stunde später erfuhr ich vom "schnellsten Verkehrsradio der Ostschweiz", dass der Stau inzwischen bis zur Meggenhuus-Abzweigung zurückreiche… ach neeee…. wirklich? :-D

stau.jpgFür Ortsunkundige: Zwischen Meggenhuus und St. Gallen-Neudorf liegen vielleicht drei oder vier Kilometer. Etwa in der Mitte dieser Strecke, nach rund 45 Minuten wissenschaftlich begründeter Analyse des Staus, eine nette Botschaft meines Autos: "Motor ist überhitzt. Bitte abstellen." Hab ich schon erwähnt, dass es gerade Montag morgen gegen halb neun war? Na denn, auf den Pannenstreifen gewechselt, Haube geöffnet und dem faszinierenden Schauspiel am Himmel beigewohnt: Dicke dunkle Wolken und wärmende Sonnenstrahlen gaben eine kämpferische Vorstellung und nach mehreren Minuten musste ich als Schiedsrichter ein Unentschieden feststellen :-) Während dieser Pause kühlte sich der Motor ab, und ich konnte die "Fahrt" im Stau fortsetzen… knapp 800 Meter :-D Dann erneut ein überhitzter Motor. PERFEKT! Da entstand auch obiges Foto… (hmmm… hatte ich nicht kürzlich hier erwähnt, dass es ungeschickt sein könnte, auf der Autobahn anzuhalten um ein Foto zu schiessen?? *lach*)

In der zweiten "Erfrischungspause" widmete ich mich all den griesgrämigen Gesichtern, welche nicht sonderlich motiviert der beginnenden Woche entgegenfuhren… ähm… stauten. Herrlich die Reaktionen, wenn man bewusst solche Leute mit einem freundlichen Lächeln beglückt: Von absolutem Desinteresse (bzw. Tiefschlaf) bis hin zur vollständigen Irritation ist alles dabei. Einer wär fast dem Vordermann aufgefahren… hihi.

Um halb zehn hatte ich es geschafft, die Autobahn verlassen, das Auto zur naheliegenden Garage gefahren und den Chef zum Taxifahrer verpflichtet.

Der Montag morgen hat sich von seiner interessantesten Seite gezeigt :-)

Check Also

Schreibt mal Eure Telefonnummer richtig!

Herrlich die heutige Kommunikationstechnik. Überall ist man erreichbar, kriegt Mails direkt auf das Smartphone geliefert …